Polizei fahndet nach dem Täter

Münchnerin (24) auf dem Heimweg vergewaltigt

München - Auf dem Weg vom Leonrodplatz nach Hause ist eine 24-jährige Münchnerin am frühen Sonntagmorgen von einem bislang unbekannten Täter vergewaltigt worden. 

Der Vergewaltiger hatte die Frau gegen 5 Uhr auf Höhe des Rosa-Luxemburg-Platz angesprochen und nach Feuer gefragt. Der Mann versuchte dann die Frau in ein Gespräch zu verwickeln und wurde dabei immer zudringlicher. Als die 24-Jährige weitergehen wollte, packte er sie, zog sie in ein Gebüsch und vergewaltigte sie. Weil der Täter kurz von der Frau abließ, gelang ihr die Flucht.

Der Täter ist laut Polizei etwa 1,75 Meter groß, rund 30 Jahre alt. Er ist dunkelhäutig, hat kurzes seitlich rasiertes krauses Haar, eine platte Nase, sowie eine athletisch schlanke Figur. Bekleidet war er mit weißen Turnschuhen, schwarzer Jeanshose und khakifarbenem Parka. Hinweise erbittet die Polizei unter der 089/2910-0. Zeugen können sich aber auch an jeder andere Polizeidienststelle wenden. 

mm

Rubriklistenbild: © Symbolbild: dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion