Pressekonferenz zum Starkbieranstich

Nockherberg 2016: Flüchtlinge Top-Thema bei Singspiel und Derblecken

+
Das Team rund um den Nockherberg 2016: Andreas Steinfatt, Thomas Lienenlüke, Luise Kinseher, Marcus H. Rosenmüller, Gerd Baumann, Nikola Norgauer, Michael Vogtmann und Paul Kaiser.

München - Flüchtlinge sind das Top-Thema beim Nockherberg 2016. Das ist heuer beim Singspiel und Derblecken zum Starkbieranstich alles geboten.

Einmal einen Blick ins Hirn von Horst Seehofer werfen. Die ergraute Schädeldecke anheben, den Windungen nachspüren, all die Wendungen nachvollziehen. Das wär’ was! Vielleicht bringt ja der 24. Februar Licht ins Dunkel – dann steigt der Nockherberg 2016 mit dem Salvator-Anstich. Natürlich ist noch alles streng geheim: Die Rede von Luise Kinseher (47) als Mama Bavaria, das Singspiel von Regisseur Marcus H. Rosenmüller (42) und Autor Thomas Lienenlüke (47). Aber ein klein wenig haben sie trotzdem verraten: Die Flüchtlingskrise wird das beherrschende Thema, Ministerpräsident Horst Seehofer die zentrale Figur. Es soll um große und kleine Ängste gehen, um Verunsicherung und Paranoia. Das Bühnenbild? Wird etwas mit Seehofers Innerstem zu tun haben, das lässt Rosenmüller durchblicken. Auch Bildlich. Ein Nockherberg mit viel Hirn – das wär’s!

Nockherberg 2016: Der Autor

Seehofer ist zentral, wer noch? Markus Söder, sagt Thomas Lienenlüke. Wie er dessen Rolle gestaltet hat? „Da braucht man nichts gestalten. Man nimmt Zitate von ihm und schwächt sie ab – dann ist es lustig“, sagt der Autor, der an Singspiel und Rede mitschreibt. Früher habe Söder seinen „zweiten Wohnsitz im Hintern von Seehofer“ gehabt. Heute sei Söder „sehr macht- und selbstbewusst.“ Wer dieses Jahr nicht mehr vorkommt? Willy Brandt und Gregor Gysi. Und die AfD oder Pegida? „Diese Art der Anerkennung lasse ich denen nicht zukommen.“

Nockherberg 2016: Mama Bavaria

„Das letzte halbe Jahr war ja begleitet von nicht so schönen Worten und Bildern unserer Regierungspartei“, sagt Luise Kinseher, die zum sechsten Mal die Hauptrolle der Rednerin ausfüllt – Rekord! „Das war teilweise schon ganz schön heftig, was da kam.“ Kämpfe innerhalb der Partei, Zynismus, Verleumdung – „da war es nicht immer einfach, sich den Humor zu behalten.“ Die CSU muss sich also auf einiges gefasst machen? „Die CSU braucht man nicht derblecken – die muss man bloß zitieren“, sagt die 47-Jährige.

Nockherberg 2016: Der Regisseur

Warum Marcus H. Rosenmüller sich heuer Seehofer vornimmt? „Mich interessieren die Kämpfe im Inneren von Seehofer!“ Darum gibt es diesmal zwei Seehofer-Darsteller! Kommt Kanzlerin Merkel vor? „Ja, sie hat eine zentrale Rolle – und ein eigenes Lied.“ Ihr Auftritt sei aber in einer „ganz anderen Art und Weise, wie es bisher war“ – mehr wollte Rosenmüller nicht verraten. Nur noch so viel: Man habe mit einer „sehr schwierigen politischen Lage“ zu tun gehabt. „Und das Stück wird für einige Kontroversen sorgen.“

Nockherberg 2016: Die Neuen

Neu mit dabei: die TV-Stars Michael Vogtmann (63) und Paul Kaiser (51). Vogtmann dürfte vielen Zuschauern aus den ZDF-Serien Der Bergdoktor und Die Rosenheim Cops bekannt sein. Diesmal gibt er Joachim Herrmann (CSU). Schon 2012 stand Vogtmann als Baden-Württembergischer Ministerpräsident Winfried Kretschmann auf der Nockherberg-Bühne. Kaiser hat eine große Aufgabe vor der Brust: Er spielt den „Überichhofer“ – also einen Teil von Horst Seehofer. Kaiser wirkte unter anderem im Tatort, Polizeiruf 110 und Um Himmels Willen mit.

Tobias Scharnagl

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ottobrunner hingerichtet: Zehn Kugeln aus Rache?
Ottobrunner hingerichtet: Zehn Kugeln aus Rache?
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Massenschlägerei am Stachus: Polizei sucht Handy-Filmer
Massenschlägerei am Stachus: Polizei sucht Handy-Filmer

Kommentare