Ticker von der Starkbierprobe

Nockherberg 2016: "Singspiel war ein echter Rosenmüller"

Da leuchten sie rein, der Markus und der Sigmar: direkt ins Gehirn vom Horst.

München - Derbleckt wurde wieder: Hier können Sie nachlesen, wie heuer Fastenpredigt und Singspiel vom Nockherberg gewesen sind. Wir waren im Live-Ticker dabei.

  • Auf dem Nockherberg hat die Mama Bavaria die Politiker im Saal derbleckt. "Integration kann gelingen" - dieser Satz zog sich durch die Fastenpredigt von Luise Kinseher.
  • Die Reaktionen im Saal auf die Predigt waren deutlich verhaltener als im vergangenen Jahr, geklatscht wurde weniger - oder auch gar nicht.
  • Im Singspiel haben sich die Politiker in Horst Seehofers Gehirn getroffen. Sogar auf mehreren Ebenen. Dafür gab's am Ende minutenlangen Applaus und aufgestanden sind sie auch alle.

Ein Blick in Seehofers Hirn: Das Nockherberg-Singspiel in Bildern

Nockherberg 2016: Die Reaktionen zum Singspiel

Markus Söder: "Es war wie immer - der Stephan Zinner macht das großartig. War schön und gut, hat mir gut gefallen."

Margarete Bause: "Die nachdenklichen Momente haben mir gut gefallen. Dem ernsten Thema mehr als angemessen. Das Singspiel? Ich bin immer noch hin und weg, überspitzt bis ins Groteske, aber immer humanistisch. Der Merke-Song und die Aigner waren großartig."

Andreas Scheuer: "Nach dieser Rede hatte ich große Hoffnungen ins Singspiel - und die wurden nicht enttäuscht. Außerdem: Mich als Rehpinscher zu bezeichnen, ist für mich keine Beleidigung."

Ludwig Spaenle: "Die Rede war recht solide. Meine Rolle? Eine Hymne auf das bayerische Bildungssystem. Oder? Das Singspiel war super. Ein echter Rosenmüller."

Ilse Aigner: "Es war ein super Aufführung. Mein Double war perfekt."

Barbara Stamm: "Die Rede war zum Teil verletzend, was Frauen anbelangt."

"Sehr stark", sagt Horst Seehofer zum Singspiel. "Es war in weiten Teilen zutreffend und so wie das richtige Leben. Vieles wurde anspruchsvoll auf die Schippe genommen." Und dann legt er nochmal nach: "Der zweite Teil war Königsklasse." Deutliche Schelte also gegen die Fastenpredigt von Luise Kinseher.

Nockherberg 2016: Das war das Singspiel 

+++ 20.58 Uhr +++ Wo war heuer eigentlich der Markus Söder? Der kam viel zu kurz auf dem Nockherberg 2016.

+++ 20.56 Uhr +++ Bayerns Politiker singen "Bla Bla Bla - Du liebst mich nicht, ich lieb dich nicht" auf die Melodie von "Da Da Da". Und dann "Ein Prosit" - das traditionelle Ende des Singspiels, seit es Marcus H. Rosenmüller inszeniert.

+++ 20.55 Uhr +++ Alle stehen gemeinsam auf der Bühne - ist das Singspiel auch schon durch? Geht irgendwie zackig heuer.

+++ 20.54 Uhr +++ Während beim Singspiel mal wieder gesungen wird, nutzen wir die Zeit für einen kleinen Blick auf Twitter: Dort sind Claudia Roths Orringe und die Söder-Schelte Thema.

Ein Flüchtlingsheim für die Modelleisenbahn? Das bringt Dieter Reiter vorbei.

+++ 20.49 Uhr +++ Langsam dreht er durch, der Horst Seehofer: Alle sind in seinem Gehirn und draußen tobt ein Sturm. Seehofer klettert weiter und tiefer in sein eigenes Gehirn hinein - es wird immer durchgeknallter. Aber das erwartet man ja auch von Marcus Rosenmüller.

+++ 20.35 Uhr +++ "Das braune Huhn" ist in der Schublade "Die Unsäglichen" in Seehofers Gehirn versteckt. Versehentlich wird es befreit und Seehofers Gehirnverwalter wollen es ignorieren. Das Huhn fängt an zu gackern, gackert weiter und sagt plötzlich "Wir sind das Volk, wir sind das Volk". Jetzt können sie es nicht mehr ignorieren. "Es hat Heimweh", sagt einer der Beamten, "nach 1933."

+++ 20.23 Uhr +++ Dieter Reiter bringt ein Flüchtlingsheim vorbei für Seehofers Modelleisenbahn. Doch das findet der Ministerpräsident nicht gut: "Da ist kein Platz." Und dann wird's richtig böse: Im Keller kann das Flüchtlingsheim auch nicht gelagert werden, denn "da darf man keine leicht entflammbaren Gegenstände lagern", sagt Joachim Herrmann.

Nockherberg 2016: "Wir schaffen das", sagt der Söder

Er ist wieder da: Karl-Theodor zu Guttenberg.

+++ 20.15 Uhr +++ Markus Söder sagt "Wir schaffen das" - versehentlich. Doch das ist der Un-Satz schlechthin - Horst Seehofer bekommt Kopfschmerzen. Es bringt aber nichts: Angela ist zurück in seinem Gehirn und rappt: "Wir schaffen da-da-das." Die CSU macht kurzen Prozess und steckt die Kanzlerin in eine Zwangsjacke. "Ihr liebt mich nicht, ich lieb euch schon", singt Angela weiter. Und muss am Ende in eine hintere Ecke des Gehirns geschleppt werden.

+++ 20.13 Uhr +++ Warum zu Guttenberg wieder da ist? "Weil er's kann." Sagt er selbst. Und zitiert alles auf Englisch, denn das kann er auch. Er war ja immerhin in Amerika. Und Professor ist er jetzt auch.

+++ 20.01 Uhr +++ Da isser: Markus Söder in Zimmermann-Kleidung. Ist er auf der Walz? Und auch ein anderer ist wieder da: Karl-Theodor zu Guttenberg. Ja, der is auch wieder da. Das kann Söder nicht auf sich sitzen lassen. Er singt: "Beiß in den Köder - vom Markus Söder" auf die Melodie von "Ring of Fire".

+++ 19.55 Uhr +++ Angela Merkel und Horst Seehofer fetzen sich ordentlich auf der Bühne, äh in Seehofers Gehirn. Ob das der echte Seehofer lustiger findet als die Fastenpredigt?

Joachim Herrmann (l.) und Markus Söder singen und werden von Goaßlschnalzern begleitet.

+++ 19.49 Uhr +++ Horst Seehofer betritt die Bühne und spielt mit einer Modelleisenbahn. Ansonsten schaut's altmodisch aus in seinem Gehirn: ein altes Radio, drei Damen in Strandkleidung, die an die 1920er-Jahre erinnert. Außerdem gibt es zwei fleißige Beamte, die die Geschäfte dort führen. Einer redet schwäbisch, der andere wurde befördert.

+++ 19.47 Uhr +++ Wir sind direkt mittendrin im Klein- und Großhirn von Horst Seehofer. Die Politiker und die Minister sind in Aktenschubladen versteckt: Ilse Aigner, Toni Hofreiter.

+++ 19.44 Uhr +++  Vogelgezwitscher ist zu hören: Das Singspiel auf dem Nockherberg 2016 geht los - ganz im Stil von Marcus H. Rosenmüller und Gerd Baumann mit Musik.

Nockherberg 2016: Die Reaktionen der Politiker

Markus Söder: "Es war solide. Einige lustige Szenen, einiges war in die Länge gezogen. Der Grundduktus ging an der Mehrheit der Zuschauer vorbei. Im Großen und Ganzen war's ok."

Josef Schmid: "Die Bavaria schaut in ihrer Rede immer weniger auf die Lokalpolitik. Zwei Sätze zu mir und zwei Sätze zu Reiter. Und würde sie öfter hierher schauen, würde sie feststellen, dass ich gar nicht so oft beleidigt schaue. Sondern ganz fröhlich."

Joachim Herrmann: "Das war ordentlich Nockherberg-mäßig. Passt scho."

Dieter Reiter: "Sie war scharfzüngig, ich hab mich sehr amüsiert. Da waren ein paar deftige Witze dabei, derbe Hinweise. Aber der Ton ist gut getroffen."

Wie fanden Sie es denn, Horst Seehofer, fragt der BR? "Passt scho", sagt der Ministerpräsident. Auf ungefähr jede Frage. Das ist auch eine Aussage. Er wirkt a bisserl angefressen.

Nockherberg 2016: Verfolgen Sie hier die Rede der Mama Bavaria

+++ 19.26 Uhr +++ Und da ist sie auch schon wieder fertig mit dem Derblecken, die Mama Bavaria. Sie verabschiedet sich fulminant - und jodelt. Nicht schlecht!

+++ 19.25 Uhr +++ "Humor ist das, was uns vom Extremisten und Fanatiker unterscheidet." Da klatscht der Söder nicht - wo sind denn seine Hände? Wurden die am Stuhl festgebunden?

+++ 19.22 Uhr +++ "Horst Seehofer hat gesagt: 'Wenn ich eine Meinung habe, sage ich sie. Und was ich nicht sage, meine ich auch nicht.' Horst, wie hast jetzt des gemeint?"

+++ 19.18 Uhr +++ "Ist der Guttenberg, das Schlossgespenst deiner Albträume, Markus Söder?" Denn Karl-Theodor zu Guttenberg will ja angeblich wieder zurück auf die Politik-Bühne. Die Mama schlägt dem Söder indes vor, doch lieber Bürgermeister zu werden. "Bürgermeister ist ein ehrenwerter Beruf. Das macht's jetzt für dich nicht leichter."

+++ 19.15 Uhr +++ "Der Horst hat sich gewünscht, dass ich heute den Markus Söder ignorier. Weil heute aber mein Freudentag ist, hab ich mich entschieden, heute auch mal den Markus Rinderspacher zu loben. I woaß allerdings ned für wos."

+++ 19.14 Uhr +++ Vorschlag der Mama Bavaria: Marcel Huber als nächster Ministerpräsident. "Da ist keine Rebellion zu erwarten. Auch nicht von der Ilse. Wobei, Ilse, wie wär's denn mal mit Rebellion? Die letzte Rebellin in der CSU die Pauli, da hängt die Latte nicht hoch."

+++ 19.11 Uhr +++ "Helmut Brunner ist heute nicht da, wahrscheinlich löscht er wieder."

Bissig und auch etwas verhalten ist sie heuer, die Mama Bavaria.

+++ 19.09 Uhr +++ "Anton Hofreiter, du darfst doch als einziger in Berlin die TTIP-Unterlagen sehen. Und du darfst mit keinem drüber reden? Und du hast auch keinen, mit dem du drüber reden kannst. Nicht mal einen Friseur!"

+++ 19.08 Uhr +++ "Margarete Bause, wollen die dich in Berlin? Aber solche wie dich hams doch schon, da brauch ich mir doch nur den Anton Hofreiter anschauen."

+++ 19.05 Uhr +++ Ein bisschen ernster ist sie heuer schon, die Mama Bavaria. Der Applaus beim Salvatoranstich ist doch hin und wieder etwas verhalten - und die Politiker guckn scho a bisserl ernst.

+++ 19.04 Uhr +++ Jetzt ist der Markus dran: Warum er sich Söder im Fasching als Edmund Stoiber verkleidet hat? "Wahrscheinlich wolltest du nur wissen, wie es ist, wenn alles schon vorbei ist." 

+++ 19.03 Uhr +++ "Darf man das sagen? Joachim Herrmann ist ein wunderbarer Franke."

+++ 19.01 Uhr +++ Jetzt wird's bissig für die Freien Wähler: "Hubert Aiwangers Existenz ist schwerer nachweisbar als eine Gravitationswelle."

+++ 19 Uhr +++ "Die SPD ist an der messbaren Grenze des Verschwindens angelangt."

+++ 18.57 Uhr +++ Maut Everest: So nennen manche laut Mama Bavaria schon Alexander Dobrindt.

Nockherberg 2016: "Vielleicht sind wir keine Familie?"

+++ 18.56 Uhr +++ "Angela Merkel ist Physikerin. Horst Seehofer ist Mystiker." Markus Söder hingegen hat keine Obergrenze. "Der ist Pragmatiker, der sein ideologisches Handwerkszeug im Baumarkt kauft - deswegen war er immer schon in der Lage, seinen geistigen Gartenzaun für seinen Horizont zu halten."

+++ 18.53 Uhr +++ "Wie kommst du denn auf 200.000 Obergrenze, fragt sie Horst Seehofer. Eine viel zu glatte Zahl, kein rechnerisches Ergebnis. War das eine mystische Verirrung, Horst? Oder stoiberts bei dir im Hirn auch schon?"

+++ 18.49 Uhr +++ "Vielleicht sind wir keine Familie? Sondern nur ein Experiment der Geschichte? Vielleicht bin ich gar keine Mama?" Klingt sehr nachdenklich, was die Mama Bavaria da gerade sagt.

+++ 18.48 Uhr +++ An Markus Söder sieht man auch: "Integration kann gelingen. Er ist halb Schäufele, halb Weißwurst."

+++ 18.46 Uhr +++ "Horst Seehofer integriert sich hauptsächlich in sich selbst."

+++ 18.45 Uhr +++ Volker Kauder kriegt nur subsidiären Schutz hier bei uns in Bayern - er muss auf jeden Fall wieder zurück nach Berlin. Horst Seehofer und Markus Söder sind in einem Raum, das findet die Mama Bavaria beachtenswert. Aber, immerhin, sie halten eine Armlänge Abstand.

+++ 18.44 Uhr +++ "Wenigstens äußerlich bist du mir nicht missglückt", sagt die Mama über niemand geringeren als Ministerpräsident Horst Seehofer. An der Gästeliste des Saals sieht sie: Integration kann gelingen.

+++ 18.43 Uhr +++ Mama Bavaria ist da - und Luise Kinseher hat wieder ein neues Kleid. Definitiv schöner als das vom letzten Jahr. "Nockherberg ist Muttertag", sagt sie.

Nockherberg 2016: Das sagten die Politiker vor dem Anstich

+++ 18.42 Uhr +++ Horst Seehofer bekommt gerade das erste Starkbier von Paulaner-Chef Andreas Steinfatt. Prost!

+++ 18.37 Uhr +++ Es gibt heute Abend drei Horst Seehofer im Singspiel. Markus Söder sagt dazu - ziemlich ehrlich: "Eigentlich reicht mir einer." Im Moment scheint Söder zu beten, das sehen jedenfalls die beiden Moderatoren.

+++ 18.35 Uhr +++ "Wie soll der Nockherberg das toppen, was wir in den letzten Monaten erlebt haben?", fragt zurecht Claudia Roth von den Grünen. Wir fragen uns das auch gerade... Ilse Aigner ist sich sogar sicher: Alle Politiker haben es verdient, ihr Fett am Nockherberg wegzubekommen.

+++ 18.33 Uhr +++ "Die CSU braucht man nicht derblecken, nur zitieren." Das hat Luise Kinseher schon im Vorfeld des Nockherbergs gesagt. Jetzt geht's gleich los.

+++ 18.31 Uhr +++ Wie die Macher das heute machen - das fragen sich die Moderatoren Christoph Deumling und Amelie Fried. Die Flüchtlingskrise ist immerhin kein einfaches Thema für den Nockherberg, vor allem, wenn es humorvoll umgesetzt werden soll so wie im Singspiel.

+++ 18.17 Uhr +++ Horst Seehofer ist auch schon da. Er sagte: "Angeblich wird ja heute mein komplettes Innenleben ausgebreitet. Darauf bin ich sehr gespannt." Und auch OB Dieter Reiter hat sich darüber schon Gedanken gemacht: "Ich bin gespannt, was alles aus Seehofers Gehirn rauskommt. Ich gehe davon aus, dass der Abend einige blaue Augen hinterlässt. Bestimmend wird sicher die Flüchtlingspolitik sein."

Horst Seehofer ist schon da.

+++ 18.06 Uhr +++ Thema Flüchtlinge: Wie kann das lustig auf der Bühne dargestellt werden? "Ich hoffe, dass es uns gelungen ist, der Situation gerecht zu werden", sagt der Regisseur des Singspiels Marcus H. Rosenmüller.

+++ 18.05 Uhr +++ Markus Söder ist schon da und, klar, er freut sich auf den Nockherberg. Das Singspiel findet ja in Horst Seehofers Gehirn statt - und darauf ist er sehr gespannt, erzählt er im Gespräch mit dem BR. 

+++ Einer reicht offenbar nicht mehr aus: Drei Horst Seehofers werden heute Abend im Singspiel auf dem Nockherberg auftreten - als "Ich", als "Über-Ich" und als "Es", ganz im Stil von Freud.

Diese Promis gaben sich am Nockherberg die Ehre

Nockherberg 2016: Heute alle Infos zu Fastenpredigt und Singspiel

Derbleckt wird wieder: Am Mittwoch findet die Starkbierprobe auf dem Nockherberg 2016 statt. Im vergangenen Jahr haben sich Bayerns Politiker im Singspiel von Marcus H. Rosenmüller einfach mal in ein Raumschiff gesetzt und sind der Welt entflohen. Heuer dreht sich das Singspiel um die Flüchtlingskrise - so viel ist schon mal bekannt.

Natürlich wird der Salvatoranstich wieder live im Fernsehen übertragen. Wenn Sie aber heute unterwegs sind oder es aus anderen Gründen nicht vor den Fernseher schaffen, dann bleiben Sie einfach hier: Denn wir berichten vom Nockherberg 2016 im Live-Ticker.

Mike Schier

Mike Schier

E-Mail:mike.schier@merkur.de

Google+

Johannes Löhr

Johannes Löhr

E-Mail:johannes.loehr@merkur.de

Sebastian Arbinger

Sebastian Arbinger

E-Mail:Sebastian.Arbinger@tz.de

Uli Heichele

Uli Heichele

E-Mail:Uli.Heichele@tz.de

Johannes Heininger

Johannes Heininger

E-Mail:Johannes.Heininger@tz.de

Stephanie Ebner

Stephanie Ebner

E-Mail:Stephanie.Ebner@merkur.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare