Geld und Autoschlüssel sind weg

Geldwechsel-Masche: Hilfsbereiter Rentner im Auto ausgeraubt

München - Ein Mann spricht einen im Auto sitzenden Rentner an und bittet ihn Geld zu wechseln. Dann taucht sein Komplize auf und raubt den Rentner aus.

Ein Rentner saß am vergangenen Donnerstag in seinem geparkten Auto, als ihn plötzlich ein Mann ansprach. Ob er ihm Geld wechseln könne, fragte der Mann den Rentner. Hilfsbereit zog der 72-Jährige seine Autoschlüsseltasche, in der sich auch sein Bargeld befindet aus der Tasche und schickte sich an dem Mann Kleingeld rauszusuchen.

Der Mann versetzte dem Rentner einen festen Stoß. Ein anderer Mann, der plötzlich aufgetaucht war, entriss dem Rentner das Mäppchen. Beide rannten davon in Richtung Kaflerstraße, wo ihr Fluchtfahrzeug, ein grünes Moped, bereitstand.

In dem Mäppchen befand sich nach Aussage des Rentners zwar nur wenig Bargeld, dafür aber der Autoschlüssel des Herren. Die Polizei München sucht nun nach den beiden Tätern.

Täterbeschreibung der Münchner Polizei:

Der erste Täter, der den Rentner angesprochen hat, ist männlich circa 22-30 Jahre alt und etwa 1,70 Meter groß, schlank und hat dunkle Haare. Er trug zum Tatzeitpunkt einen auffälligen Irokesenschnitt, eine Silberkette mit Totenkopfanhänger, eine Bluejeans und ein schwarzes Shirt.

Der zweite männliche Täter, der dem Rentner schlussendlich das Mäppchen entrissen hat, ist circa 1,80 Meter groß und ebenfalls schlank. Er trug eine dunkle Jogginghose, ein graues Sweatshirt und eine Baseballkappe verkehrt herum auf dem Kopf.

Die Münchner Polizei nimmt unter der Telefonnummer 089/2910-0 Zeugenhinweise entgegen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare