Scheibe mit Stein eingeschlagen

Handtasche aus Auto geklaut - aber es gibt DNA-Treffer

München - Wer eine Handtasche aus einem Auto in München-Pasing gestohlen hat, ist jetzt klar. Dank eines DNA-Treffers. Es ist aber unklar, wo sich der Mann gerade aufhält.

Der Fall liegt schon einige Monate zurück: Am 4. Oktober parkte eine 22-jährige Frau ihr Auto in der Georg-Habel-Straße. Als sie nach einigen Stunden wieder zurückkam, stellte sie fest, dass die hintere rechte Fensterscheibe vollständig zerstört war. Im Fußraum hinter dem Fahrersitz fand sie einen Stein, der offensichtlich zum Einschlagen der Scheibe benutzt worden war. Aus dem Fahrzeug fehlte die Handtasche der 22-Jährigen, die sie nur wenige Meter entfernt hinter einem Zaun fand. Aus der Tasche wurde ein geringer Bargeldbetrag gestohlen.

An dem Stein konnten DNA-Spuren gesichert werden. Eine Recherche in der DNA-Analysedatei führte zu einem Treffer in der französischen DNA-Datenbank. Bei dem Täter handelt es sich um einen 19-jährigen albanischen Staatsangehörigen, dessen Aufenthaltsort derzeit unbekannt ist.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare