In Pasing

Jugendliche bedrohen und beklauen Buben (12 und 13)

München - In der Nähe der Pasing Arcaden werden zwei Schüler von Jugendlichen so eingeschüchtert, dass sie ihnen ihr Bargeld geben. Einer der Täter schlug auch zu.   

Wie die Polizei mitteilt, sprachen zwei bislang unbekannte Jugendliche am Dienstag gegen 11.40 Uhr in der Nähe der Pasing Arcaden zwei Jungen (12 und 13 Jahre alt) an. Sie forderten die beiden Minderjährigen auf, ihnen zu folgen.

Die Buben allerdings weigerten sich mitzukommen. Dem 12-Jährigen schlug einer daraufhin mit der flachen Hand ins Gesicht, die Jungen wurden verbal bedroht. Dementsprechend eingeschüchtert ließen sich die Schüler in einen Hinterhof dirigieren. Dort nahmen ihnen die Jugendlichen ihr Bargeld und Kopfhörer ab. 

Die Räuber flüchteten in Richtung der Pasing Arcaden.

Täterbeschreibung:

Aktiver Täte:r Männlich, 16-18 Jahre alt, ca. 190 cm groß, dunkelblonde Haare, sprach Hochdeutsch; bekleidet mit schwarzer Bomberjacke, grünem Pulli, blauer Adidas-Jogginghose mit weißen Streifen. Täter 2: Männlich, 16-18 Jahre alt, südländische Erscheinung; bekleidet mit schwarzer Jacke ohne Kapuze.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare