Batterie entzündet sich

Brand in Neuperlach: Kfz-Werkstatt in Flammen

+
Eine Batterie hat in einer Neuperlacher Kfz-Werkstatt einen Brand ausgelöst.

München - Aufregung in Neuperlach: In einer Kfz-Werkstatt hat es am Donnerstagvormittag gebrannt. Eine Batterie hatte sich entzündet. Zwei Personen wurden verletzt.

Zu einem Einsatz an der Ecke Heinrich-Wieland-Straße/Corinthstraße musste die Feuerwehr am Donnerstagvormittag ausrücken. In einer rund 150 Quadratmetern großen Kfz-Werkstatt brannte es. Die Einsatzkräfte konnten das Feuer aber erfolgreich unter Kontrolle bringen. Da sich das Feuer auch durch die Isolierung der Decke gefressen hatte, wurde diese geöffnet, kontolliert und die vereinzelten Flammen gelöscht.

Eine Starterbatterie hatte den Brand ausgelöst. Benzin, das aus einem Auto gelaufen war, war auf diese getropft. Die Batterie entzündetet sich, es kam zu einer Verpuffung.

Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 100.000 Euro.  Auch ein Auto auf einer Hebebühne wurde zerstört. Zwei Personen kamen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Insgesamt behandelten die Rettungskräfte fünf Personen.

Die Heinrich-Wieland-Straße war während der Löscharbeiten, die bis 12 Uhr dauerten, stadteinwärts gesperrt.

Brand in Neuperlach: Bilder von den Löscharbeiten

Brand in Neuperlach: Kfz-Werkstatt in Flammen

mm

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare