Aufmerksame Nachbarin

Piepsender Rauchmelder rettet Leben

München - Rauchmelder retten Leben: Eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn schliefen ihn einer rauchenden Wohnung in Ramersdorf. Eine aufmerksame Nachbarin verhinderte Schlimmeres.

Dem ständigen Piepsen ihres Rauchmelders verdanken in Ramersdorf eine Frau und ihr sechsjähriger Sohn wohl das Leben. Eine Nachbarin hatte den Warnton gehört und in der Nacht zum Mittwoch in München die Feuerwehr alarmiert. 

Wie diese mitteilte, stiegen Einsatzkräfte mit Atemschutz über ein Fenster in die völlig verrauchte Wohnung in der Langbürgener Straße ein und fanden Mutter und Kind dort schlafend vor. Die Feuerwehrleute brachten beide ins Freie. Die Frau und der Bub kamen mit leichten Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Auslöser für den Rauch war ein Brand in der Küche. Die Höhe des Schadens war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?

Kommentare