Täter nach Angriff am Neuen Südfriedhof flüchtig

Mysteriöse Messer-Attacke: "Sch***e, das ist der Falsche!"

+
Zu der Attacke kam es am Neuen Südfriedhof.

München - Was für ein Schock: Drei Männer sprangen am Mittwoch aus einem Gebüsch in Ramersdorf und stachen in Richtung eines Passanten. Doch anscheinend wollten sie einen anderen angreifen.

Der 24-Jährige Münchner war am Mittwochabend gegen 19 Uhr zu Fuß im Bereich der Hochäckerstraße 90 nahe des Neuen Südfriedhofs in Ramersdorf unterwegs. Plötzlich sprangen drei unbekannte Männer aus einem Gebüsch und griffen ihn an: Wie die Polizei berichtet, stach einer dabei mit einem Messer in Richtung des Opfers.

Der 24-Jährige konnte glücklicherweise nach hinten ausweichen. Das Messer streifte ihn nur leicht. Der Mann gibt an, einer der Angreifer habe geschrien: "Scheiße, das ist der Falsche!" Anscheinend sollte die Attacke wohl einen anderen treffen.

Alle drei Männer flüchteten in Richtung des Südfriedhofes. Der 24-Jährige begab sich in Begleitung seines Cousins zu Fuß in ein Krankenhaus. Dort wurde die oberflächliche Wunde ambulant versorgt. Das Krankenhaus verständigte die Polizei, welche die Ermittlungen aufnahm.

Wer etwas gesehen hat, soll sich hier melden:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 23, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare