Miese Masche

Schulz und Schwarz: Polizei warnt vor Trickbetrügern

München - Besonders ältere Mitbürger warnt die Münchner Polizei vor einer neuen Welle von Trickbetrügereien. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen vermehrt Senioren angerufen und sich als Polizisten ausgegeben.

Die Anrufer benutzten dabei meistens die Namen Schulz oder Schwarz. Ihre Masche: Die Betrüger berichten in den Gesprächen, dass in der Nähe des Angerufenen eingebrochen worden sei. Die festgenommenen Täter hätten ein Notizbuch dabeigehabt, in dem auch die Adresse des Angerufenen stand. Im nächsten Schritt forderten die Betrüger die Senioren auf, ihr gesamtes Geld von der Bank abzuheben und an einen angeblichen Polizeibeamten zu übergeben.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare