Drei Frauen verletzt

Nach Konzert im Zenith: Rowdy verursacht Unfall und fährt wortlos weiter

+
Die Kulturhalle Zenith an der Lilienthalallee.

München - Ein Verkehrsrowdy hat am Donnerstagabend zwei Auffahrunfälle verursacht. Nachdem er sein Auto begutachtet hat, fährt er wortlos weiter und hinterlässt drei Verletzte.

Vier junge Frauen aus Rott am Inn waren am Donnerstag zusammen in einem Opel Corsa von einem Konzert im Zenith in Freimann nach Hause unterwegs.

Die 23-Jährige Fahrerin und ihre Freundinnen waren gerade auf der Heidemannstraße Richtung A9 unterwegs, als kurz vor der Lilienthalallee ein roter Toyota Yaris ihren Wagen überholte und plötzlich knapp vor ihnen wieder einscherte.

Damit nicht genug: Der rote Toyota bremste ohne erkennbaren Grund plötzlich so stark ab, dass die 23-Jährige aus Rott am Inn eine Vollbremsung hinlegen musste - das Auto rutschte auf der nassen Straße trotzdem in den Wagen des Rowdys hinein. Ein Auto, das hinter ihnen fuhr, konnte ebenfalls nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Corsa auf.

Der Verkehrs-Rowdy stieg daraufhin aus und begutachtete den Schaden hinten an seinem Auto. Anstatt aber mit den anderen Unfallbeteiligten Versicherungsdaten auszutauschen, stieg der Mann wortlos wieder in seinen Toyota und brauste davon. Der Polizei sagten die vier Frauen, dass ihnen der Mann bereits an der Konzerthalle Zenith durch seine aggressive Fahrweise aufgefallen war.

Die drei Mitfahrerinnen im Opel Corsa wurden bei dem Auffahrunfall leicht verletzt. Eine von ihnen musste sogar im Krankenhaus ambulant behandelt werden.

Die beiden aufgefahrenen Autos sind beschädigt, die Polizei beziffert den Schaden auf rund 7000 Euro. Die Heidemannstraße musste für den Unfall rund eine Stunde lang in eine Richtung gesperrt werden.

Die Polizei sucht jetzt nach Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder den Fahrer des roten Toyota, mit dem Fürstenfeldbrucker Kennzeichen, kennen. Er ist im Alter von 20 bis 30 Jahren, circa 1,80 groß und hat dunkle kurze gewellte Haare.

Hinweise zu dem Fall nimmt das Unfallkommando der Polizei unter der Telefonnummer 089/6216-3322 entgegen.

mm/tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare