Am Alten Nördlichen Friedhof

Kiffender Exhibitionist von der Polizei erwischt

München - Zum wiederholten Mal wird ein Münchner als Exhibitionist erwischt. Während er auf Opfer wartet, raucht er eine Hasch-Pfeife. Dumm, dass in dem Moment Polizisten vorbeikommen.  

Wie die Polizei, stand der 44 Jahre alte Münchner am Dienstag, 21. Juni 2016, gegen 1 Uhr auf dem Gehweg der Adalbertstraße am Alten Nördlichen Friedhof. Er stand leicht bekleidet an einer Hecke und sah sich nach Opfern auf dem Gehweg der Adalbertstraße um. Während der Wartezeit rauchte er eine Marihuana-Pfeife. Weil er keine Hose trug, war sein entblößtes erigiertes Glied für die Beamten deutlich erkennbar. Nachdem sich die zivilen Polizisten als Polizei zu erkennen gaben, versuchte er hektisch seine kurze Sporthose anzuziehen, die auf einer nahegelegenen Bank lag.

Wie sich herausstellte, hatte der Mann am 13.06.2016 schon einmal am selben Ort sein Genital offen gezeigt. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten noch eine geringe Menge an Betäubungsmitteln in seiner Jackentasche aufgefunden werden. Den Mann erwartet nun eine Anzeige wegen exhibitionistischer Handlung sowie wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

mm/tz

Rubriklistenbild: © fkn

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare