Gefährlicher Spaß

Schwabing: Illegales Straßenrennen auf der Leopoldstraße

+
Das Siegestor auf der Leopoldstraße. Die Raser näherten sich von der anderen Seite.

München - Mit über 100 Stundenkilometern rasten sie durch München: Vier junge Männer aus dem Landkreis lieferten sich am Sonntag ein Straßenrennen mitten in der Stadt.

Mit ihren BMWs rasten vier junge Männer aus dem Münchner Landkreis am Sonntag in den frühen Abendstunden durch die Stadt. Mit über 100 Sachen kamen die jungen Männer dabei - zu ihrem Pech - an einer zivilen Streife der Polizei vorbei. Die waghalsigen Manöver der vier Raser sind nun auf Video verewigt: Die Zivil-Polizisten filmten das lebensgefährliche Spektakel mit.

Auf Höhe der Franz-Joseph-Straße, an der U-Bahn-Haltestelle Giselastraße, konnte das Auto-Quartett endlich gestoppt werden, berichtet die Münchner Polizei. Den vier jungen Männern, die die Münchner Innenstadt zu ihrer Rennstrecke erklärt hatten, droht nun ein Bußgeld von bis zu 800 Euro. Gratis dazu gibt es noch zwei Punkte in Flensburg und Fahrverbote von bis zu zwei Monaten.

mm/tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare