Auf der Suche nach Klamotten?

Kurios: Nackter Kleiderdieb flitzt durch Schwabing

München - Einen vogelwilden Kleiderdieb hat die Münchner Polizei am Donnerstagnachmittag gefasst. Der 22-Jährige Langfinger war splitterfasernackt in der Hohenzollernstraße beim Klau zweier Jacken erwischt worden.

Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche greifen, denn er hat keine solche. Dieser Zustand hat aber nicht nur positive Aspekte  – was dem 22-Jährigen anscheinend unangenehm bewusst wurde, während er am Donnerstag vollkommen unbekleidet in Schwabing unterwegs war.

Vielleicht wurde es ihm zu frisch um die Schultern, denn vor einem Bekleidungsgeschäft in Schwabing versuchte der Nackte zwei Jacken von einem Kleiderständer zu stehlen. Erfolglos, denn die Jacken waren festgekettet. Weil ihn der Inhaber des Geschäfts bei der Tat ertappte, suchte der hüllenlose Dieb sein Heil in der Flucht.

Die herbeigerufene Polizei konnte den 22-Jährigen jedoch kurz darauf festnehmen - die Fahndung nach einem Nackten auf der Flucht dürfte sich nicht allzu schwierig gestaltet haben. Auf der Wache leistete sich der Mann dann einen Ausraster: Während der Befragung durch die Polizei schleuderte er plötzlich einen Bürostuhl auf einen Beamten, verfehlte diesen aber glücklicherweise.

Was den Mann im Adamskostüm auf die Straße getrieben hat, konnte die Polizei bisher nicht klären. Die Beamten statteten den verhinderten Dieb mit etwas Kleidung aus und brachten ihn in Untersuchungshaft, wo am Freitag über sein weiteres Schicksal entschieden wird.

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!

Kommentare