Unfall in Schwabing-West

Betrunkener fährt bei Rot über Kreuzung und rammt BMW

München - Ein 74-Jähriger fährt trotz roter Ampel über eine Kreuzung und rammt eine 68-Jährige in ihrem BMW. Die Frau muss von der Feuerwehr aus ihrem Auto befreit werden.  

Wie die Polizei berichtet, überquerte ein 74-jähriger Rentner aus München am Sonntag, 24.01. um 16.25 Uhr, mit seinem Pkw die Kreuzung Ackermannstraße/Schleißheimer Straße. Er wollte geradeaus in die Karl-Theodor-Straße fahren. Wie Zeugen berichten, fuhr er trotz roter Ampel in die Kreuzung. 

Es kam zum Zusammenstoß mit einer 68-jährigen Ärztin aus München, die mit ihrem BMW die Schleißheimer Straße befuhr, sie wollte wiederum geradeaus in die Ackermannstraße. Laut Zeugen zeigt die Ampel für sie Grün.

Der 74-jährige Rentner rammte mit seinem Fahrzeug den BMW der von rechts kommenden 68-jährigen Münchnerin. Durch die Deformation ihres Fahrzeuges ließ sich die Fahrertür der Frau nicht mehr öffnen, sie musste durch die Feuerwehr befreit werden. Beide Fahrer wurden durch den Unfall nicht verletzt.

Während der Unfallaufnahme konnte bei dem 74-Jährigen Alkoholgeruch wahrgenommen werden. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und sein Führerschein sichergestellt. Der Gesamtschaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

mm/tz

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare