Es ging um das Erwärmen von Milch

Streit um Mikrowelle: Schlägerei in Flüchtlingsunterkunft

München - Der Streit um eine Mikrowelle ist in einer Flüchtlingsunterkunft im Westend gefährlich ausgegangen: Zwei Männer prügelten sich, zwischen zwei Gruppen heizte sich die Stimmung auf. 

Wie die Polizei berichtet, gingen am Dienstagabend mehrere Mitteilungen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums München ein. In einer Flüchtlingsunterkunft im Westend soll es eine Schlägerei mit bis zu 50 Beteiligten geben, ein Groß-Aufgebot an Polizisten machte sich auf den Weg - die ersten Meldungen bestätigten sich aber nicht. 

Als die Beamten vor Ort eintrafen, stellte sich heraus, dass zwei Eritreer (24 und 27 Jahre) in Streit geraten waren, weil sie Milch mit der Mikrowelle aufwärmen wollten. Es kam zu einer Schlägerei. 

Ein 24-jähriger Eritreer erlitt einen Bruch seiner Augenhöhle, ein 27-jähriger Eritreer erlitt eine Platzwunde am Ohr sowie eine Verstauchung seines Daumens. 

Durch den Streit der beiden hatte sich die Stimmung zwischen zwei Gruppen sehr aufgeheizt. Zu einer Schlägerei war es aber nicht gekommen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Leider erreichen uns zu diesem Thema so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Kommentare, dass eine gewissenhafte und faire Kontrolle nach den Regeln unserer Netiquette nicht mehr möglich ist.

Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Beiträgen zu diesem Thema eine Kommentarmöglichkeit.

Sie können sich beispielsweise unter diesem Artikel zum Thema äußern.

kg

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion