Sendlinger Straße

Fußgängerzone soll erst später kommen

+
Anwohner wehren sich gegen die erweiterte Fußgängerzone.

München - Der Streit um die Fußgängerzone in der Sendlinger Straße geht in die nächste Runde: Der Bezirksausschuss stemmt sich gegen den Verkehrsversuch, will den Start verschieben.

Die Stadt möchte die Zone erweitern – von der Hacken-bis zur Herzog-Wilhelm-Straße.

Dazu soll es einen Testlauf geben. Eine Entscheidung hatte der Stadtrat im Dezember auf März vertagt – wegen der Anwohnerproteste. Auf die reagiert nun auch der BA.

Den gemeinsamen Eilantrag von CSU und SPD sollte das Gremium gestern Abend beschließen. Das Ergebnis lag bis Redaktionsschluss nicht vor. „Wenn der Stadtrat sich im März mit dem Thema befasst, ist das zu kurz gegriffen“, sagt BA-Chef Wolfgang Neumer (CSU). Er fordert: Alle Einwände der Anwohner und Gewerbetreibenden zu prüfen. „Dies ist nur erfolgreich, wenn der Zeitdruck genommen wird.“

Ferner möchten die Viertelpolitiker auch untersuchen, wie sich die Komplett-Sperrung für den Verkehr auf das Hackenviertel und die Mieten auswirkt.

Und: Das Parkplatz-Thema ist noch zu klären. Im Bereich rund um die Sendlinger Straße fallen hunderte Stellflächen weg – unter anderem wegen der Nord-Süd-Querung und durch den Abriss des Hirmer-Parkhauses. Neumer denkt daher offen über ein neues Parkhaus für die Bewohner der Sendlinger Straße nach. „Wir haben hier noch alteingesessene Münchner Bevölkerung. Die wollen wir auch halten.“

Hat die Stadt die Punkte abgearbeitet, soll es noch eine Versammlung mit allen am Prozess Beteiligten geben – und das freilich alles, bevor der Verkehrsversuch startet. März wäre da wohl zu früh! 

ska

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare