Bezirksausschuss

Lokalpolitiker fordern neue Grill-Regeln für den Westpark

+
Im Westpark breiten sich die Griller immer weiter aus. Vielen ist das ein Dorn im Auge.

München - Grillende Besucher im Westpark sind so manchem ein Dorn im Auge. Auch der Bezirksausschuss Sendling-Westpark (BA 7) befasst sich regelmäßig mit diesem Thema. Was jetzt beschlossen wurde.

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Park- und Grünanlagen haben die Lokalpolitiker unterschiedliche Ansätze zur Verbesserung der Grillproblematik diskutiert. Gemeinsamer Wunsch sei, einen Zustand zu schaffen, wie nach der Internationalen Gartenbauausstellung (IGA) 1983, berichtet der Leiter des Ausschusses, Dieter Meyer (CSU).

Doch dies ist längst Vergangenheit: Weil die vorgesehenen Grillplätze im Park nicht ausreichten, breiteten sich die Griller weit über die ausgewiesene Fläche aus. Mit verschiedenen Maßnahmen will der BA nun das Verhalten der grillenden Parknutzer durch das Baureferat reglementieren lassen.

Neben Streifen sollen Schilder grillende Parkbesucher über verantwortungsbewusstes Verhalten aufklären. Auch Beschaffenheit und Standort der Müllbehälter im Westpark sollen überprüft werden. Mit nur knapper Mehrheit kamen die BA-Mitglieder überein, sich mittelfristig für eine Reduzierung der Grillfläche um 30 Prozent einzusetzen. CSU-Mann Meyer bleibt skeptisch: „Wenn gegrillt wird, ist das nicht in den Griff zu bekommen.“

Ein generelles Grillverbot, das schon Westpark-Planer Peter Kluska forderte, findet im BA 7 jedoch keine Mehrheit.

Feines Futter auf die Hand: Die Foodtruck-Szene Münchens

cse

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Legendäre Münchner Biermarke kehrt zurück
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Der große Test: So schmeckt‘s auf dem Tollwood
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?
Mal ernsthaft. Wie soll ein 27-Jähriger in München fürs Alter vorsorgen?

Kommentare