Zwei Fußgänger wollten Straße überqueren

Spektakulärer Unfall auf dem Mittleren Ring: Mann fährt auf SUV-Dach mit

München - Zwei Männer wollten am Dienstagabend den Mittleren Ring in Sendling überqueren. Der Versuch endete in einem spektakulären Unfall.

Es war 23.28 Uhr, als zwei Männer am Dienstagabend die Garmischer Straße zu Fuß überqueren wollten. Auf Höhe der Abzweigung zur Autobahn A96 liefen die Fußgänger (19 und 36 Jahre alt) in Richtung Norden über die Straße, als plötzlich der 36-Jährige stolperte und auf der Fahrbahn liegen blieb. 

Der 19-Jährige eilte dem anderen Mann zu Hilfe, versuchte, ihn von der Straße zu ziehen - doch es gelang ihm nicht. Wie die Feuerwehr berichtet, blieb der junge Helfer auf der Straße stehen und wurde in diesem Moment von einem SUV erfasst. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 19-Jährige zuerst auf die Motorhaube des Wagens und dann auf das Dach geschleudert.

Die Fahrerin des SUV handelte geistesgegenwärtig: Anstatt abrupt zu stoppen, bremste die 59-Jährige vorsichtig ab und kam nach etwa 100 Metern zum Stehen - den 19-Jährigen immer noch auf dem Dach ihres Wagens. 

Zunächst wurden beide Männer mit Verdacht auf schwere Verletzungen in Schockräume zweier Krankenhäuser transportiert. Doch dort stellte sich heraus, dass beide nahezu unverletzt geblieben waren - nicht zuletzt wegen der guten Reaktion der Autofahrerin. 

Zur Unfallermittlung war der gesamte Straßenbereich für mehr als drei Stunden komplett gesperrt.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Straftaten in München: Das sind die Brennpunkte
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare