Wird auch viel schwarz gefahren?

Studie: München hat zu viele Taxis

+
Ein Gutachter stellt fest: In München gibt’s zu viele Taxis!

München - Die gute Nachricht vorweg: Taxifahren wird vorerst nicht teurer, erklärt eine Sprecherin des Kreisverwaltungsreferats.

Die Taxikommission aus Stadtverwaltung und Stadtrat hat am Montag eine Forderung des Taxiverbands München abgelehnt. Deren Chef Florian Bachmann hatte wegen des neuen Mindestlohns von 8,50 Euro pro Stunde eine Erhöhung um 11,5 Prozent gefordert.

Stattdessen will das Gremium nun die Ergebnisse einer Studie auswerten, die jetzt in Grundzügen vorgestellt wurde. Der Gutachter stellte fest, dass die Zahl von derzeit rund 3400 Taxis in der Stadt viel zu viel sei – und dass sich die Fahrer gegenseitig die Kundschaft wegnähmen. Erst mit rund 600 weniger Wagen könnten die Chauffeure richtig von der Arbeit leben, folgerte die Studie laut Bachmann. Das sehen auch der Taxiverband und der konkurrierende Landesverband Bayerischer Taxi- und Mietwagenunternehmen so, auch wenn sie eher von 300 bis 400 überschüssigen Wagen ausgehen. So könne man sich vielleicht eine Tariferhöhung sparen, sagt Landesverband-Chef Frank Kuhle.

Allerdings kann das KVR den Chauffeuren nicht einfach Lizenzen wieder wegnehmen, sondern nur künftig weniger verteilen. Dafür soll das Gutachten bis Herbst ausgewertet werden. Dann könne auch eine Tariferhöhung beschlossen werden.

Brisantes Detail: Der Gutachter stellte laut der Taxiverbände zudem fest, dass 40 Prozent der Bilanzen nicht plausibel seien. Soll heißen: Da könnte grau bis schwarz gefahren werden …

dac

David Costanzo

David Costanzo

E-Mail:David.Costanzo@tz.de

auch interessant

Meistgelesen

Strafen für Trittbrettfahrer: "Manche zahlen ein Leben lang ab"
Strafen für Trittbrettfahrer: "Manche zahlen ein Leben lang ab"
Drei Verschwörungstheorien zum Amoklauf im Faktencheck
Drei Verschwörungstheorien zum Amoklauf im Faktencheck
Das sagen Wirtsleute und Gäste zum Aus fürs Café Tambosi
Das sagen Wirtsleute und Gäste zum Aus fürs Café Tambosi
Karte: So viel zahlt die Pharma-Industrie an Münchner Ärzte
Karte: So viel zahlt die Pharma-Industrie an Münchner Ärzte

Kommentare