Bus mit Auto verfolgt

Frau erwischt Buben beim Plündern ihrer Handtasche

München - Eine Frau hat im Bus ihre Handtasche liegen gelassen. Der Fehler fiel ihr nach dem Aussteigen auf - und gemeinsam mit einer anderen Frau nahm sie die Verfolgung des Busses auf.

Auf couragierte Weise legten zwei Frauen zwei jugendlichen Dieben das Handwerk. Beim Ausstieg aus dem Linienbus 56 in der Bellinzonastraße in Laim ließ eine 33-Jährige am Dienstag um 22.30 Uhr versehentlich ihre Handtasche liegen. Sie bemerkte den Fehler sofort, konnte den Bus aber nicht aufhalten. In ihrer Not stoppte sie ein vorbeifahrendes Auto und bat die Fahrerin, dem Bus zu folgen. Die zögerte keinen Augenblick. 

Schon am Max-Lebsche-Platz hatten die Frauen den Bus eingeholt. Die 33-Jährige stieg ein und sah, wie zwei Buben (14 und 15 Jahre alt) gerade ihre Handtasche ausräumten! Die Burschen erkannten die Frau und flohen aus dem Bus – mit 50 Euro und ihren Kopfhörern. Die Frau rannte ihnen nach. Der 15-Jährige blieb stehen und gab ihr 20 Euro und die Kopfhörer zurück. Der 14-Jährige wurde ebenfalls gefasst. Er ist schon längst im Proper-Programm der Münchner Polizei für kriminelle Jugendliche. 

dop

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare