Nach der Ablehnung des Verbots

Tierschützer bieten an: Wir kaufen die Ponys

+
Ponyreiten auf der Wiesn. 

München - Die Tierschützer wollen nicht aufgeben. Der Stadtrat hatte unlängst das Pony-Verbot auf Wiesn und Auer Dult abgelehnt. Nun aber wendet sich der Tierschutzverein mit einem offenen Brief an Bürgermeister Josef Schmid (46, CSU).

Und der Verein macht ein Angebot. „Auch uns beschäftigt natürlich die Frage, was denn dann aus den Ponys werden soll“, schreibt der Verein. Daher bietet er an, sich um die Tiere zu kümmern. Zusammen mit Tierschutzorganisationen will der Verein dafür sorgen, dass alle Pferde ihr Leben artgerecht verbringen dürfen. Im Gegenzug sollen die Betriebe keine neuen Ponys kaufen. Bereits im Sommer 2014 hatte der Verein vier Ponys von der Auer Dult gekauft und erfolgreich in eine neue, artgerechte Umgebung vermittelt. 

Ponyreiten auf der Wiesn und Auer Dult bleibt erlaubt

Ponyreiten auf der Wiesn und der Auer Dult bleibt erlaubt. Für den Antrag der SPD, die Betriebe zu verbieten, fand sich im Ausschuss für Arbeit und Wirtschaft keine Mehrheit. 

Sascha Karowski

Sascha Karowski

E-Mail:sascha.karowski@tz.de

auch interessant

Kommentare