In Riem

Bewaffneter Überfall auf Bäckerei

München - Schon wieder eine Bäckereifiliale: Am Mittwochnachmittag hat ein noch unbekannter Täter ein Geschäft in Riem überfallen. Er bedroht die Verkäuferin mit einer Waffe. Die Tat erinnert an einen Fall Anfang der Woche in Schwabing. 

Wie die Polizei berichtet, passierte der Überfall am Mittwoch, 9. November gegen 15.30 Uhr. Die Verkäuferin (63) war gerade alleine im Laden, als ein maskierter Mann das Geschäft betrat. Er bedrohte die Frau mit einer schwarzen Faustfeuerwaffe und forderte Bargeld. 

Die Verkäuferin nahm mehrere hundert Euro aus der Kasse und steckte das Geld in die vom Täter mitgebrachte Plastiktüte. Der Räuber flüchtete mit der Beute in unbekannte Richtung. Die 63-jährige Verkäuferin wurde körperlich nicht verletzt. Sie erlitt jedoch einen Schock. 

Erst am Montag, 7. November, hat ein unbekannter Täter eine Bäckerei in Schwabing überfallen. Auch dort wurde die Verkäuferin mit einer Waffe bedroht. In dem Fall floh der Täter allerdings ohne Beute. 

Täterbeschreibung: 

Männlich, Alter nicht bekannt, 170 cm groß, schlank, schmächtig, sprach deutsch mit ausländischem Akzent; schwarze Wollmütze mit Sehschlitzen, schwarzer Anorak, dunkle Hosen; bewaffnet mit schwarzer Faustfeuerwaffe. 

Zeugenaufruf der Polizei:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare