Begleiterin als "Schlampe" beschimpft

Gemein: Handy und Krücke von Gehbehindertem gestohlen

München - Ein gehbehinderter Mann ist am Sonntag mit zwei Freundinnen  spazieren gegangen, als sich eine Gruppe von Männern vor ihnen aufbaute. Als er stürzte, entwendeten die Diebe sogar seine Krücke.

Mit zwei Freundinnen und einem kleinen Kind hat am Sonntagabend ein gehbehinderter Mann (44), der aufgrund einer Unterschenkelamputation an Krücken gehen muss, seinen Spaziergang durch Riem genossen. Im Messepark Riem war es dann mit der Ruhe vorbei: Eine Gruppe von Männern kam auf die beiden Frauen und den gehbehinderten Mann zu - einer wendete sich, laut Polizei München mit folgenden derben Worten direkt an eine der beiden Frauen: "Hey, du Schlampe". 

Mehrfach forderte der 44-Jährige die Männer auf, seine Freundin in Ruhe zu lassen - ohne Erfolg. Im Gegenteil machte das den Agressoren sogar noch wütender und er ging zusammen mit anderen auf den hilflosen Mann los.

Gemeinsam schlugen sie auf den 44-Jährigen ein, bis er zu Boden ging. Erst dann ließen die Männer von ihm ab, nahmen dem gehbehinderten Mann aber noch seinen Geldbeutel ab - und seine Krücke.

Die Polizei München sucht nun nach den Tätern und hofft darauf, dass Zeugen bei der Verhaftung helfen können. Der Haupttäter ist circa 30 bis 32 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und schlank. Er trägt einen Drei-Tage-Bart und wird von der Polizei als west-europäischer Typ beschrieben.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion