Video von der Gala

Schuhbecks teatro: So lief der Abend für die tz-Leser

Mit einem fabelhaften Showprogramm und einem 4-Gang-Menü aus dem Kochtopf von Alfons Schuhbeck lud das teatro zu einer neuen Spielsaison ins nostalgische Spiegelzelt. Am Montag durften sich tz-Leser auf einen magischen Abend freuen.

Über 300 tz-Leser haben am Montag einen Abend voller Magie in Alfons Schuhbecks teatro erlebt. Der Spitzenkoch verwöhnte seine Gäste mit feinen Speisen und einem ebenso feinen Programm. Zwischen den Gängen begeisterten singende Kellner, atemberaubende Akrobaten, verblüffende Zauberer und ein Komiker das Publikum. Die Gäste (Firmen, Vereine und Stammtische) hatten die Tische bei der großen tz-Aktion gewonnen.

Das war das Menü

Sänger, Magier, Artisten und eine Amazone aus der Steiermark. Theoretisch könnte man bei einem solchen Aufgebot schon mal das Essen vergessen. In Schuhbecks teatro allerdings sollte einem das nicht passieren — dafür ist kulinarisch viel zu viel geboten. Der Chef versprach eine „Sinfonie des guten Geschmacks“ — und hielt Wort.

Zum Start gab’s gebeizten Lachs mit rotem Chili-Vanille-Salz an Rote-Bete-Meerrettich-Terrine und mariniertem Wurzelgemüse. Weiter ging’s mit einem Cremesüppchen von Krustentieren mit Garnele am Spieß. Der kulinarische Höhepunkt des Abends: feines Almochsenfilet und rosa-zartes geschmortes Backerl mit Gemüße und getrüffeltem Kartoffelpüree (mit vegetarischer Alternative, versteht sich).

Die Nachspeise variiert von Show zu Show – am tz-Abend war’s Zimt-Eis und Apfelstrudel.

Himmlisches Essen

„Lieber Alfons, dein Essen bringt uns in den siebten Himmel!“, schwärmten die Damen vom Erdinger Fliegerhorst. Sie treffen sich ein Mal monatlich und plaudern über alte Zeiten. Kulinarisch geht’s meist traditionell zu: Frühstück, Kaffee und Kuchen oder Steaks vom Grill. Schuhbecks 4-Gänge-Menü kommt da ein bisserl gehobener daher.

Rock’n’Rollern lassen Hüften kreisen

Frisch, fröhlich und jede Menge Rhythmus im Blut — die Damen von der Rock’n’Roll-Tanzgruppe ließen im teatro gekonnt die Hüften Kreisen. Gewinnerin ­Erika Schillinger: „Egal, wo die Action abgeht: Wir sind dabei!“ Und da soll noch einmal wer sagen, der Rock’n’- Roll wäre tot …

Feiern ohne Alkohol

Sie hatten es schon stolz angekündigt – und am Montagabend unter Beweis gestellt. Gewinnerin Ira Stock und weitere Mitglieder des Club 29 belegten den trockensten Tisch im Teatro. Der Verein betreibt aktive Suchtkrankenhilfe und führt seit 30 Jahren die Gaststätte Zum Steg in der Dachauerstraße, Münchens einziges alkoholfreies Wirtshaus. Man kann eben auch ohne Alkohol Spaß haben!

Polizei, Füße hoch!

Das teatro steht Kopf! Zumindest für Artist Maxim Popazov, der ein Glas Wodka trank – im Handstand! Rainer Männicke, Präsident des Polizeisportvereins München, war fast ein bisserl neidisch. Nicht wegen des Schnapses – Maxim hatte ihm brav einen Schluck angeboten – sondern wegen dessen akrobatischen Fähigkeiten. Männicke: „Ich persönlich komme vom Tennis. Da lernt man so was leider nicht!“ Ob Maxim auch die Becker-Rolle draufhat?

Style-Polizei ist zufrieden

Das Styling-Team von ProSiebenSat.1 brezelt normalerweise Stars und Sternchen fürs Scheinwerferlicht auf. Im teatro standen sie nun aber selbst vor der Kamera – und machten dabei eine umwerfende Figur: Annette Dreher, Julia Brumm und Carolina Cabraja. Fazit der Style-Polizei zu den ­Outfits der Gäste und Künstler: Keine grob ­fahrlässigen Vergehen zu verzeichnen … Weitermachen!

Da stimmt die Chemie

Nach dem Auftritt der hübschen Tänzerinnen mischten sich die Arbeiter der „Schicht vier“ von Wacker Chemie unter die Menge. Gewinner Erich Kaiser und seine Kollegen aus Burghausen hatten die weiteste Anreise. Praktisch, wenn man mit Thomas Hilbert einen ehemaligen Chauffeur dabei hat. Er kutschierte zwei Jahre lang keinen Geringeren als Münchens schillernden Mode-Zaren Rudolph Moshammer durch die Gegend.

Null Berührungsangst

Eine große Dame für eine große Show! Manuela Horn, die durch den Abend führte, misst 1,88 Meter, allein die Beine sind 1,11 Meter lang. Die Softwareler vom IT-Dienstleister Atos waren hin und weg: System überlastet — bitte neu starten!

Tobias Scharnagl, Johannes Heininger

auch interessant

Meistgelesen

Video
Neue Tram-Strecke in München-Ost: Testfahrt der Linie 25
Neue Tram-Strecke in München-Ost: Testfahrt der Linie 25
Video
Palästinensischer Nikolaus? Raeid setzt ein Zeichen
Palästinensischer Nikolaus? Raeid setzt ein Zeichen
Video
MVV-Fahrplan: Das ist neu ab Sonntag
MVV-Fahrplan: Das ist neu ab Sonntag

Kommentare