tz bittet Mieter zu Wort

Senioren-Sorgen: Streikender Aufzug - Schimmel in der Wohnung

Euginie Utkin (60) 3. Stock, Daniela Raaber (27) mit 4 jaehrigen Sohn 5. Stock, Bozena Melkal (59) 4. Stock, Ingeborg Mattes (86) 4. Stock - Mieter verzweifelt - Hans Doellgast Strasse 7, Aufzug wochenlang defekt am 19.1.2016Foto Sigi Jantz -b.a.-
+
Ärgern sich mit einem immer wieder defekten Aufzug herum:  Euginie Utkin, Daniela Raaber, Bozena Melkal und Ingeborg Matte (v. l.).

München - Beim tz-Mietertag kommen dieses Mal die Senioren zu Wort. Eine Leserin ärgert sich immer wieder mit einem defekten Aufzug herum. Eine andere Frau wird von Schimmel geplagt.

Seit ihrem Einzug im Jahr 2011 steht tz-Leserin Bozena Melkal mit dem Aufzug in dem GBW-Mietshaus in Schwabing auf Kriegsfuß. "Der Lift fällt immer wieder aus, er ist unzuverlässig, und ich traue mich nicht, ihn von meiner blinden Tochter Karolina (27) allein nutzen zu lassen", sagt sie. Auch ihre herzkranke Nachbarin Ingeborg Matthes (86) leide unter der Lage. Als der Aufzug nach Weihnachten zwei Wochen am Stück streikte, wandten sich die Damen an die tz.

Außenblick auf den Aufzug.

Von der GBW hieß es, dass Monteure erst nach mehreren Terminen festgestellt hätten, dass eine defekte Platine für die Störung verantwortlich sei. Die wurde Mitte Januar ausgetauscht - und tatsächlich funktionierte der Aufzug am 14. Januar wieder. "Aber schon am nächsten Tag blieb er wieder stecken. Ich war drinnen und musste eine halbe Stunde lang warten, bis ich befreit wurde", sagt Bozena Melkal. Dann habe der Lift wieder über eine Woche lang stillgestanden. Eine Mitarbeiterin der GBW bestätigte einen erneuten Stillstand: "Der Lift war aus Sicherheitsgründen gesperrt, weil die Techniker noch etwas an der Steuerung verändern mussten, aber jetzt funktioniert er wieder."

Rechtsexpertin Anja Franz vom Mieterverein sagt: "Wenn in einem Mietshaus viele Senioren oder Behinderte auf einen Lift angewiesen sind, dann muss dieser zuverlässig funktionieren. Steht er zwei Wochen still, ist das nicht zumutbar!" Wenn der Vermieter nicht schnell reagiere, könnten sich Mieter über eine Einstweilige Verfügung Gedanken machen.

Großer Frust in der Schimmelwohnung

Die alleinerziehende Natalie W. (43) hat gehofft, dass es mit dem Umzug besser wird für sie und ihre zwei Söhne. Endlich ein eigenes Zimmer für jeden … In Wirklichkeit kam sie vom Regen in die Traufe - und muss mit Schimmel kämpfen! Nathalie klagt: "Mein kleiner Sohn ist deshalb krank!"

Die Frau war innerhalb Haidhausens umgezogen - und innerhalb des Bestands der Wohnbaugesellschaft GWG. Problem: Sie kündigte die alte Wohnung, bevor sie den neuen Vertrag hatte. "Das war ein Fehler", sagt Natalie. Denn: Die neue Wohnung bekam sie unrenoviert. Schimmelstellen seien zwar überstrichen worden, aber nicht fachmännisch, wie W. sagt - er komme bereits wieder durch. Außerdem gebe es diverse weitere Mängel. Als sie einzog, sei es ihr verwehrt worden, diese Mängel im Übergabeprotokoll festzuhalten, "aber ich musste unterzeichnen, sonst wäre ich ja mit zwei Kindern auf der Straße gestanden", sagt sie.

"Die Mieterin hat rechtlich leider eine schlechte Ausgangsposition", bestätigt Mietrechtsexpertin Anja Franz vom Mieterverein München. "Die Unterschrift im Übernahmeprotokoll ist im Zweifel wirksam", sagt sie.

Auf tz-Nachfrage heißt es von der GWG, der Schimmelfleck im Kinderzimmer sei auf falsches Lüften zurückzuführen. Es sei der Mieterin zuzumuten, selbst zu überstreichen. Weitere Sanierungsarbeiten seien seitens der GWG nicht geplant.

Ärger wegen der Medizintouristen

Der Mieterverein kämpft gegen die Belegung von Münchner Wohnungen durch Medizintouristen. Das Thema, das vor allem rund um das Klinikum Bogenhausen für Aufregung sorgt, soll in Zukunft schärfer verfolgt werden - dafür hat der Mieterverein eine Petition im Internet ins Leben gerufen (zu finden unter openpetition.de).

Wer sich beteiligen will, kann das bis Ende März tun. Hintergrund: Immer wieder wohnen ausländische Patienten und ihre Familien nicht in Hotels, sondern in (unter-)vermieteten Wohnungen.

Susanne Sasse

Susanne Sasse

auch interessant

Meistgelesen

Kommentare