Wer mit wem und wie oft

Münchner Sex-Studie: In diesem Stadtteil klappt's am besten

+
Einer Studie zufolge haben ein Drittel der Münchner mehrmals Sex pro Woche.

Berlin - Einem Seitensprungportal zufolge sind die Münchner keine Kostverächter. Die Studie zeigt, wo die Chancen am größten sind, einen Partner zu finden und welche Orte beliebt für erste Dates sind.

In München geht es lustvoll zur Sache. Die Einwohner leben ihre Sexualität aus, wechseln zudem des Öfteren den Bettgefährten. Laut einer Studie des Seitensprungportals First Affair haben rund ein Drittel der Münchner mehrmals Sex pro Woche und weitere 32 Prozent mindestens einmal in der Woche. An der Umfrage vom September 2015 nahmen 1.400 Münchner Mitglieder des Portals teil.

Zudem gaben 63 Prozent der Frauen und 52 Prozent der Männer an, schon mit mehr als zehn Partnern intim gewesen zu sein. Diese Freizügigkeit ist nicht überraschend, denn 61 Prozent der Befragten gestanden, schon mindestens einmal den eigenen Partner betrogen zu haben. Bei diesen Zahlen ist es erstaunlich, dass 36 Prozent der Münchner mit ihrem Liebesleben unzufrieden sind. Darüberhinaus bewertet ein weiteres Viertel das eigene Sexualleben als mittelmäßig.

Erfolgsaussichten auf Schäferstündchen in Laim am höchsten

Die größte Möglichkeit die Nacht nicht alleine verbringen zu müssen, bietet sich in den Bars und Straßen von Laim. Mit 16 Prozent beziffern die Münchner, dass es dort am einfachsten sei, einen Partner für die horizontalen Freuden zu finden. Aber auch in Schwabing (13 Prozent) und im Lehel (11 Prozent) stehen die Chancen gut. Als lustfreie Zone offenbaren die Teilnehmer der Befragung Milbertshofen - Am Hart. Nur ein Prozent sehen in diesem Stadtteil Beischlaf-Potential. 

Die romantischsten Orte für das erste Date

Ist ein erstes Rendezvous ausgemacht, gilt es, einen möglichst romantischen Ort für die Verabredung zu finden. Am geeignetsten finden die Befragten (16 Prozent) den Marienplatz. Die malerische Kulisse des Rathauses soll den Partner zutiefst beeindrucken. Ebenfalls beliebt sind der Alte Botanische Garten (12 Prozent) mit dem herrlichen Ambiente rund um den Neptunbrunnen sowie der Chinesische Turm (10 Prozent) im Englischen Garten.

Die drei beliebtesten Restaurants für die erste Verabredung

Soll aus einem Treffen mehr werden, ist ein schönes Abendessen in angenehmer Atmosphäre von zentraler Bedeutung. Denn Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Der Umfrage zufolge verabreden sich die Befragten am liebsten im Hofbräuhaus. 21 Prozent verlassen sich auf die regionale Küche und die Münchner Tradition. Auf Platz zwei liegt das Café Ludwig (16 Prozent) inmitten des Petuelparks, gefolgt vom Augustiner am Dom (13 Prozent).

Top-3-Orte für ein außerhäusliches Abenteuer

Die Frage, wohin nach einer erfolgreichen Verabredung, stellen sich viele. Wer dem Partner nicht gleich die eigene Wohnung offenbaren will, muss für das Schäferstündchen eine andere Örtlichkeit finden. Am beliebtesten sind dafür Hotels. In der Gunst der Teilnehmer der Befragung ganz oben steht dabei das Hotel Bayerischer Hof mit 20 Prozent Zustimmung. Es folgen das Novotel München City in Haidhausen (14 Prozent) und das Platzl Hotel (10 Prozent).

deu

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare