In Untergiesing

Brandstiftung? Feuer an leerstehendem Bürogebäude

München - An einem leerstehenden Gebäude in Untergiesing geraten Bauabfälle in Brand und beschädigen die Fassade. Nun wird ermittelt, ob es sich um Brandstiftung handelte.

Wie die Polizei mitteilt, bemerkte ein Passant am Donnerstag, 21.01. gegen 21.30 Uhr, Feuer im Innenhof eines leerstehenden Büroanwesens in der Ludmillastraße. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen. 

An der Hauswand gelagerte Bauschuttabfälle gerieten aus bislang ungeklärter Ursache in Brand, wobei durch die Hitze einige Fenster sprangen und Ruß und Rauch ins Gebäude gezogen ist. Das Kriminalkommissariat 13 hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, weil nicht ausgeschlossen werden kann, dass der Bauschutt vorsätzlich angezündet wurde. 

Zeugenaufruf:

Wer hat zur angegebenen Tatzeit im Bereich der Ludmillastraße/Schönstraße Beobachtungen gemacht, welche mit dem Brand in Verbindung stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare