In Untergiesing

Münchnerin (98) in der eigenen Wohnung beraubt

München - Ein unbekannter Mann überrumpelt eine hochbetagte Münchnerin an ihrer Wohnungstüre und klaut ihren Geldbeutel. Die Seniorin bleibt zum Glück unverletzt und ruft sofort die Polizei.

Wie die Polizei berichtet, läutete es am Freitagnachmittag, 18.03. gegen 13.30 Uhr, mehrfach an der Wohnungstüre einer 98-jährigen Frau in der Konradinstraße. Die betagte Dame öffnete nach mehrmaligem Klingeln schließlich die Wohnungstüre.

Vor der Tür stand ein unbekannter Mann, der die Seniorin sofort in die Wohnung zurückdrängte. Er nahm aus der Handtasche der Frau, die im Eingangsbereich abgestellt war, den Geldbeutel und flüchtete. Die Geschädigte stand unter Schock, war aber  ansonsten unverletzt. Sie verständigte umgehend die Polizei, die leitete sofort eine Fahndung ein. Leider verliefen diese ohne Erfolg.

Täterbeschreibung der Polizei:

Bei dem unbekannten Täter handelt es sich um einen ca. 20 Jahre alten Mann, 1,60 Meter groß mit schmächtiger Statur. Er machte eine südländische Erscheinung und trug dunkle Kleidung, wobei er eine schwarze Kapuze über den Kopf gezogen hatte. Eine weitere Beschreibung ist der Dame nicht möglich.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 21, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Konradinstraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Überfall stehen könnten? Wem sind im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Personen oder Fahrzeuge in der Konradinstraße oder in deren näheren Umgebung aufgefallen?

mm/tz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Urteil: Kommt jetzt die City-Maut?
Urteil: Kommt jetzt die City-Maut?
So dreist ging die Ticket-Mafia vor
So dreist ging die Ticket-Mafia vor
S-Bahn: Stammstrecke in den Sommerferien lahmgelegt
S-Bahn: Stammstrecke in den Sommerferien lahmgelegt

Kommentare