Angeklagt in 26 Fällen!

Vater missbrauchte seine Tochter (9) jahrelang

+
Der Vater (42) vor Gericht.

München - Was geht in so einem Vater vor? Ein IT-Berater (42) hat Dienstag vor dem Landgericht München II gestanden, dass er seine Tochter (9) jahrelang schwer sexuell missbraucht hat. Warum? Das kann er sich selbst nicht erklären. Sagt er.

Seit 2007 lebte der IT-Berater aus der Oberpfalz mit seiner Frau (39), der 2007 geborenen Tochter und einem fünf Jahre jüngeren Sohn in Oberhaching. Dort soll der Angeklagte die Neunjährige zwischen November 2011 und Juli 2013 mindestens zweimal im Monat missbraucht haben.

Das Mädchen vertraute sich der Mutter an. Diese trennte sich jedoch nicht sofort von ihrem Mann. Er sollte eine Therapie machen. Die begann der 42-Jährige zwar auch im September 2013. Dennoch trennte sich seine Frau von ihm.

In seiner neuen Wohnung in Wolfratshausen soll es bei einem Besuch der Tochter an zwei Wochenenden im Juli und August 2015 erneut zu Missbrauchsfällen gekommen sein.

Nach einem Rechtsgespräch zwischen Anwälten und Richtern geht die Anklage von 26 Fällen aus. Für den Fall eines vollen Geständnisses stellte das Gericht dem Angeklagten eine Haftstrafe von bis zu siebeneinhalb Jahren in Aussicht. Das Urteil wird noch verkündet.

Nina Gut

auch interessant

Meistgelesen

Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Kleiner Geldbeutel? Hier können Sie in München sparen
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Fälle brutaler Wilderei rund um die Stadt häufen sich
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Stau bei der Stadt: Das Wohnungsamt sperrt montags zu!
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke
Technische Störung: Verzögerungen auf der Stammstrecke

Kommentare