Münchner sollen aufs Radl umsteigen

Verkehrsprobleme: Polizei warnt vor Mega-Andrang zur Bauma

+
500.000 Besucher werden zur Bauma erwartet. der größte Teil davon am Samstag.

München - Das wird ein Wochenende der Superlative in München: Gleich mehrere Großveranstaltungen ziehen tausende Besucher an. Die größte - die Messe Bauma in Riem. Wie die Polizei versucht das Chaos im Vorfeld zu ordnen.

Rund ums Messegelände wird es am Wochenende, speziell am Samstag, richtig eng. Am Freitag warnte die Münchner Polizei, wegen der hohen Besucheranzahl der Bauma sei mit Behinderungen in der weiteren Umgebung des Messegeländes zu rechnen.

Den größten Besucherandrang erwartet man am Samstag. An diesem Tag müsse bereits auf der Autobahn mit Stau gerechnet werden, meint die Polizei. Auch die Straßen in der weiteren Umgebung des Messegeländes werden überlastet sein, weil zudem noch bis 22.04. die Paul-Henri-Spaak-Straße zwischen der Ottendichler Straße und An der Point in beiden Fahrtrichtungen gesperrt ist.

Die Polizei will mit einem verstärkten Personaleinsatz versuchen, die zu erwartenden Verkehrsstörungen in Grenzen halten und appelliert an die Münchner und die Bewohner des östlichen Umlandes, "das Messegelände während der „bauma 2016“ weiträumig zu umfahren". Dies gelte insbesondere der Messean- und -abfahrtszeiten". Die Besucher der Messe wiederum sollen auf die öffentlichen Verkehrsmittel zurückgreifen. In Aschhheim stünden außerdem kostenfreie Parkplätze zur Verfügung, inklusive Shuttle-Bus zur Messe.

Tausende zusätzliche Parkplätze für das Bauma-Wochenende

Weil die Parkplatzsituation problematisch werden wird, wird am Samstag und Sonntag ein zusätzliches Parkhaus mit 2000 kostenlosen Parkplätzen bei der Firma BMW, FIZ, Knorrstraße 147, für die Messebesucher geöffnet. Von der Haltestelle „Am Hart“, direkt bei diesem Parkhaus, fährt die U2 in ca. 30 Minuten zum Messegelände.
Direkt an der A94, Ausfahrt Feldkirchen-Ost, stehen 2200 Stellplätze zur Verfügung. Das Parken ist kostenlos und die Fahrt mit dem Shuttlebus zur Messe ist gratis. Wegen des massiv gestiegenen Zustroms von Pkw hat die Messe München noch weitere Parkmöglichkeiten für die Besucher requiriert. Es stehen den Messebesuchern stehen nun drei weitere Parkplätze zur Verfügung:

• Parkplatz der Trabrennbahn Daglfing, Rennbahnstraße 35, 81929 München

• Kieswerk Obermayr, Ottendichler Straße (Stellplatz für ca. 350 Fahrzeuge)

• Parkhaus der Fa. XXL-Lutz (2 Ebenen), Eichendorffstraße 40, 85609 Aschheim

Die Anfahrtsrouten zu diesen Parkplätzen werden von der Messe München entsprechend beschildert.

Die Autofahrer, die zum Messegelände fahren, werden durch das Verkehrsleitsystem zu den Parkplätzen gelenkt. Sie werden dringend gebeten, die Anordnungen der eingesetzten Polizeibeamten, sowie die Wechselwegweisungs- und Spursignalisierungsanlagen zu beachten. Über Verkehrswarnfunk erfolgen Informationen über die Verkehrssituation im Messeumfeld mit entsprechenden Fahrempfehlungen. Bei Verkehrsbehinderungen auf der A99 / A94 ist es nicht empfehlenswert, aus Richtung Stuttgart oder Nürnberg durch das Stadtgebiet zum Messegelände zu fahren, da die Hauptverkehrsstrecken durch den Berufsverkehr sehr stark ausgelastet und in ihrer Leistungsfähigkeit eingeschränkt sind.

Zusätzlich zur Bauma: Frühlingsfest, Riesen-Flohmarkt, Bundesliga

Auch wer sich nicht für die Bauma interessiert: Die Polizei weist noch einmal ausdrücklich auf die Ballung der Großveranstaltungen am Samstag hin: Zusätzlich zur Riesen-Messe finden auch das Frühlingsfest, der Flohmarkt auf der Theresienwiese, das Bundesliga-Spiel in der Alianz-Arena und mehrere Versammlungen in der Innenstadt statt.

Im gesamten Stadtgebiet werde es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Straßen, wie auch im öffentlichen Personennahverkehr kommen. Im gesamten Stadtgebiet werde es zu einem erhöhten Verkehrsaufkommen auf den Straßen, wie auch im öffentlichen Personennahverkehr kommen. Insbesondere auf den Hauptverkehrsstraßen und in den großen Umsteigebahnhöfen könne es immer wieder zu Verzögerungen kommen. "Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer um Geduld und gegenseitige Rücksichtnahme." Gerade im Innenstadtbereich werde es schwierig werden Parkplätze zu finden. "Prüfen sie bitte, ob sie auch alternative Verkehrsmittel, wie das Fahrrad, nutzen können", schreibt die Polizei.

Bilder: bauma - Messe der Superlative

my/pm

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Technische Störung: Wer zum Flughafen will, hat ein Problem
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht
Zwei Seniorenheime werden plattgemacht

Kommentare