Briefträger alle nach Hause geschickt

Ganz München bekommt heute keine Post

München - Münchner Bürger aufgepasst: Wegen Blitzeis auf den Straßen entfällt am heutigen Samstag in ganzen Stadt die Postzustellung. Alle Briefträger wurden am Samstagfrüh wieder nach Hause geschickt.

So etwas hat München schon lange nicht mehr erlebt, wenn überhaupt jemals: Wie unsere Onlineredaktion als erstes erfuhr, hat die Deutsche Post wegen der krassen Wetterbedingungen in der Landeshauptstadt am Samstagmorgen die gesamte Postzustellung in der Stadt eingestellt. Das bestätigte die Deutsche Post im Gespräch mit Onlineredaktion. "Die Briefzustellung in München ist am Samstag komplett ausgefallen. Auf Grund der vereisten Straßen war die Sicherheit unserer Briefträgerinnen und Briefträger nicht garantiert", sagte Pressesprecher Alexander Edenhofer. Rund 700 Post-Zusteller bekamen somit am Samstag spontan frei.

Immerhin: Pakete können geliefert werden

Da viele Briefträger mit dem Fahrrad oder zu Fuß ihrer Arbeit nachgehen würden, habe man sich zu diesem Schritt entschieden. Tatsächlich ist es sehr selten, dass eine komplette Stadt von einer solchen Entscheidung betroffen ist. "Gerade in Bayern, wo es im Winter oft und viel schneit, kommt es immer mal wieder vor, dass es Einschränkungen bei der Postzustellung gibt", sagt Edenhofer. "Aber das eine gesamte Stadt davon betroffen ist, das gab es sicher schon sehr lange nicht mehr."

Immerhin: Nicht der gesamte Postverkehr ist am Samstag zum Erliegen gekommen. "Die Paketzustellung findet normal statt", sagt Edenhofer. Auch Zustellungen an Postfächer sind vom Blitzeis nicht betroffen. Das liegt daran, dass Großsendungen von der Post mit Autos und Transportern zugestellt werden, ebenso die Lieferungen an Postfächer. Und in den meisten Straßen, die von der Stadt München gestreut wurden, ist zumindest der Verkehr nicht eingeschränkt. Briefsendungen und andere kleinere Postwurfsendungen können allerdings erst am Montag zugestellt werden. 

Rubriklistenbild: © dpa

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Pornos im Apotheken-Schaufenster: Das sagt die Besitzerin
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Geheimplan gegen Bettler: Kameras in der Innenstadt
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen
Darum lässt Sport Schuster zwei Gebäude niederreißen

Kommentare