Temperaturen steigen

Das war's schon wieder mit dem Mini-Winter

Zum Wochenende erwartet die Münchner ein Mix aus Sonne und Wolken.
+
Zum Wochenende erwartet die Münchner ein Mix aus Sonne und Wolken.

München - Bis jetzt brachte uns das neue Jahr etwas Schnee und Temperaturen leicht unter dem Gefrierpunkt. Kommt jetzt wirklich der Winter, der im Dezember ausblieb?

Kaum hat das neue Jahr begonnen, fiel auch schon der erste Schnee. Frostige Temperaturen brachten nicht nur die Münchner, sondern ganz Deutschland zum bibbern. Noch an Weihnachten hatte es ja zum Teil zweistellige Temperaturen und Sonnenschein.

Schaut man sich die Wetteraussichten der nächsten Woche an, sieht es so aus, als würde uns das winterliche Wetter schon wieder verlassen. Regen und milde Luft aus dem Westen verdrängen langsam die kalte Winterluft. Im Laufe der Woche klettern die Temperaturen Schritt für Schritt ein wenig nach oben.

Wetter in München: Wird es wieder milder?

Das Thermometer bleibt in den nächsten Tagen erst einmal über der Null-Grad-Marke, glaubt man den Vorhersagen der Wetterdienste. Und auch das nasse Wetter weicht vorwiegend einem Mix aus Sonne und Wolken.

Zum zweiten Wochenende im neuen Jahr wird es in München dann um einiges milder als das Wochenende davor, als die Bewohner der bayerischen Landeshaupt nach den milden Rekord-Temperaturen im Dezember, von der Kälte überrascht wurden. Das Thermometer kann dann laut wetter.com wieder auf bis zu 8 Grad steigen. Und auch Niederschlagstechnisch scheint es, als würde es trocken bleiben. An Schnee und einen wirklichen Wintereinbruch ist bei diesen milden Januar-Temperaturen dann erst einmal nicht mehr zu denken.

Ob wir uns den gesamten Januar auf Plusgrade freuen dürfen, ist schwer zu sagen. Temperaturen im Minusbereich ausschließen kann man aber nicht. Schließlich haben wir ja auch noch Winter.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nach Überfall am Sendlinger Tor: Opfer fordert 200.000 Euro
Nach Überfall am Sendlinger Tor: Opfer fordert 200.000 Euro
Drei Gründe, warum Wohnen in München teuer bleiben wird
Drei Gründe, warum Wohnen in München teuer bleiben wird
Prozess: Stalker verfolgt Frau (47) seit 30 Jahren
Prozess: Stalker verfolgt Frau (47) seit 30 Jahren

Kommentare