Nach dem Bibber-Start in die Woche

Hitze mit Unwettern im Anmarsch: Es wird tropisch

+
Es erwartet uns Tropenwetter, denn es wird schwül-warm und gewittrig. Der Mai bleibt also auch zum Ende hin sehr wechselhaft.

München - Nass, kalt und ungemütlich - das wechselhafte Aprilwetter geht im Mai munter weiter. Muss man sich etwa Sorgen machen, dass auch der Sommer dieses Jahr ins Wasser fällt?

Sonne satt und heiße Temperaturen: Wer am vergangenen Wochenende das Sommerwetter draußen genossen hat, hat alles richtig gemacht. Schon am Montag war es damit nämlich vorbei. In München hatte es ganze 15 Grad weniger, als am Vortag. Auch der Dienstag fällt in Wasser. Von Sommer ist zu Beginn der Woche also erst einmal keine Spur mehr.

Heftige Gewitter im Westen

In Westdeutschland kam es am Sonntagabend bereits zu heftigen Gewittern. Die Schlechtwetterfront erreichte München erst Montagmittag. Seitdem steht Dauerregen auf dem Programm. Und auch die bayerische Landeshauptstadt wurde von dem ein oder anderen stürmischen Gewitter nicht verschont. Und das im Mai, der uns eigentlich mit warmen Temperaturen schon auf den kommenden Juni und bevorstehenden Sommer einstimmen sollte. Aber das scheint Momentan in weiter Ferne. In ganz Deutschland regnet und gewittert es.

„Bei den Gewittern in der vergangenen Nacht wurden unglaublich viele Blitze gezählt. Ab den frühen Abendstunden bis kurz nach Mitternacht gab es rund 185.000 Blitze die den Himmel erleuchtet haben. Zum Vergleich: Normal gibt es in Deutschland in einem ganzen Jahr gerade mal 2 Millionen Blitze. Wir haben also fast 10 Prozent der gesamten Jahresausbeute gestern Abend im Osten zu Gesicht bekommen“, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net

Wetter in München: Tropenwetter am Wochenende

Am Dienstag bleibt es in München nass und kühl. 12 Grad und Regen, laden nicht wirklich dazu ein, den Mai draußen zu verbringen. Aber am Mittwoch scheint sich die Wetterlage wieder zu stabilisieren und die Temperaturen klettern wieder auf 20 Grad. Den Feiertag am Donnerstag kann man dann im Biergarten oder auf dem Balkon genießen. 23 Grad und Sonnenschein machen das schlechte Wetter zu Beginn der Woche wieder gut. Aber schon am Freitag stehen wieder die ersten Unwetter vor der Tür und ziehen auch am Wochenende nicht ab. Es erwartet uns Tropenwetter, denn es wird schwül-warm und gewittrig. Der Mai bleibt also auch zum Ende hin sehr wechselhaft.

"Wetterlage wird sich nicht beruhigen"

„Wir müssen in den kommenden Tagen mit weiteren heftigen Unwettern rechnen. Die Wetterlage will sich ganz und gar nicht beruhigen. Die Luft ist zeitweise schwül-warm und energiegeladen. Diese Energie baut sich in Form heftiger Unwetter ab. Schon ab heute Nachmittag geht es im Nordosten in eine neue Gewitterrunde. Auch Unwetter können wieder dabei sein“, warnt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net 

Nächsten Mittwoch beginnt der meteorologische Sommer. Aber danach sieht es im Moment noch so gar nicht aus. Viel soll sich gegenüber zum Frühling wettertechnisch nämlich voraussichtlich erst einmal nicht ändern.

mpa

Melanie Paukner

Melanie Paukner

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Kommentare