Oktoberfest in Amerika, Brasilien, China, ...

Das sind die zehn besten Wiesn-Kopien weltweit

+
Schausteller präsentieren auf dem Oktoberfest in Blumenau (Brasilien) einen deutschen Volkstanz.

München - Ob San Francisco, Dublin oder Moskau. O'zapft wird nicht nur auf dem Oktoberfest in München, sondern auch im Ausland. Wir zeigen Ihnen die zehn besten Kopien des größten Volksfestes der Welt.

In ein paar Tagen beginnt in München die fünfte Jahreszeit und es heißt wieder: O'zapft is! Das größte Volksfest der Welt öffnet seine Tore und Millionen von Menschen aus aller Welt strömen auf das Oktoberfest auf der Theresienwiese. Doch die Kombination aus Bier, Blasmusik und Hendl zieht auch in anderen Ländern der Welt. Mittlerweile gibt es im Ausland tausende Nachahmungen der Münchner Wiesn. Das Reiseportal HolidayCheck hat zehn außergewöhnliche Oktoberfeste verglichen - wir stellen sie Ihnen vor.  

Oktoberfest in San Francisco (Amerika):

Bayerisch geht auch in San Francisco. In der am Pier 48 gelegenen Festhalle kommen Oktoberfest-Fans mit Live-Musik und bayerischen Tänzen auf ihre Kosten. Die "United German-American Societies" sind schon seit 125 Jahren für die Organisation dieser amerikanischen Wiesn zuständig. Traditionell enden die Festlichkeiten mit dem sogenannten 'German Day'.

Oktoberfest in Cincinnati (Amerika):

Wir bleiben in den USA. Das im Bundestaat Ohio gelegene Cincinnati ist jedes Jahr Austragungsort für eine weitere amerikanische Version des Oktoberfestes. Die Verbraucherzahlen vom letzten Jahr sind beeindruckend: 80.500 Bratwürste, 23.000 Brezel, 1875 Pfund Kartoffelsalat und 3600 Pfund Sauerkraut wurden verspeist. Zudem gelten der 'Ententanz' und das Dackelrennen als Highlight jeder Wiesn. Beim Dackelrennen muss man als Hotdog verkleidet als Erster das Ziel erreichen.

Oktoberfest in Waterloo (Kanada):

Bei dieser Kopie des Münchner Oktoberfestes orientiert man sich stark am Original. Eine Woche lang wird in 18 Festhallen mit Bier, Bratwurst und Sauerkraut gefeiert. In Kanada ist das Oktoberfest von Waterloo ein großes Event, das sogar zum Teil im Fernsehen übertragen wird.

Oktoberfest in Jundah (Australien):

Wüste, Hitze und Sand. Die klimatischen Verhältnisse in Jundah sind nicht mit denen aus München zu vergleichen. Doch auch wenn der blau-weiße Himmel nicht der original bayerische ist, wissen die Australier, wie man auf dem Oktoberfest feiert. Die Outback-Wiesn dauert zwar nur einen Tag an - jedoch wird speziell für dieses Event gemäß dem Münchner Vorbild die Straßennamen geändert.

Oktoberfest in Blumenau (Brasilien):

Wenn man an Brasilien denkt, fallen einem bunte Farben, Samba, weiße Strände und der Karneval ein. Doch auch die Brasilianer wissen, wie man auf dem Oktoberfest feiert. Zwei Wochen lang herrscht in der Stadt Blumenau, die von deutschen Einwandern gegründet wurde, Ausnahmezustand. Ganz traditionell isst man dann Schweinshaxe und Sauerkraut zu gemütlicher bayerischer Blasmusik.

Oktoberfest in Qingdao (China):

Dass viele Asiaten ein Faible für die bayerische Kultur haben, ist längst bekannt. Etwas verwunderlich ist es jedoch schon, dass es auch in Asien eine chinesische Version der Münchner Wiesn gibt. Gleich drei Wochen lang werden in der Stadt Qingdao, eine frühere deutsche Kolonie, die Maßkrüge gehoben und der bayerischen Tradition gedacht. Wer jedoch denkt, dass es aus den Lautsprechern auch bayerische Blasmusik hallt, der liegt gehörig falsch. Ganz im asiatischen Sinne steht das Karaoke-Singen und zahlreiche Bühnen-Aufführungen auf dem Programm.

Oktoberfest in Namibia (Afrika):

In dem in Namibia gelegenen Ort Windhoek strömen jedes Jahr tausende Gäste auf das afrikanische Oktoberfest. Münchner Schuhplattler und die Band 'Kirchdorfer' sorgen für ein authentisches Wiesnfeeling. Tatsächlich werden auch Traditions-Spiele wie 'Hau den Lukas' oder 'Wettsägen' angeboten.

Oktoberfest in Moskau (Russland):

Man kann es sich kaum vorstellen, aber auch in Russland tauscht man für drei Wochen lang den Wodka gegen ein kühles bayerisches Bier ein. Jedoch wird in Moskau nicht auf einem speziellen Festgelände oder in Bierzelten gefeiert, sondern in Bars und Restaurants. Oktoberfest-Fans können dann zu klassischen Wiesn-Hits und bayerischen Köstlichkeiten eine ruhigere aber dennoch sehr angenehme Variante des größten Volksfestes der Welt genießen.

Oktoberfest in Zürich (Schweiz):

Schon seit 19 Jahren findet auf dem Bauschänzli am Zürcher See die schweizerische Version des Oktoberfestes statt. Ganze vier Wochen haben Gäste aus aller Welt die Möglichkeit, in einem Gartenrestaurant bayerische Musik und kulinarische Köstlichkeiten zu genießen. Die Besucher können zwischen Festzelt, Terrasse oder Schänzlibar wählen, wo sie die nette Atmosphäre genießen wollen. 

Oktoberfest in Dublin (Irland):

In der Regel strömen zahlreiche irische Besucher jedes Jahr auf das Oktoberfest in München. Wer es aber nicht bis in die bayerische Landeshauptstadt schafft, hat die Möglichkeit, das Oktoberfest in Dublin zu feiern. Auf dem Programm stehen 'Bavarian Games' genauso wie Schuhplattlern oder ein Jodel-Wettbewerb. Und natürlich Bier-Trinken.

Woran erkennt man einen echten Münchner?

Woran erkennt man einen echten Münchner?

Philipp Kuserau

Philipp Kuserau

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Teures Sicherheitskonzept: Wiesn-Ordner kosten die Stadt Millionen
Teures Sicherheitskonzept: Wiesn-Ordner kosten die Stadt Millionen
Polizeichef zu Wiesn-Gästen: "Sie können sich auf uns verlassen"
Polizeichef zu Wiesn-Gästen: "Sie können sich auf uns verlassen"
"Pokémon Go": Diese Ausbeute gibt es auf der Wiesn
"Pokémon Go": Diese Ausbeute gibt es auf der Wiesn
Schottenhamel: Wird er der Nockherberg-Nachfolger?
Schottenhamel: Wird er der Nockherberg-Nachfolger?

Kommentare