O'zapft is! Ticker vom ersten Tag

Verregnet, aber friedlich: So war der Wiesn-Auftakt

Oktoberfest, Wiesn, Nacht
+
Das Riesenrad und das Kettenkarussell auf der Wiesn bei Nacht.

München - O'zapft is! Mit vier Schlägen hat OB Dieter Reiter seine Anzapf-Premiere auf der Wiesn gefeiert. Hier finden Sie den Ticker vom ersten Tag zum Nachlesen - natürlich mit mehr als nur dem Anstich.

Hier geht's zum Wiesn-Ticker für Sonntag

Am 1. Wiesn-Sonntag fand der traditionelle Trachten- und Schützenzug statt. Die Polizei hat außerdem die ersten Straftaten vom Oktoberfest mitgeteilt - von brutal bis skurril war alles dabei. Neben Videos haben wir zum ersten Wiesn-Wochenende auch zahlreiche Bildergalerien im Angebot. Außerdem gab es am Sonntag einen Riesen-Wirbel um einen Ordner aus dem Hacker-Zelt, auf dessen "Namensschild" angeblich Nazi-Runen zu sehen waren. Das und weitere News vom Sonntag rund ums Oktoberfest gibt's zum Nachlesen in unserem Ticker.

Oktoberfest 2014: Der Ticker vom Samstag zum Nachlesen

8.00 Uhr: Am Sonntag steht der Trachten- und Schützenumzug zum Oktoberfest an - natürlich haben wir auch dazu einen Live-Ticker.

21.04 Uhr: Zwei Stunden noch haben die Zelte auf der Theresienwiese geöffnet, dann geht der erste Wiesn-Tag 2014 zu Ende. Wir verabschieden uns jetzt schon aus dem Live-Ticker und sind ab Sonntagfrüh wieder live für Sie vor Ort auf dem Oktoberfest. Einen schönen "Feier"-Abend wünschen wir allen Lesern!

19.15 Uhr: Sechs Millionen Menschen kommen jedes Jahr aus der ganzen Welt auf die Wiesn. Diese Zahl herauszufinden ist aber gar nicht so einfach, sondern eine ziemlich komplizierte Rechenaufgabe - fast wie eine Volkszählung. Wochentag und Wetter spielen natürlich eine große Rolle. Je nachdem wendet das Tourismusamt dann einen so genannten Belegungsfaktor von eins bis drei an - der wird geschätzt und beruht auf der Erfahrung von Wiesn-Experten. Um diese Schätzwerte zu überprüfen, gibt es weitere Parameter: Etwa, wieviel Bier getrunken worden ist oder wieviele Hendl die Standlbesitzer verkauft haben. Auch Strom-, Gas- und Wasserverbrauch sind nicht unerheblich, ebenso wie das Wechselgeld, das die Schausteller von der Wiesn-Bank bekommen. Aus allen diesen Größen berechnen sich dann die sechs Millionen Wiesn-Gänger.

18.42 Uhr: Woher kommt eigentlich der Brauch, jedes Jahr ein Oktoberfest zu veranstalten? Und was kostete 1810, beim der ersten Wiesn überhaupt, die Mass Bier? Die Antworten darauf gibt's hier.

Vielleicht gibt's ja in den USA keine Hemden zu den Hosen...?

18.26 Uhr: Auch Amerikaner sind zum Eröffnungstag angereist - und haben eine etwas eigenwillige Interpretation der Lederhosen mitgebracht.

Ein Foto mit dem Oberbürgermeister: Hier lässt sich ein Wiesn-Gast mit dem neuen Stadtoberhaupt fotografieren.

17.57 Uhr: Dieter Reiter gibt sich volksnah: Wer ein Foto mit ihm will, kriegt eins.

Der Neue und der Alte: Münchens OB Dieter Reiter (l.) mit dem nassen, aber gut gelaunten Alt-OB Christian Ude (r.). Michael Schottenhamel (M.) reicht ihm deswegen ein Geschirrtuch, das Ude kurzerhand zum Handtuch umfunktioniert (siehe Bild weiter unten).

17.15 Uhr: Wer jetzt schnell ist, schafft es vielleicht sogar noch in die Ochsenbraterei: Vereinzelt kommen noch Oktoberfest-Besucher rein. Also, auf zur Theresienwiese!

Wieviele Schläge Markus Söder gebraucht hat, ist bislang nicht überliefert.

16.40 Uhr: Auch der bayerische Finanzminister musste heute ran: Markus Söder zapfte das erste Fass imHofbräuzelt an. Und füllte sich dann auch gleich selbst einen Krug. Prost!

15.50 Uhr: Noch was zum Schmunzeln! Wenn Sie ein Selfie-Fan sind, kennen Sie ja sicherlich auch das Problem, dass man am ausgestreckten Arm so wenig aufs Foto bekommt. Diese Asiatin zeigt sich erfinderisch. Sie hat einen speziellen "Teleskop-Selfie-Handy-Halter" mit auf die Wiesn gebracht.

15.38 Uhr: Das erste Alkoholopfer gab's schon nach gut zwei Stunden - aber immerhin später als im Vorjahr. Um 14.05 Uhr mussten Helfer des Roten Kreuzes den ersten Wiesn-Besucher mit Alkoholvergiftung behandeln.

Ude kam mit der U-Bahn auf die Wiesn

Nass, aber gut gelaunt: Christian Ude.

15.10 Uhr: Merkur-Reporterin Bettina Stuhlweißenburg war rund um den Anstich ganz nah dran an Alt-OB Christian Ude. Er trägt heute einen Trachtenanzug, seine Lederhosn sei schließlich Arbeitskleidung. Er ist ohne Frau da, die keine Einladung hatte. Und: Er kam mit der U-Bahn! "Ich genieße es, heuer keine Pflichten zu haben, aber die Anfahrt mit der Kutsche war komfortabler. Ich sehe ja aus wie eine Kanalratte", schmunzelt Ude. Er ist im Regen etwas nass geworden. Zwischenzeitlich verließ Ude den Schottenhamel. "Ich mach heute nimmer viel", so Ude. Er organisiere noch ein bisserl was für den BR, der einen Film über ihn auf der Wiesn dreht. Morgen ist ein Wiesn-Besuch mit der Familie angesagt: Ochsenbraterei, Bräurosl und Karussellfahren. Ist er traurig? "Komischerweise gar nicht. Ich hab schon lang keine so unbeschwerte Wiesn mehr gehabt." Später kommt Ude in den Schottenhamel zurück. Aber er schunkelt nicht: "Bayern schunkeln nicht." Er ratscht mit Seppi Schmid und geht Richtung Ausgang. Verabschiedet sich. Die Band spielt derweil das Fliegerlied.

Für den Alt-OB gibt's ein Geschirrtuch, das dieser zum Handtuch umfunktioniert: Denn Christian Ude wurde ordentlich nass im Regen.

14.43 Uhr: Schon gut eine Stunde vor dem Anstich sind übrigens die ersten Zelte wegen Überfüllung geschlossen worden. Und es kamen reihenweise weitere dazu, meldet die Kollegin eben aus dem sehr gut besuchten (und auch geschlossenen) Marstall. Heißt: Inzwischen ist es wohl schwierig bis unmöglich, ohne Reservierung in eines der Zelte reinzukommen. Aber ein Trost ist: Auch draußen ist es derzeit trocken.

14.30 Uhr: Alles friedlich bisher! Wie eine Sprecherin der Wiesn-Wache uns eben am Telefon berichtete, gab es bisher keine größeren Einsätze für die Polizei. Möge es so bleiben.

13.49 Uhr: Da ist sie! Die erste (aber sicherlich nicht die letzte) Promi-Fotostrecke von der Wiesn. Dass Roberto Blanco darin nicht fehlen darf? Ehrensache!

Die ersten Promi-Fotos von der Wiesn

Die Wiesn-Promis am Samstag: Fotos

13.34 Uhr: Prost! Able nach dem Anzapfen. Sein Marstall steht heuer das erste Mal auf der Wiesn und macht von innen einen sehr charmanten Eindruck. Die Video-Kollegen hatten sich ja dort heute schon mal umgeschaut (siehe Eintrag von 11.47 Uhr).

13.33 Uhr: Im neuen Marstall hat Wirt Siegfried Able persönlich angezapft - rechts das Foto.

13.24 Uhr: Der Video-Kollege bekam Dieter Reiter und Horst Seehofer vors Mikrofon:

Greisliges Wetter zum Wiesn-Auftakt

13.07 Uhr: Vom Wetter her stand die Wiesn bei ihrem Auftakt unter keinem guten Stern. Hatte es an den Vortagen noch strahlendes Spätsommer-Wetter gegeben, setzte am Vormittag in München Dauerregen ein. Doch auch vom tristen Herbstwetter ließen sich die Wiesn-Fans nicht aufhalten. So verfolgten zahlreiche Zuschauer den traditionellen Einzug der Oktoberfest-Wirte - in Tracht und mit Regenschirm oder Ganzkörperplastikhülle.

12.56 Uhr: Da ist es! Das Video vom Anstich:

12.34 Uhr: Ein herrliches Foto vom Anstich reichen wir hiermit noch nach. Schauen Sie genau hin: Horst Seehofer ist sichtlich beeindruckt von Dieter Reiters Anzapfkünsten. "Er ist kräftig, er hat trainiert, er ist nervenstark", lobte Seehofer.

12.19 Uhr: Florian Silbereisen machte übrigens nicht nur ein Selfie (siehe unten). Auch mit Heino lichtete er sich ab.

12.18 Uhr: Auch was OB Reiter und Ministerpräsident Seehofer sagen, finden Sie hier nachher noch im Video.

12.07 Uhr: Später werden wir Ihnen übrigens ein Video vom Anstich zeigen können.

Reiter braucht vier Schläge für den Wiesn-Anstich

Dieter Reiter beim Anzapfen.

12.03 Uhr: "Wie angesagt: drei oder vier. Drei hätten auch gereicht, habe ich eben gehört. Aber ich wollte niemanden nass machen. Und ich habe ja noch ein paar Tage zum Üben", so Reiter. Er wünscht eine friedliche, heitere Wiesn. Und hofft, dass alle wieder gesund zurückkommen und maximal Kopfschmerzen haben am nächsten Tag.

12.02 Uhr: Beide nehmen einen kräftigen Schluck. Zum Wohl!

12.01 Uhr: Reiter zapft das Bier. Die erste Mass geht natürlich an Seehofer.

12.01 Uhr: Reiters Anzapftleistung? War ganz gut. Er dachte wohl kurz, dass es auch mit drei Schlägen geht, hat dann aber doch noch einen Sicherheitsschlag nachgesetzt.

12.00 Uhr: Böllerschüsse sind auf der Theresienwiese zu hören. Jetzt darf überall das Bier ausgeschenkt werden!

12.00 Uhr: "O'ZAPFT IS! AUF EINE FRIEDLICHE WIESN!", ruft Reiter aus. Er hat vier Schläge gebraucht.

11.59 Uhr: Reiter nimmt den Schlegel in die Hand!

11.58 Uhr: Horst Seehofer zeigt sich auch gespannt auf den Anstich.

11.57 Uhr: Reiter macht sich bereit und zieht den Janker aus.

11.56 Uhr: Eine Stunde lang habe er das Anzapfen geübt. Er setzt sich drei bis vier Schläge als Ziel.

11.55 Uhr: Reiter ist in der Anzapfbox. "Jetzt ist der erste Moment, wo man merkt, was es für ein Riesenaufmarsch ist, wo man leicht nervös wird", gesteht der OB. "Ich bin froh, wenn es zehn Minuten später ist."

11.52 Uhr: OB Dieter Reiter und Gattin Petra sowie Ministerpräsident Horst Seehofer und Frau Karin kommen ins Schottenhamel-Zelt. Und werden gefeiert.

11.49 Uhr: Pünktlich zum Anstich hat der Regen aufgehört. Schee.

11.47 Uhr: Unsere Video-Kollegen haben eben dieses Video vom nagelneuen Wiesn-Zelt Marstall mitgebracht:

11.44 Uhr: Die Wagen mit den Wirten fahren nun nach und nach auf die Theresienwiese. Noch 16 Minuten bis zum Anstich!

11.36 Uhr: Ein Meer aus Regenschirmen nimmt den Zug an der Wiesn in Empfang.

11.33 Uhr: Die Kapellen marschieren schon auf die Wiesn, die Wagen der Wirte fehlen noch.

Florian Silbereisen beim Selfie.

11.30Uhr: Da schau her! Florian Silbereisen macht einen Selfie von sich, Ex-Torhüter Sepp Maier, Schauspielerin Marianne Sägebrecht und Sängerin Lucy Diakovska.

11.11 Uhr: Die Wagen mit den Wirten rollen Richtung Wiesn.

Alle fiebern dem Wiesn-Anstich entgegen

Carolin Reiber und Heino: Wir wären dann so weit!

11.05 Uhr: Carolin Reiber und Heino wären dann so weit. Wir auch! Ob Promis oder Normalbürger: Alle fiebern dem Anstich um 12 entgegen.

10.58 Uhr: Bier gibt's erst in einer Stunde, aber die Wiesn ist natürlich schon voll - und auch die Zelte gut besucht. Hier sehen Sie Impressionen vom Vormittag:

Endlich Wiesn! Impressionen von Tag 1

Sooo scheee! Impressionen vom ersten Wiesn-Tag

10.55 Uhr: Oje! Der Regen wird stärker. Und das zum Wirte-Einzug ...

10.35 Uhr: Bevor es gleich los geht, noch ein paar Hintergründe und Info-Artikel: Wo es die Wiesn im TV und Live-Stream gibt, wie die Anstich-Premiere von Dieter Reiter verläuft, wie Sie am besten zur Wiesn kommen und wo Sie parken können. Außerdem noch: Tipps in Sachen Handy-Netz auf der Wiesn.

10.19 Uhr: Jetzt nieselt's! Greislig ist es draußen. Hoffentlich hellt der Himmel zum Wirte-Einzug und zum Anstich wieder auf.

10.05 Uhr: Der Video-Kollege bezieht im Schottenhamel-Zelt (siehe Foto) rund zwei Stunden vor Anstich schon Position.

9.57 Uhr: Die Fässer stehen bereit! Hier wird OB Dieter Reiter um Punkt 12 Uhr anzapfen. Wir sind gespannt, wie viele Schläge er bei seiner Premiere braucht.

9.32 Uhr: Das Wetter in München sieht noch prächtig aus. Doch für Sonntag soll es ziemlich greislig werden. Keine guten Aussichten für den Trachten- und Schützenumzug (siehe Zeitplan unten).

8.52 Uhr: Schönen guten Morgen! Die Theresienwiese füllt sich, die U-Bahnen sind ohnehin schon voll. Wir halten Sie heute über alle News auf dem Laufenden.

Oktoberfest 2014: Der Vorbericht

O'zapft werd! Das Oktoberfest 2014 auf der Theresienwiese in München - unter Einheimischen natürlich nur "Wiesn" genannt - wird heute eröffnet. Und zwar um Punkt 12 Uhr! Mit dem traditionellen Anzapfen im Schottenhamel-Zelt.

Dabei steht ein Mann ganz besonders im Fokus: Dieter Reiter. Denn bisher hat viele Jahre ja Christian Ude als OB das erste Fass Bier angezapft. Heuer ist zum allerersten Mal Reiter dran. Man darf gespannt sein, wie viele Schläge er braucht, bis das Bier fließt. Drei? Oder versucht er's gar mit zwei Versuchen? Erfahrung dürfte er jedenfalls haben: Schließlich war Reiter vor seiner Wahl zum OB der Münchner Wiesn-Chef.

Der Anstich um 12 Uhr ist aber (siehe Tabelle unten) nicht der erste offizielle Termin. Denn schon rund eine Stunde vorher gibt's den Einzug der Wiesn-Wirte. Auf opulent dekorierten Wagen fahren die Wiesn-Wirte auf die Theresienwiese und winken den Besuchern zu.

Und - um die Uhr noch weiter zurückzudrehen - der Samstag beginnt für viele Wiesn-Besucher mit SEHR frühem Aufstehen. Denn wer keine Reservierung hat und in ein Zelt rein will, der muss sich am Oktoberfest-Eröffnungstag ziemlich anstrengen.

Um 12 Uhr also fließt die erste Mass Bier! OB Reiter wird sie Horst Seehofer reichen. Denn der erste Schluck obliegt traditionell dem bayerischen Ministerpräsidenten. Und danach wird mehr Bier fließen. Viel mehr Bier!

Im Vorjahr flossen 6,7 Millionen Mass Bier in die Kehlen der Oktoberfest-Gäste, ebenso wie 2012. Der Hunger auf Ochsen hat dagegen minimal nachgelassen. 2013 verputzten die Wiesn-Esser 114 Ochsen, im Jahr zuvor waren es noch zwei mehr. Fürs BRK gab's 2013 weniger Arbeit als im Jahr zuvor. Mit 7.500 kamen 20 Prozent weniger Verletzte zum Roten Kreuz, in die Klinik mussten auch weniger (914 gegenüber 1166).

So viel zur Vorjahres-Statistik. Freuen wir uns auf eine schöne, friedliche Wiesn 2014! Wir sind mit mehreren Reportern vor Ort auf dem Oktoberfest und berichten an allen Tagen im Live-Ticker - so verpassen Sie keine wichtigen Nachrichten.

Die wichtigsten Wiesn-Termine 2014

Samstag, 20. September 10.50 Uhr Einzug der Wiesn-Wirte
Samstag, 20. September 12 Uhr Offizieller Anstich im Schottenhamel durch OB Dieter Reiter
Sonntag, 21. September 10 Uhr Trachten- und Schützenumzug
Dienstag, 23. September bis 18 Uhr Familientag mit Ermäßigungen
Donnerstag, 25. September 9 Uhr Oktoberfestgottesdienst in der Fischer Vroni
Sonntag, 28. September 11 Uhr Standkonzert der Wiesn-Kapellen an der Bavaria
Dienstag, 30. September bis 18 Uhr Familientag mit Ermäßigungen
Sonntag, 5. Oktober 12 Uhr Böllerschießen an der Bavaria

lin/pak/dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Reservierungen: Stammkunden gehen auf die Barrikaden
Wiesn-Reservierungen: Stammkunden gehen auf die Barrikaden
Wiesn-Anstich: Stadt verlost Plätze in der Ratsboxe
Wiesn-Anstich: Stadt verlost Plätze in der Ratsboxe

Kommentare