Promis, Fotos, Skurriles

Wiesn-Ticker: Gemütliches Feiern am windigen Montag

München - Die Wiesn 2014 startet in die erste Woche. Im Oktoberfest-Ticker halten wir Sie am Montag über Promis (u.a. Almauftrieb), News und Skandale auf dem Laufenden.

Hier gibt's die Wiesn-News vom Donnerstag

Den Oktoberfest-Ticker von Donnerstag lesen Sie hier.

Der Oktoberfest-Ticker vom Montag zum Nachlesen

Schlangenfrau Manuelle. 

18.15 Uhr: Auch in Köln wird Werbung gemacht für das Oktoberfest 2014. Im Auftrag einen bayerischen Biermarke legt sich eine junge Frau dafür mächtig ins Zeug und macht sehenswerte Verrenkungen. Schlangenfrau Manuelle hat ihre ganz eigene Art, das bayerische Bier in Szene zu setzen - zur Nachahmung beim Wiesn-Besuch ist das aber nicht zu empfehlen.  

16.02 Uhr: Uriger Trachtler oder Partygänger? Auf dem Oktoberfest findet man sie alle. Zu welcher Art des Wiesn-Besuchers zählt Ihr?

Der Wiesn-Montag in Bildern

15.52 Uhr: Beflügelt von Wiesnbesuch und Biergenuss hat ein Taxi-Gast kurzerhand das Steuer übernommen. Während der echte Taxifahrer verdutzt auf der Straße stehen blieb, fuhr der Oktoberfestbesucher aus Australien zum Chinesischen Turm im Englischen Garten. Dort legte sich der Mann in ein leeres Schankhäuschen und schlief erst einmal seinen Wiesn-Rausch aus.

15.40 Uhr: Kampf gegen den Wind: Matthias und Schorsch bringen die Luftballons zu den Standln. Doch einfach ist die Aufgabe bei dem heutigen Wetter nicht. Nur mühsam können sie die bunten Luftballons beisammen halten.

Marianne (links) und Irmi (rechts) - seit 16 Jahren Bedienungen im Hacker-Zelt.

15.20 Uhr: Ihre gute Laune kann nichts trüben: Marianne und Irmi arbeiten seit 16 Jahren als Bedienungen im Hacker-Zelt. "Besonders schön finden wir, dass wir viele junge Gäste haben."

Roswitha Satzger  (links) mit ihren Töchtern Sylvia (Mitte) und Simone (rechts).

15.08 Uhr: Was für ein hübscher Mutter-Tochter-Ausflug in den Paulaner Biergarten: Roswitha Satzger (56) ist mit ihren Töchtern Sylvia Geyer (32) und Simone Ring (29) auf eine Mass eingekehrt. Ihr Tipp bei kaltem Wetter: "Eine Leggins unter das Dirndl anziehen und die etwas hochkrempeln - aber nur bei langen Dirndln, damit man sie nicht sieht." 

14.55 Uhr: Fluchen kommt aus tiefstem Herzen - wohl deshalb hat der Kraftausdruck von OB Dieter Reiter am Samstag beim Anzapfen nicht für Empörung, sondern für Sympathien gesorgt.

14.52 Uhr: Passt bloß auf Eure Geldbeutel auf. Das Oktoberfest ist ein Paradies für Taschendiebe - wie die Polizeibilanz des ersten Wiesn-Wochenendes zeigt.

14.44 Uhr: Die Damen-Wiesn von Regine Sixt hat heuer im Marstall stattgefunden. Die Ladys waren begeistert vom neuen Festzelt.

14.07 Uhr: Wir haben Daniela Heide, Junior-Chefin der Bräurosl, in ihrem Festzelt angetroffen. Die 32-Jährige ist mit dem ersten Wiesn-Wochenende sehr zufrieden: "Nur das Wetter darf noch etwas beständiger werden", sagt sie. Außerdem hat sie festgestellt: "Es ist ein positiver Trend, dass die Mittagswiesn unter der Woche so gut angenommen wird. Da ist auch gute Stimmung und es geht ein bisschen gemütlicher zu."

13.11 Uhr: Kleiner Tipp: Wer noch einen Platz in einem der Festzelte sucht - im Winzerer Fähndl kann man sich zur Mittagszeit heute noch einen aussuchen. Die Biergärten sind überall ziemlich leer. Liegt wohl am eher kühlen Wetter.

13.06 Uhr: Der wichtigste Wiesn-Termin für Promi-Ladys hat am Vormittag stattgefunden: Regine Sixt lud zur Damen-Wiesn ein - heuer im neuen Marstall-Zelt. Mit dabei waren unter anderem Claudia Effenberg, Giulia Siegel, Barbara Meier, Monica Ivancan, Isabel Edvardsson und Uschi Glas.

Moni arbeitet am Schießstand und hat am Vormittag noch etwas Ruhe.

12.57 Uhr: Am Montagvormittag geht's an den Standln noch ruhig zu. Moni, die am Schießstand gleich am Wiesneingang arbeitet sagt: "Heute ist noch nicht so viel los, aber das ist für den Montag normal." Schießen sei eher ein Abendgeschäft. Auch der "Hau den Lukas" ist noch ziemlich verwaist.

12.52 Uhr: Volksfestzeit heißt auch Betrügerzeit: Am Sonntagnachmittag hat die Polizei einen Geldfälscher auf der Theresienwiese geschnappt.

12.35 Uhr: Hui, auch die Pferde frieren wohl...

12.31 Uhr: Ein paar Cent hier und da: Die Maschen der Bettler auf der Wiesn werden immer kurioser.

12.21 Uhr: Seit 25 Jahren führt er das Hackerzelt: Toni Roiderer feiert heute seinen 70. Geburtstag! Wir gratulieren! 

12.06 Uhr: Das Wetter am ersten Wiesn-Montag ist eher durchwachsen. Mal schaut die Sonne zwischen den Wolken hervor, dann aber tröpfelt es wieder. Es lohnt sich also, den Schirm und eine Jacke einzupacken!

11.47 Uhr: Nicht nur im Münchner Stadtverkehr macht sich das Oktoberfest bemerkbar. Die Busse, Trams und U-Bahnen sind überfüllt und kämpfen sich durch die Stadt. Auch auf den Autobahnen rund um der Stadt herrscht Staugefahr.

11.04 Uhr: Unerkannt übers Oktoberfest? Nicht mit Boris Becker. Aber nicht an seiner Haarfarbe, sondern an seinem Humpelgang erkennen ihn die Leute - das meint jedenfalls der Ex-Tennis-Star. 

10.50 Uhr: Und für alle, die sich heute Morgen noch auf der Theresienwiese orientieren müssen: Hier ist unser Oktoberfest-Zeltplan.

10.37 Uhr: Die ersten Masskrüge sind schon wieder gefüllt.

10.31 Uhr: Vier Schläge hat er gebraucht: Beim Anzapfen am Samstag ist OB Dieter Reiter ein Kraftausdruck rausgerutscht. Ist das in der Situation in Ordnung?

9.55 Uhr: Auf dem Oktoberfest herrscht in den Festzelten strenges Rauchverbot. Die Wiesn-Besucher haben das seit einigen Jahren geltende Verbot auch angenommen - vor allem deshalb, weil die meisten großen Festzelte Raucherbalkone anbieten. Wie groß dort das Gedränge war, konnte man am ersten Wiesn-Wochenende bereits beobachten. Doch nicht alle haben sich an das Rauchverbot gehalten. Manchem Promi etwa schien der Weg zum Raucherbalkon doch zu beschwerlich zu sein. So etwa Prinz Ernst August von Hannover, der beim Rauchen im Käferzelt erwischt worden war. Die Security kannte keine Gnade.

9.35 Uhr: Schon früh am Morgen geht es los für die Wiesn-Touristen. In Dirndl und Lederhose gekleidet steigen sie an der Jugendherberge "Haus International" in einen Reisebus, der sie zum Oktoberfest bringt.

8.26 Uhr: Guten Morgen zu unserem Oktoberfest-Ticker. Als erstes werfen wir einen Blick auf die Wiesn-Sause der Promis. Die feierten gestern beim Almauftrieb im Käfer-Zelt.

Toller Oktoberfest-Auftakt 2014

Was für ein Auftakt! Das Wetter wollte nicht so recht mitspielen, ansonsten war es ein toller Start bei der Wiesn. Rund eine Million Besucher war da und verzehrte eine Million Mass Oktoberfest-Bier. Zwölf Ochsen kamen auf die Teller.

Dieter Reiter feierte seine Premiere beim Oktoberfest-Anzapfen und brauchte vier Schläge. Der Trachten- und Schützenumzug am Sonntag war schön wie eh und je. Es gibt so viel zu erzählen - am besten, Sie lesen es in unserem Wiesn-Ticker vom Samstag und dem Pendant vom Sonntag selbst nach.

Skurriles gab's auch jede Menge: etwa die Geschichte vom Ordner, der verdächtigt wurde, Nazi-Runen auf seinem Schild zu haben, was sich schlicht als Nummer "44" entpuppte. Oder das Pärchen, das sich als Donald und Daisy verkleidet hatte, von Touristen Geld für Fotos verlangte und von der Polizei von der Wiesn verbannt wurde. Das und mehr Oktoberfest-Neuigkeiten können Sie in unseren Tickern vom Wochenende nachlesen.

Und natürlich geht's weiter mit Wiesn-News! Promis, News und unschöne Polizeieinsätze. Kurioses, Zünftiges! All das bekommen Sie auch heute in unserem Oktoberfest-Ticker.

Wochenend-Rundgang: So schön ist die Wiesn

Die wichtigsten Wiesn-Termine 2014

Dienstag, 23. September bis 18 Uhr Familientag mit Ermäßigungen
Donnerstag, 25. September 9 Uhr Oktoberfestgottesdienst in der Fischer Vroni
Sonntag, 28. September 11 Uhr Standkonzert der Wiesn-Kapellen an der Bavaria
Dienstag, 30. September bis 18 Uhr Familientag mit Ermäßigungen
Sonntag, 5. Oktober 12 Uhr Böllerschießen an der Bavaria

Rubriklistenbild: © Weise

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Himmel der Bayern: Die Vorteile des neuen Hackerzelt
Himmel der Bayern: Die Vorteile des neuen Hackerzelt
München - Weltstadt mit Herz? Touris, haltet euer Geld zusammen
München - Weltstadt mit Herz? Touris, haltet euer Geld zusammen

Kommentare