Kofelgschroa begeisterten auf der Oidn Wiesn

Oktoberfest-Ticker: So haben Sie die Wiesn noch nie gesehen

München - Das Oktoberfest 2015 nähert sich so langsam dem zweiten und letzten Wochenende. Alles Wichtige vom Donnerstag erfahren Sie wieder hier bei uns im Wiesn-Ticker.

+++ TICKER ZUM NACHLESEN +++

+++ Es ist schon wieder so weit: Der Abschlusstag der Wiesn steht an. Wie verläuft der Kehraus? Wie voll ist's am Sonntag. Natürlich berichten wir auch vom 16. Tag des Oktoberfests im Ticker - und zwar hier.

Am Freitag geht's in den Wiesn-Endspurt: Verpassen Sie nichts vom Oktoberfest in unserem Ticker.

Millionen Dirndl und Lederhosen von oben: Das Oktoberfest in München ist im vollen Gange. Das heißt nicht nur viel Bier,...

Posted by Terra X on Donnerstag, 1. Oktober 2015

+++ Die Wiesn zu sehen, ist schon auf dem Festgelände ein großes Abenteuer und Erlebnis. Doch aus der Luft in Vogelperspektive sieht das ganze Spektakel noch eindrucksvoller aus. Das hat die ZDF-Sendung Terra X getan. Für die allererste Folge "Deutschland von oben" wurden sogar die GPS-Daten von Münchner Taxis animiert und grafisch faszinierend aufbereitet. Das Ergebnis sehen Sie im obenstehende Facebook-Post von Terra X.

+++ Im Löwenbräu Festzelt spielt die Band momentan "Time Walk" und sorgt damit für eine großartige Stimmung. Das Zelt ist zwar voll, aber noch nicht überfüllt. An manchen Eingängen ist noch Einlass. Auch die anderen Zelte sind noch offen.

+++ Das Wetter ist heute schön, Grund genug nach der Arbeit noch schnell auf die Wiesn zu gehen. Allerdings sollten die Besucher derzeit die Hackerbrücke meiden. Bei den Aufgängen von der S-Bahn geht momentan gar nichts voran. Alternativ können die Oktoberfest-Gäste auch mit der U6 fahren und am Goetheplatz aussteigen, vom Hauptbahnhof zu Fuß auf die Theresienwiese laufen oder wenn es möglich ist, bereits in Pasing auf die Tram 19 ausweichen und von der Haltstelle Hermann-Lingg-Straße aus in Richtung Süden gehen.

+++ Es gibt viele ungewöhnliche Outfits auf der Wiesn - und das hier liegt sicher weit vorne. Mit dem Kimono wird man auf dem Oktoberfest natürlich zum Blickfang. Merkur-Fotograf Klaus Haag hat die Damen entdeckt und abgelichtet. 

+++ Yasmin Fahimi, SPD-Generalsekretärin, ist heute auf dem Oktoberfest. Es ist eine Art Entschuldigungsbesuch. Schließlich hatte sie mit ihren Äußerungen zum G7-Gipfel für Verärgerung bei manchem Bayer gesorgt. "Das ist ein bisschen zu viel Disneyland", kommentierte sie, wie Deutschland sich in Elmau inszenierte. Jetzt hat sie die Äußerungen gegenüber Merkur-Chefkorrespondent Christian Deutschländer zurechtgerückt.

Kofelgschroa vor ihrem Auftritt.

+++ tz-Reporterin Jasmin Menrad berichtet: Kofelgschroa spielen auch neue Stücke. Sie sind keine Männer großer Worte, haben in einer halben Stunde Konzert nicht einmal mit dem Publikum geredet. Spielen einfach ein Stückl nach dem anderen. Und das sehr gut. 

+++ Es gibt auch einen guten Grund für den Andrang auf der Oidn Wiesn. Denn im Herzkasperlzelt spielt ab 14 Uhr die Kultband Kofelgschroa.

Mittagswiesn: Gut was los auf dem Oktoberfest

+++ Mittagswiesn! Die Biergärten sind voll mit Menschen, die das Wetter und das Essen und das Bier (oder Apfelschorle) genießen und Sonnenbrillen tragen. Ist das schee! tz-Reporterin Jasmin Menrad hat sich eben auf der Oidn Wiesn umgeschaut. Dort ist der Andrang relativ groß.

+++ Durften die das? Nach dem offiziellen FC-Bayern-Besuch gestern auf dem Oktoberfest wurden reihenweise Profis dabei gesichtet, wie sie im Schützenzelt noch weiterfeierten. Wir haben uns beim Wirt erkundigt, wie das so ablief.

+++ Oha! Sicherheitsdienste bekommen ja auf der Wiesn so allerhand zu sehen. Aber das gibt's auch nicht alle Tage zu sehen. Wie der Focus berichtet, wollte eine etwa 70-jährige Frau gestern das Festgelände nicht verlassen. Um ihren Protest zu äußern, entblößte sie sich am Hauptquartier des Sicherheitsdienstes. Die Polizei setzte dem Treiben ein Ende.

+++ Und um die Polizeiumschau (vorerst) abzuschließen: Nachdem er sich nicht mit einem anderen Wiesn-Besucher verbrüdern wollte, ist ein 21-Jähriger am Mittwoch mit einem Masskrug geschlagen worden.

+++ Gleich dreimal haben gestern Taschendiebfahnder zugeschlagen. In einem Fall wendeten die Täter einen besonders miesen Trick an: Einer der Truppe spielte einen Betrunkenen.

+++ Haben Sie sich schon mal gefragt, wo und wie die Wiesn-Schmankerl zubereitet werden? Hier gibt's die Antwort: Einblicke in eine Oktoberfest-Küche!

+++ Weitere Nachricht der Polizei: Wegen eines Unbekannten gab es gestern in einem Zelt elf (!) Verletzte. Zwar wurden diese nicht schwerer verletzt, den Kopf kann man aber dennoch schütteln.

+++ Was war früher besser auf der Wiesn? Was ist heute besonders schee? Darüber haben die Altschausteller im Marstall geratscht. Wir zeigen hier die Bilder.

+++ Die Polizei hat eben ihren Wiesn-Pressebericht verschickt. Was ist gestern vorgefallen auf dem Oktoberfest? Wir berichten es Ihnen nach und nach. Der erste Fall hier: Die Polizei hat eine Schlägerei unterbunden.

+++ Klassisch oder vegan? Was darf denn auf den Teller kommen? Die tz hat verschiedene Wiesn-Schmankerl getestet.

Wie viel verdient ein Oktoberfest-Wirt?

+++ Hier haben wir noch einen weiteren hochspannenden Artikel zur Wiesn-Zahlen-Studie online gestellt. Wie viel verdient ein Oktoberfest-Wirt? Wie viel ein Rikschafahrer? Das fragen sich angesichts der horrenden Preise ja viele Wiesn-Besucher. Dieser Artikel liefert die Antworten - und noch mehr.

+++ Die Bundespolizei hat am Hauptbahnhof derzeit jede Menge zu tun. Merkur-Reporterin Stefanie Wegele hat die Beamten eine Nacht lang begleitet.

+++ Der hat's gut: Patrick Lindner hat immer während der Wiesn Geburtstag. Er feierte auch heuer auf dem Oktoberfest. Und brachte quasi sich selbst ein Ständchen: die Bilder.

+++ Dieser Mann heißt Robert Birk. Er hat sicherlich einen der ungewöhnlichsten Job der Wiesn. Doch er hat große Konkurrenz: Hier haben wir einen Artikel über die ungewöhnlichsten Oktoberfest-Berufe für Sie.

+++ Inzwischen ist ein YouTube-Video von Stefanie Hertels Spontan-Auftritt am Montag aufgetaucht.

+++ Bei den Promis auf der Wiesn ist immer was los. So begeisterte Matthias Schweighöfer mit einer Gesangseinlage auf Bairisch, Heinz Hoenig sorgte für Getuschel und sechs fesche Sky-Moderatorinnen für einen Hingucker: Hier geht's zum Artikel.

+++ Wie kinderfreundlich ist die Wiesn? Die tz hat den großen Test gemacht.

+++ Inzwischen ist klar, was gestern bei der Masskrugschlägerei im Hofbräu passiert ist. Vorsicht, die Schilderung ist nichts für schwache Nerven.

+++ Im Schützenzelt war's auch gestern wieder eine Riesen-Gaudi! Wir zeigen Ihnen hier die Partybilder.

+++ In neun Jahren kostet die Wiesn-Mass schon 15 Euro! Dabei ist schon jetzt im Schnitt längst nicht 1,00 Liter in jedem Krug. Die spannendsten Oktoberfest-Zahlen haben wir hier für Sie versammelt.

Kreisch! Die Zigarette eines Megastars!

+++ Für Raucher ist die Wiesn kein Spaß - nicht alle Zelte haben einen Balkon, auf den man mal kurz raushuschen kann. Die Käferschänke schon. Davon machte auch Elyas M'Barek gestern Gebrauch. Denn was viele nicht wussten: Der Filmstar raucht. Und jetzt weiß die Welt dank unseres Fotos auch endlich, welche Marke: Marlboro Flavor Mix. Nicht dass das eine maximal erhellende Erkenntnis wäre ... Aber die Zelte machen ja erst auf. Wir warten auf weitere Nachrichten von der Wiesn, in unserem Ticker bleiben Sie dran.

+++ Noch mehr Promi-Fotos von der Wiesn! Wir haben unsere Fotostrecke eben noch mal kräftig aufgestockt, unter anderem auch mit Elyas M'Barek.

Manuel Neuer mit Freundin knutschend auf dem Oktoberfest

+++ Ist Liebe schön! Manuel Neuer hatte gestern seine Freundin auf der Wiesn mit dabei - und die beiden knutschten. Hier sehen Sie die Bilder.

+++ Ein kurzer Blickkontakt, ein nettes Lächeln, und dann verliert man sich aus den Augen. Passiert einem das auf der Wiesn, gibt es bei Facebook eine Seite, auf der man die gesuchte Person finden kann.

+++ Promis, Promis, Promis: Wir haben die Bilder vom Mittwoch für Sie. Darunter auch eine Aufnahme von Claudia und Stefan Effenberg glücklich vereint. Die Sufffahrt scheint sie ihm nicht übel zu nehmen. 

Kellner werden auf dem Oktoberfest 2015 zu Lebensrettern

+++ Der beherzte Einsatz von zwei Kellnern hat einer 80 Jahre alten Wiesn-Besucher am Mittwoch möglicherweise das Leben gerettet. Der 80-Jährige war am Mittwoch im Festzelt Tradition auf der Oidn Wiesn zusammengebrochen und hatte das Bewusstsein verloren. Der Kellner, der über eine Rettungssanitäterausbildung verfügt, begann sofort den Mann wiederzubeleben, berichtet das Bayerische Rote Kreuz. Kurze Zeit später sei der 80-Jährigen wieder in einem stabilen Zustand gewesen und kam in ein Krankenhaus.

+++ Eines der Kult-Schausteller auf der Wiesn ist der Schichtl. Wie es sich anfühlt dort geköpft zu werden, haben wir im Selbstversuch getestet. Außerdem haben wir uns angeschaut, wie es hinter den Kulissen zugeht.

+++ Der Steuerzahlerbund kritisiert den Staat wegen Verschwendung von Steuergeldern. Dazu zählen offenbar auch Einladungen an ausländische Spione auf die Wiesn.

+++ Wir haben beim "Mandlhans" in der Wirtsbudenstraße gefragt, wie die Geschäfte dieses Jahr laufen. Die Verkäuferinnen zeigen sich zufrieden: "Wir können uns nicht beklagen", sagen sie. Am besten seien bisher gebrannte Mandeln weggegangen.

Massenschlägerei, FC Bayern-Besuch und Heldentaten: Das geschah am Mittwoch

Die Ereignisse vom Mittwoch auf dem Oktoberfest 2015 können Sie hier nachlesen

Rubriklistenbild: © Screenshot Terra X

Armin T. Linder

Armin T. Linder

E-Mail:armin.linder@tz.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Reservierungen: Stammkunden gehen auf die Barrikaden
Wiesn-Reservierungen: Stammkunden gehen auf die Barrikaden
Wiesn-Anstich: Stadt verlost Plätze in der Ratsboxe
Wiesn-Anstich: Stadt verlost Plätze in der Ratsboxe
Fataler Wiesn-Abend mit Messerstecherei - Owomoyela Zeuge
Fataler Wiesn-Abend mit Messerstecherei - Owomoyela Zeuge

Kommentare