Oktoberfest 2015

Wiesn-Ticker: Finden Sie den Fehler auf diesem Foto?

+
Ein Hacker-Pschorr Masskrug umzingelt von Hofbräu-Masskrügen - aufgenommen ist dieses Foto im Hofbräu Festzelt.

München - Es geht in den Wiesn-Endspurt: Kurz vor dem letzten Oktoberfest-Wochenende schauen wir nochmal ganz genau auf die Theresienwiese. Erfahren Sie bei uns alles im Live-Ticker.

+++ Es ist schon wieder so weit: Der Abschlusstag der Wiesn steht an. Wie verläuft der Kehraus? Wie voll ist's am Sonntag. Natürlich berichten wir auch vom 16. Tag des Oktoberfests im Ticker - und zwar hier.

Hier geht's zum Ticker vom dritten Wiesn-Samstag.

+++ Die Jugendbeamten der Polizei halten zwei völlig betrunkene 15-jährige Mädchen an und testen die beiden Madln auf ihren Alkoholgehalt. Die eine hat etwa 1,1 die andere 1,8 Promille. Na die beiden haben es ganz schön krachen lassen. Ein Anruf bei den Eltern war nötig, die die beiden abgeholt haben.

+++ Und wo gibt es das günstigste Hendl? Wir glauben, die 7,95 Euro am Stiftl sind nahezu unschlagbar. Oder haben Sie ein anderes Angebot gesehen?

+++ Da ist wohl ein Masskrug bei Hacker-Pschorr ausgebrochen und hat sich heimlich im Hofbräu Festzelt versteckt. Doch nun ist er aufgeflogen: tz-Reporter Jasmin Menrad und Johannes Heininger entdecken sofort den Fehler, nachdem die Bedienung die Mass gebracht hat. Am Biergeschmack wird sich wohl nichts ändern, oder etwa doch?

+++ Hoppla, da hat einer wohl einen schlechten Tag erwischt. Ein Mann randaliert vor einem Fahrgeschäft. Die Wiesnwache versucht den Mann zu beruhigen, allerdings rastet der Tourist komplett aus. Er muss auf einer Trage gefesselt in die Wache gebracht werden. Auch dort beruhigte sich der Mann zunächst nicht.

+++ Die Wiesn ohne Musik? Unvorstellbar! Zum Abschluss des Oktoberfest 2015 fragen wir Sie deshalb: Zu welchem Hit tanzen Sie am liebsten im Festzelt? Stimmen Sie ab!

+++ Das ist jetzt weniger überraschend: Die Polizei meldet per Twitter, dass wieder einige Leute wegen Drogenbesitz festgenommen wurden. Sie hatten Kokain und Marihuana dabei.

+++ Bei der Kontrolle eines einschlägig bekannten Bettlers hat die Polizei 14 Handys und ein Messer gefunden. Der Mann muss mit zur #wiesnwache.

+++ Die Polizei, dein Freund und Helfer: Auch um hilflose betrunkene Besucher kümmert sich die #wiesnwache. So haben die Beamten einen 18-Jährigen zum BRK gebracht, der sich gerade übergeben hatte. Als eine volltrunkene Frau von Passanten bei der Polizei abgegeben wird, rufen die beamten den Freund der Frau an. Er holt sie ab. Einen anderen Betrunkenen holt die Polizei vom BRK ab und bringt ihn in die Ausnüchterungszelle.

Busse im Minutentakt

+++ Hat man erst Mal 12 Minuten gewartet, klappts mit den Bussen wie am Schnürchen. Im Minutentakt bringen sie Wiesn-Besucher zur Theresienwiese - und auch wieder weg.

+++ So lässt sich ein anstrengender Wiesn-Tag gut aushalten: Clown Sepp massiert die Besucher - und auch unsere Wiesn-Reporterin Ramona Weise kommt in den Genuss.

+++ Der Polizei wird jedenfalls nicht langweilig: Ein Wiesn-Besucher hat sich in der Toilette eingesperrt und kommt alleine nicht mehr raus. Die Beamten befreien ihn. #wiesnwache

+++ In der #wiesnwache ist einiges los: Ein Betrunkener randaliert in der Zelle, mehrere Besucher wurden mit Drogen erwischt und ein Bettler zeigt sich unbelehrbar. Die Polizei twittert. 

Tanzorchester im Velodrom

+++ Im Velodrom tritt das Odeon Tanzorchester auf. Es spielt 20er Jahre Musik - und die Musiker sind dementsprechend gekleidet. Eine Premiere auf der Wiesn, wie unsere Reporterin Ramona Weise schreibt.

+++ Touristen bräuchten zum Hendl wohl eine Gebrauchsanleitung: Drei Asiatinnen wurden jedenfalls dabei gesehen, wie sie mit dem Zitronen-Handwaschtuch ihre Hendl eingerieben haben.

+++ Sitzen an den für Münchner reservierten Tischen auch tatsächlich Münchner? Unser Reporter Johannes Heininger hat's überprüft. Mit diesem Ergebnis.

+++ Wir haben noch mehr spektakuläre Wiesn-Luftaufnahmen: Hier war eine Drohne im Einsatz.

Stau auf der Hackerbrücke

+++ Ein übliches Bild bietet sich zurzeit auf der Hackerbrücke: Es gibt Stau. Jede Menge Wiesn-Besucher drängen auf das Festgelände oder von dort zurück zur S-Bahn, berichtet unsere Reporterin Jasmin Menrad.

+++ Gerade am Italiener-Wochenende seien weniger Besucher gekommen: Wiggerl Hagn, Wirt des Löwenbräuzelts, vermutet, dass „die Anreise von Italien herauf beschwerlich ist“. „Wir haben weniger Italiener gehabt und weniger Österreicher, weil sie die Grenzkontrollen nicht in Kauf nehmen wollen.“ Gerade Wohnwagen, mit denen die Italiener gerne und nicht selten mit mehr Fahrgästen als erlaubt anreisen, geraten ins Visier der Bundespolizei, da sie auch von Schleppern genutzt werden.

Wiesn: Weniger Besucher wegen Grenzkontrollen?

+++ Grenzkontrollen und eingeschränkte Zugverbindungen als Grund für Besucher-Rückgang? Vor allem aus Österreich und Italien registrierten Wirte und Schausteller weniger Gäste.

+++ Wiesn-Plätze, die nicht jeder kennt? Die gibt es tatsächlich. Hier sind einige Tipps.

Im Velodrom

+++ Diese vier Mädels haben im Velodrom das Publikum begeistert, schreibt unsere Reporter in Ramona Weise.

+++ Wiesn-Chef Josef Schmid hofft auf ein "furioses" Oktoberfest-Finale. An diesem Sonntag wird er zusammen mit Polizei und Rettungskräften eine Bilanz des 182. Oktoberfests ziehen.

+++ Aus der Vogelperspektive zeigt sich nicht nur, wie groß das Oktoberfest-Gelände ist, sondern auch wie schön und abwechslungsreich. Unsere Reporterin Jasmin Menrad hat sich mal ins Riesenrad gesetzt und diese Bilder geschickt.

+++ Versuchen kann man es ja mal...: Ein Amerikaner, der am Donnerstag wegen Drogenbesitzer vorläufig festgenommen worden war, kam heute zur Wiesn-Wache und fragte, ob er sein "Gras" wiederhaben könne. Twitter: #wiesnwache

Pferdl unter der Bavaria

+++ Auch die Pferdl unter der Bavaria tragen eine fesche Tracht...

+++ Der tägliche Polizeibericht ist zwischendurch auch angekommen. Eine Meldung erschreckt besonders: Wie die Ermittlungen ergaben, wurde die koreanische Touristin, die Anfang der Woche am Hügel hinter der Wiesn sexuell missbraucht wurde, an jenem Abend sogar zwei Mal zum Opfer.

+++ Auf der Wiesn-Wache nimmt die Polizei zum Beispiel Anzeigen auf. Dafür gibt es ein festes Büro am Festgelände. Bis 2003 war die Wiesn-Wache in Containern untergebracht.

Oktoberfest 2015: Achtung, Taschendiebe!

+++ Taschendiebfahnder der Polizei haben am Donnerstagabend zwei Männer gefasst, die versucht haben, die Handtaschen von Besucherinnen in einem Festzelt zu öffnen. Wegen versuchten Taschendiebstahls wurden sie festgenommen. Bei ihnen wurde ein Handy gefunden, das aus einem anderen Taschendiebstahl stammte. Ein weiterer Dieb wurde auf frischer Tat ertappt. Außerdem im Polizeibericht: Ein Randalierer, der schon mehrmals auf der Wiesn auffiel, muss jetzt bis zum Oktoberfest-Ende in Gewahrsam bleiben.

+++ Wer nicht weiß, wo sich Wiesn-Wache befindet: zwischen dem Schottenhamel- und dem Schützenfestzelt. Dort arbeiten während des Oktoberfests rund 300 Beamte im Schichtdienst, twittert die Polizei unter #wiesnwache.

+++ Der Himmel über dem Wiesn-Gelände könnte gerade nicht blauer sein: Mit herrlichem Wetter läutet das Oktoberfest seinen Endspurt ein, berichtet unsere Reporterin Jasmin Menrad.

+++ Für die Polizei geht der Wiesn-Tag ruhig los. Das Festgelände füllt sich. So ruhig wird es erfahrungsgemäß aber nicht bleiben...

+++ Gleich geht es los: Die Polizei twittert von ihrer Arbeit auf der Wiesn-Wache. Wir verfolgen das natürlich hier in unserem Ticker. Hier gibt's die Polizei-Twitter-Seite.

+++ Respekt! Das ist mal ne Wiesn-Rechnung! Comedian Harry G. hat ein Foto dieser Quittung auf seiner Facebook-Seite gepostet. 5361 Maß Bier - nicht schlecht...

Impressionen vom Oktoberfest 2015

+++ Ein Prosit! Im Schützenfestzelt herrschte auch am Donnerstag wieder eine Spitzenstimmung. Hier haben wir einige Impressionen gesammelt.

+++ Goldener Herbst auf dem Oktoberfest: So schön ist die Wiesn bei sonnigem Wetter. Da sind die Besucher besonders gut gelaunt.

Kaffee und Aspirin to go

+++ Service für Wiesn-Besucher: In der Filiale einer Kaffeekette am Hauptbahnhof gibt es Kaffee und Aspirin to go.

+++ Wie stellen sich Touristen die Wiesn vor - und wie erleben sie die Realität? Hier berichten Besucher, was sie vorher erwartet haben und wie sie die Wiesn dann erlebt haben.

+++ Die Wiesn-Wache der Polizei ist im Dauereinsatz: Um zu zeigen, wie ihr Alltag aussieht, startet die Polizei heute eine Twitter-Aktion. Von 12 bis 24 Uhr gibt's Polizeialltag quasi in Echtzeit. Hashtag: #wiesnwache

+++ Gute Nerven brauchen während des Oktoberfestes nicht nur Bedienungen, Polizisten und Taxifahrer - gerade auch die Anwohner rund um die Theresienwiese erleben den Wahnsinn hautnah. Hier berichten Anwohner über ihre Erlebnisse.

+++ SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi hat die Wiesn besucht. Die bayerische SPD-Generalsekretärin Natascha Kohnen hatte sie eingeladen, damit sie (die) Bayern besser kennenlernt. Der Hintergrund: Nach einigen Äußerungen Fahimis beim G7-Gipfel hatte es ziemliche Verstimmungen gegeben. Merkur-Redakteur Christian Deutschländer erklärt die Hintergründe.

+++ Gute Nachricht zum Abschlusswochenende: Wiesn-Chef Josef Schmid vermeldet einen Aufwärtstrend auf dem Oktoberfest. Eine endgültige Bilanz gibt es aber erst am Sonntag. Zur Erinnerung: Bis zur Wiesn-Halbzeit waren die Besucherzahlen und der Bierkonsum im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen.  

+++ Lohnt es sich, auf dem Oktoberfest veganes Essen zu probieren? Und was verdient eigentlich ein Wiesn-Wirt? Das alles und noch viel mehr können Sie in unserem Oktoberfest-Ticker vom Donnerstag nachlesen.

+++Wer hat am Donnerstag auf der Wiesn gefeiert? Hier gibt's die Promi-Bilder vom Donnerstag.

Stoiber, Netzer, Möller: Promis am Wiesn-Donnerstag

Ramona Weise

Ramona Weise

E-Mail:ramona.weise@tz.de

Google+

Michael Sapper

Michael Sapper

E-Mail:michael.sapper@merkur.de

Google+

Myriam Siegert

Myriam Siegert

E-Mail:myriam.siegert@merkur.de

Google+

Ute Wessels

Ute Wessels

E-Mail:info@merkur.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

4 Gründe, warum sich Amina den Wiesn-Wahnsinn antut
4 Gründe, warum sich Amina den Wiesn-Wahnsinn antut
Beziehungsstatus während der Wiesn: "Es ist kompliziert"
Beziehungsstatus während der Wiesn: "Es ist kompliziert"
Wiesn-PK: Das sagt Schmid zum Sicherheits-Konzept
Wiesn-PK: Das sagt Schmid zum Sicherheits-Konzept
Wirt vom trachtenfreien Café Kosmos: "Schäme mich für die Wiesn"
Wirt vom trachtenfreien Café Kosmos: "Schäme mich für die Wiesn"

Kommentare