Extra zum Klauen angereist

Betrunkener beklaut: Polizei schnappt Taschendieb

+

München - Die Menschenmassen auf dem Oktoberfest sind auch ein gefundenes Fressen für Diebe. Manche reisen sogar extra an. Münchner Taschendiebfahnder haben jetzt einen Mann auf frischer Tat ertappt.

Wie die Polizei berichtet, hatte ein 45 Jahre alter russischer Staatsbürger am Montagabend, 19.09.2016 gegen 23.30 Uhr, am Haupteingang einem volltrunkenen Wiesn-Gast Hilfe angeboten.

Dies war allerdings nur ein Vorwand, um den Mann seines Geldbeutels zu entledigen. Diesen leerte der Russe aus und warf ihn weg. Allerdings wurde er bei seinem Diebstahl von Taschendiebfahndern beobachtet. Die Durchsuchten den 45-Jährigen und fanden eine größere Menge Bargeld und ein Mobiltelefon.

Der Mann muss sich nun vor dem Ermittlungsrichter verantworten. Nach Einschätzung der Polizei, weist die routinierte Vorgehensweise des Mannes darauf hin, dass er ein professioneller Taschendieb ist, der eigens zum Oktoberfest angereist ist. Er hatte unter anderem Fahrkarten für die Zeit der Wiesn bei sich und war aus der Tschechischen Republik eingereist.

mm/tz

auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter
Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter
Wiesn-Attentat und kein Ende
Wiesn-Attentat und kein Ende

Kommentare