Wiesn 2016

Oktoberfest-Kommentar: Darum bleiben die Besucher weg

+
Merkur-Redakteurin Janina Ventker.

München - Das neue Sicherheitskonzept auf dem Oktoberfest und die Angst vor Terror haben viele Besucher verschreckt. Ein Kommentar von Wiesn-Reporterin Janina Ventker.

Eine Million Besucher feierten 2015 am ersten Wochenende auf dem Oktoberfest. In der diesjährigen Auftakt-Bilanz schreibt die Stadt, wie „ruhig und entspannt“ der Start war, wie „ausgesprochen gut“ die Stimmung in den Zelten. Viel später erst, wie viele Besucher da waren: rund 500 000 – das sind 50 Prozent weniger als im Vorjahr. Ja, das Wetter war schlecht, aber das allein kann den Rückgang nicht erklären. Offenbar haben das neue Sicherheitskonzept und die Angst vor Terror viele Besucher verschreckt.

Was ausgeblieben ist: lange Menschenschlangen an den Eingängen. Die Kontrollen gingen zügig voran. Die Ordner mussten auch nur wenige Besucher abfertigen. Dennoch haben sich Schwächen beim Sicherheitskonzept gezeigt: Auf dem Festgelände wurden immer wieder Besucher mit Rucksäcken gesichtet – dabei sind große Taschen heuer verboten. Die Stadt berichtet von „Anlaufschwierigkeiten“ und „Unregelmäßigkeiten“. Zusammen mit der Polizei arbeite man an einer Verbesserung.

Dies ist auch nötig, um das Vertrauen der Besucher zurückzugewinnen. Die eigentliche Bewährungsprobe steht ohnehin noch bevor: Wenn das Wetter wieder besser wird und mehr Besucher auf die Theresienwiese strömen.

Unseren Wiesn-Ticker vom Donnerstag finden Sie hier. Hier geht's zu unserem Wiesn-Ticker vom Mittwoch, 21. September.

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Janina Ventker

Janina Ventker

E-Mail:janina.ventker@merkur.de

auch interessant

Meistgelesen

Live-Ticker zur Wiesn: Trotz Sonnenschein noch freie Plätze
Live-Ticker zur Wiesn: Trotz Sonnenschein noch freie Plätze
Ticker zur Wiesn: Alle Ereignisse vom Samstag
Ticker zur Wiesn: Alle Ereignisse vom Samstag
So fällt das Halbzeit-Fazit zum Oktoberfest aus
So fällt das Halbzeit-Fazit zum Oktoberfest aus
Ruhige Wiesn - Festleitung zieht Halbzeitbilanz
Ruhige Wiesn - Festleitung zieht Halbzeitbilanz

Kommentare

AugiAntwort
(0)(0)

Dann solltest Du konsequenterweise gleich daheim bleiben.Die Meckerer braucht kein Mensch

Elmar 59
(0)(0)

Die Oktoberfestwiesn in München ist das blödeste Volksfest der Welt. Da gehen eh nur Leute hin die sich alles gefallen lassen. Frauen werden belästigt, das weiss man und geht trotzdem hin??? Das normale Volk wird nur verarscht. Für möchtegern Promis wird alles gemacht. Wer da hingeht muss danach das Maul halten, denn man wusste ja im Vorhinein was da abgeht!
Mein erster und letzter Besuch war 1986, und ich war damals nur enttäuscht.

OhMeiAntwort
(0)(0)

Wohnort ?
Wohl kaum.