Damit sparen Sie Geld

An Guadn! Das ist die Mittagswiesn

München - Das Oktoberfest ist eine überteuerte und laute Party? Falsch! Wer die Wiesn ein bisserl ruhiger angehen und etwas Geld sparen will, sollte auf die Mittagswiesn gehen.

Vor zwölf Jahren wurde sie eingeführt: die Mittagswiesn. Dabei kommen die Schausteller, Marktkaufleute und Wiesnwirte den Besuchern auf dem Oktoberfest preislich entgegen.

Von montags bis freitags zwischen 10 Uhr und 15 Uhr gibt es zwischen 10 und 30 Prozent Preiserlass an Fahrgeschäften, Buden und in den Zelten. Da lohnt sich eine Mittagspause mit den Kollegen. Mit Hendl, Kartoffelsalat und anschließend einer Runde an der Schießbude wird die Pause zum Vergnügen. Dank günstiger Mittagspreise unter der Woche empfiehlt sich auch der Besuch mit den Kindern auf der Festwiese zur Mittagszeit. Ganz gemütlich bekommt man ohne Reservierung einen Platz in einem der Zelte und auch der Andrang auf die Fahrgeschäfte hält sich noch in Grenzen.

Doch Obacht: Das Wochenende und auch vereinzelt die Freitage sind von der Aktion leider ausgenommen. Die Teilnahme der Schausteller ist außerdem freiwillig, der Wiesn-Gast kann daher nicht auf den Rabatt bestehen. Es bieten auch nicht alle Festzelte und Buden eine Mittagswiesn an. Welche Buden und Fahrgeschäfte an der Aktion teilnehmen, erkennen Sie am Mittagswiesn-Logo.

So schön ist das Oktoberfest von oben

af


Kostenlose München-Nachrichten per WhatsApp empfangen

München-News per WhatsApp gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten aus München direkt über WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © dpa

Anna Farwick

Anna Farwick

E-Mail:info@merkur.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Alle Bilder: So feiern die Promis auf der Wiesn
Alle Bilder: So feiern die Promis auf der Wiesn
Wiesn-Ticker: Alte Fahrgeschäfte sehen nur harmlos aus
Wiesn-Ticker: Alte Fahrgeschäfte sehen nur harmlos aus
Da geht's ab: Wiesn-Partys im Schützen-Festzelt
Da geht's ab: Wiesn-Partys im Schützen-Festzelt

Kommentare

MoosacherAntwort
(0)(0)

Mei, und wenn schon. Die Mittagswiesn bietet eigentlich nichts, was es nicht in jedem Wirtshaus besser und preiswerter gäbe. Es gibt keine besondere Stimmung und kein besonderes Menü. Eher noch bekommst du das Essen kalt und das Bier abgestanden. Weil keine besondere Nachfrage herrscht, ist das Essen nicht frisch und das Bier steht auch schon lange im Krug herum. Schlecht eingeschenkt wird trotzdem.

Später am Nachmittag bekommst du gar nichts mehr, damit du aufstehst. Weil dann, wenn die Party anfängt, ist ja alles reserviert. Drinnen werden die Tische gewischt und draußen heißt es "Wegen Überfüllung geschlossen".

Münchner
(0)(0)

Mittags zum essen. Ja mei. Stimmung gleich Null, essen täte man besser woanders, Bier halbvoll und abgestanden. Aber alles andere ist durchreserviert. Keine Chance. Nachmittags wirst rausgeekelt. Dann kommen schon die Reservitis. Wer will sich das denn antun?

girglAntwort
(0)(0)

Aufs Essen, teilweise, je nach Zelt, aber NICHT aufs Bier, das bleibt gleichmässig überteuert.