Bundespolizei hat alle Hände voll zu tun

Ticker zur Wiesn: Alle Ereignisse vom Samstag

München -  Am mittleren Wochenende geht es traditionell ins sogenannte "Italiener-Wochenende". Alle Neuigkeiten vom Oktoberfest 2016 vom Samstag lesen Sie in unserem Live-Ticker.

  • Diese Zelte waren am Abend wegen Überfüllung geschlossen: Käfer Festzelt, Schottenhamel, Hofbräu, Hacker, Armbrustschützenzelt, Löwenbräu, Fischer Vroni und Augustiner. 
  • Die Gepäckaufbewahrung-Stationen waren überfüllt. Gäste konnten keine Rucksäcke und großen Taschen annehmen.
Kevin Spacey auf dem Oktoberfest.

+++ Auch am Sonntag informieren wir Sie natürlich über das Tagesgeschehen auf der Wiesn. Was passiert, lesen Sie in unserem Oktoberfest-Ticker vom Sonntag.

+++ 23.05 Uhr: Ein spannender Wiesntag geht nun zu Ende. Wir wünschen gute Nacht und kommen Sie sicher nach Hause.

"House of Cards"-Star Kevin Spacey auf der Wiesn

+++ 23.03 Uhr: Am Sonntag zieht Wiesnchef Joseph Schmid die erste Bilanz: Wie viele Gäste haben bislang das Münchner Oktoberfest besucht und wie stark machen sich die Besucherausfälle in der ersten Woche bemerkbar. Noch gibt sich der Wiesnchef entspannt. 

+++ 22.50 Uhr: Gesichtet in der Käfer Wiesnschänke: Hollywood-Star Kevin Spacey, bekannt unter anderem aus der Serie "House of Cards" feiert in einer Box mit Bier und Brotzeit. Fast hätte man meinen können, der Star wollte nicht erkannt werden. Mit dieser Brille und der Mütze wäre es ihm auch fast gelungen. 

+++ 22.41 Uhr: Es leert sich langsam auf der Theresienwiese. Sobald die Feierwütigen allerdings die Bierzelte verlassen, bedeutet das für die Fahrgeschäftebetreiber noch einmal Arbeit: Viele wollen noch ein letztes Mal durch die Luft gewirbelt werden, bevor sie den Heimweg antreten. 

+++ 21.50 Uhr: Schrecksekunde: Die Bundespolizei entdeckt einen herrenlosen Koffer am Hauptbahnhof. Sprengstoffhund Sky kommt zum Einsatz. Doch Minuten später die Entwarnung: Ein Reisender hat sein Gepäck für einen Moment unbeaufsichtigt gelassen. 

Oktoberfest 2016: Geheimtipp! Super Stimmung in Bodos Kaffeezelt

+++ 21.30 Uhr: Der Himmel hängt voller Tränen - Kindertränen um genau zu sein. Unzählige Luftballon-Figuren hängen unter dem Dach des Löwenbräu-Zeltes. Jedes einzelne steht für ein ganz persönliches Drama. Der Friedhof der Luftballontiere. Wie traurig.

+++ 20.45 Uhr: Super Stimmung gibt es nicht nur in den großen Zelten, wo schon Mittags alle auf den Tischen tanzen: Auch die kleinen Wirte haben was zu bieten. In Bodos Kaffeezelt beispielsweise gibt es nicht nur Kaffee, sondern auch tolle Stimmung, gute Musik und nette Gäste.

+++ 20.24 Uhr: Sie tragen schwer und sind den ganzen Tag auf den Beinen. Nein, die Rede ist nicht von den Bedienungen, sondern von den fliegenden Händlern, die sich mit ihren Körben oder Bauchläden durch die Zelte schieben und versuchen witzige Gadgets, Schnupftabak oder Accessoires an den Mann oder die Frau zu bringen. Auf dem Foto: Die, nach Aussage unserer Wiesn-Reporterin Ramona Heise, coolste Accessoire-Verkäuferin des Hofbräuzeltes.

+++ 19.47 Uhr: Auch diesen Samstag tummelt sich wieder Prominenz in den Festzelten. Unserem Fotografen ist Prince Damien, ehemaliger Gewinner der RTL-Show "Deutschland sucht den Superstar" vor die Linse gelaufen. 

Oktoberfest 2016: Streithähne prügeln sich vor der Bundespolizeiwache

+++ 18.53 Uhr: Am Hauptbahnhof hat es gegen 18.30 Uhr eine Schlägerei gegeben. Dumm nur für die beiden Streithähne: Sie prügelten sich ausgerechnet vor der Türe der Wache der Bundespolizei. Die brauchten nur hinaus zu gehen und die Beteiligten einzusammeln. Nun dürfen sie sich hinter der Tür Gedanken über ihr Verhalten machen.

+++ 18.30 Uhr: Diese Metzgerei scheint auch im Wiesn-Fieber zu sein: In der Auslage hängen statt langweiligen Würsten fesch gewandete Presssäcke. Na dann: Prost oder besser Mahlzeit. 

+++ 18.19 Uhr: Die erste Wiesnwoche verlief schleppend - schlechter Regen und Terrorangst hielten viele Besucher fern vom größten Volksfest der Welt. Viele Schausteller fürchten um ihre Existenz. Nachdem sich das Wetter gebessert hat, ist auch wieder was los auf dem Festgelände. Trotzdem: Die Verluste lassen sich so schnell nicht aufholen, genauso wie die Besucherzahl. Für Wiesnchef Joseph Schmid scheinbar kein Problem: „Man hat auf der Wiesn auch mit fünf Millionen Besuchern eine stattliche Zahl. Alles über fünf Millionen ist eine erfolgreiche Wiesn“, sagt Schmid gegenüber demFocus.

+++ 17.45 Uhr: Das hätte er sich wohl lieber gespart: Ein Wiesnbesucher fragt die Einsatzkräfte der Bundespolizei an der Hackerbrücke nach dem Weg und bedankt sich anschließend indem er sie als "Nazis" bezeichnet. Die Bundespolizisten nahmen den Mann dankenswerterweise mit. Aber nicht um ihm den Weg zu zeigen.

Oktoberfest 2016: Neue Taktik bei den Taschenkontrollen

+++ 17.41 Uhr: Zum Italiener-Wochenende lassen sich die Wiesn-Wirte immer wieder etwas einfallen. Wenn die Gäste sich schon auf den weiten Weg machen, um ihre nördlichste Stadt zu besuchen, dann muss man ihnen doch auch etwas bieten. Vielleicht dachte sich das auch die Betreiber des Löwenbräuzeltes: Kurzerhand druckten sie die Karten auch in italienischer Sprache. Wäre auch zu schade, wenn sich die Italiener aufgrund der Sprachbarriere kein "cola e aranciata" bestellen könnten.

+++ 17.24 Uhr: Wie tz-Wiesn-Reporterin Ramona Weise berichtet ist es im Hofbräuzelt angenehm voll aber nicht überfüllt. Anscheinend haben die Sicherheitsleute das Zelt geschlossen, bevor das Zelt randvoll bis zum Platzen gefüllt war. Schön für die Gäste, die das genießen können. Pech für die, die draußen warten. 

Menschen drängen sich vor dem Absperrband am Hofbräuzelt. 

+++ 16.42 Uhr: Langsam wird es eng: Viele Zelte haben bereits dicht gemacht, fraglich ob die Wartenden ohne Reservierung bei dem Traumwetter noch eine Chance haben heute rein zukommen. Teilweise machen auch die Biergärten wegen Überfüllung dicht, wie zum Beispiel der an der Bräurosl.

+++ 16.29 Uhr: Diese Methode hat sich anscheinend bewährt: Die Sicherheitsleute an den Eingängen kontrollieren wieder in Doppelreihen. So ist die Wahrscheinlichkeit am Größten, dass kein Gast unkontrolliert durchschlüpft. Pech für unseren Wiesn-Reporter Heininger: Ihn hat es gleich in der ersten Reihe zwei Mal erwischt. Aber lieber einmal zu viel als zu wenig.

+++ 16.09 Uhr: Die Polizei München hat es vorgemacht, die Bundespolizei zieht nach: Ab 16 Uhr werden die Beamten die Highlights - im positiven, wie im negativen - twittern. Los geht es mit einer Warnung an alle die gerade mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind. 

Der erste Eindruck täuscht: Diese Gepäckaufbewahrung vom BRK ist schon seit 14 Uhr voll.

Oktoberfest 2016: Gepäckaufbewahrungen überfüllt - Rucksäcke lieber daheim lassen

+++ 16.02 Uhr: Wie bereits berichtet sind die Gepäckaufbewahrungen überfüllt. So wie die von Mariane Hoffendahl vom BRK. "Bei uns dürfen anders als bei den vielen anderen Stellen auch Koffer abgegeben werden, deswegen geht das schnell, dass wir voll sind", sagt Marianne Hoffendahl. Das Rote Kreuz betreibt zwei der Aufbewahrungsstellen an der Wiesn.

+++ 15.50 Uhr: Unserer Wiesn-Reporter Ramona Weise und Johannes Heininger finden den heutigen Wiesn-Tag nun ja... zum Kotzen. Eben passierten sie noch die Schlange am Haupteingang und freuten sich darüber mit ihren Taschen rein gekommen zu sein - kaum auf der anderen Seite entschied sich eine junge Dame dafür die beiden mit ihrem Mageninhalt zu begrüßen. Auch das gehört zur Wiesn dazu. Die beiden reinigen sich gerade und geben danach wieder alles für unsere Leser! 

+++ 15.26 Uhr: Auf dem Weg zur Wiesn wollen sich einige Kurzentschlossene noch standesgemäß mit Trachten eindecken. An den günstigen Ständen ist heute jedenfalls einiges los. 

+++ 15.28 Uhr: Kurzes Update: Käfer, Schottenhamel, Hacker, Augustiner, Armbrustschützenzelt und Hofbräu sind überfüllt.

+++ 15.17 Uhr: Die Hackerbrücke ist gut besucht, aber für einen

Wiesn-Samstag noch "human", wie Wiesn-Reporterin Ramona Weise berichtet. Ein kleiner Stau hier, stockender Verkehr dort.

+++ 15.10 Uhr: Wichtiger Tweet von der Polizei: Die Gepäckaufbewahrungen sind aktuell voll. Das heißt: Taschen und Rucksäcke zuhause oder im Hotel lassen. Für viele Besucher ist das ärgerlich, denn sie haben nun keine Möglichkeit mehr, ihre größeren Rucksäcke und Taschen unterzubringen.

Oktoberfest 2016: Die lustigsten Tweets der Wiesnwache

+++ 14.02 Uhr: Die Wiesnwache der Polizei hat am Freitag fast jeden Einsatz live mitgetwittert. Dabei hat das Social-Media-Team der Polizei bewiesen, dass sie sprachlich gewitzt die harte alltägliche Kost der Beamten transparent rüberbringen kann. Wir haben die besten Tweets für sie zusammen gestellt.

+++ 13.43 Uhr: Wenig überraschend: Zwei weitere Zelte sind überfüllt und lassen keinen mehr ins Bierparadies. Das Käfer-Festzelt und Schützenfestzelt sind ebenfalls für neu ankommende Gäste keine Option für ein leckeres Getränk.

+++ 13.39 Uhr: Das war mal eine arbeitsintensive Nacht für Bundespolizei. Acht Einsätze - und das binnen fünf Stunden. Und einige davon haben direkt mit der Wiesn zu tun. Die Bilanz.

+++ 12.50 Uhr: Heute ist das Wetter ideal für den Fünfer-Looping. Wir haben mit dem Konstrukteur gesprochen. Er sagt: "Achterbahnen sind wie eine Symphonie".

Oktoberfest 2016: Viel Verkehr in und um München

+++ 12.12 Uhr: Laut der App Wiesn-Watch erläutert Aloisius, welche Zelte noch offen haben. Kurz nach Mittag sind in allen Zelten noch a Platzerl frei. Nur das Hofbräu-Festzelt ist schon überfüllt. Also das nicht mehr ansteuern.

+++ 11.48 Uhr: Viele Leute zieht es nach München, andere fahren ins schöne Umland, dazu einige Unfälle - die Folge: Es staut sich in und um München. Aber das ist für Autofahrer in der Landeshauptstadt keine ungewohnte Nachricht. Trotzdem sollten Sie mit mehr Fahrzeit rechnen.

+++ 11.03 Uhr: Wer heute um 20.00 Uhr bei der Krinoline ist, kann sich freuen. Denn die Band G. Rag & die Landlergschwister, bekannt vom München 7 Soundtrack und aus dem Herzkasperlzelt auf der Oiden Wiesn treten dann bei dem alten und urigen Fahrgeschäft auf. Ein Muss für jeden Fan.

+++ 10.36 Uhr: Ja, ein Blick nach draußen reicht: Das Wetter heute wird bombastisch. A bisserl wärmer könnt's vielleicht noch sein, aber für einem grandiosen Wiesn-Besuch steht einem nichts im Wege. Jetzt starten endlich die Wiesn-Feier-Tage. Das liegt natürlich auch an den Italienern. Ein "Nachteil": Es kann heute richtig voll werden, deswegen sollten sich die Besucher so früh wie möglich auf den Weg machen, sonst gibt's im Zelt kein Platzerl mehr.

Oktoberfest 2016: Wiesn-Promis und Bilder vom Freitag

+++ 9.59 Uhr: Schöne Madl, fesche Burschen und natürlich a Mass. Im Schützenfestzelt ließen es sich die Besucher am Freitag auch wieder richtig gut gehen. Wir haben die schönsten Bilder am Ende des Tickers für Sie.

+++ 9.20 Uhr: Dass die Preise auf der Wiesn immer mehr anziehen ist nichts Neues. Doch wie viel teurer ist es seit 2006 wirklich geworden? Wir haben einen großen Vergleich gemacht und eine Übersichtskarte zu den Wiesn-Preisen erstellt.

+++ 8.49 Uhr: Ja, ja, diese Promis. Jeden Tag flanieren sie über die Wiesn und finden sich dann im Zelt ein. Am Freitag waren Ex-Fußballer Michael Ballack, Moderatorin Verona Pooth und Ex-Wirtschaftsminister Philipp Rösler vorbeigeschaut. Alle Fotos dazu finden Sie unten.

+++ 8.28 Uhr: Manche Münchner schimpfen über die Wiesn-Touristen in Billig-Dirndln und -Lederhosen und nennen die Wiesn "Trachtenfasching". Aber kann man Fasching mit dem Oktoberfest vergleichen? Beleidigt man damit nicht beide Seiten? Wir haben Experten gefragt.

+++ 8.00 Uhr: Wie bereits erwähnt: Ab heute geht das Italiener-Wochenende los. Wir haben für Sie einige Sätze übersetzt, damit Sie die Gäste ein wenig mit ihrem frisch gelernten Italienisch beeindrucken können.

+++ 7.30 Uhr: Guten Morgen zum zweiten Wiesn-Wochenende. Ab heute strömen wieder viele Italiener auf die Theresienwiese. Wir halten Sie natürlich durchgehend auf dem Laufenden.

Eindrücke vom 2. Wiesn-Samstag: Traum-Wetter sorgt für Andrang

Die Krüge hoch: Bilder vom Schützenfestzelt am Freitag

Ballack, Pooth und Rösler: Wiesn-Promis am Freitag

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

sap/vf/dpa

Rubriklistenbild: © Bundespolizei München

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter
Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter
Wiesn-Attentat und kein Ende
Wiesn-Attentat und kein Ende

Kommentare