Der Abend ist wohl nicht so gut gelaufen

Wiesn-Besucher beschädigt auf Heimweg 17 Autos

München - Ein Wiesn-Besucher (29) hat einen ganz schönen Zerstörungsmarathon in seinem Rausch absolviert. 17 Fahrzeuge an der Nymphenburger Straße in München sind dabei kaputt gegangen. 

Der 29-jährige Oktoberfestbesucher war sehr betrunken und gegen 0.45 Uhr am Montag auf dem Nachhauseweg an der Nymphenburger Straße unterwegs. Offenbar war der Abend für ihn nicht besonders vergnüglich: Der Mann ließ einen ganzen Haufen Zerstörungswut an den parkenden Autos ab. Davon berichtet die Polizei am Montag. 

Insgesamt 17 Fahrzeuge wurden beschädigt. Der 29-Jährige trat Seitenspiegel ab und zum Teil auch gegen die Karosserien. Außerdem warf er noch ein Krad um, so dass die Feuerwehr zum Benzin-Binden ausrücken musste. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Unbeobachtet geschah das Ganze nicht: Der Täter konnte noch in Tatortnähe durch eine Polizeistreife festgenommen werden. Nach Aufnahme seiner Personalien wurde er wieder entlassen.

Oktoberfest 2016: Öffnungszeiten, Wiesn im TV und Übersichtsseite

Beim Oktoberfest 2016 gibt es erstmals Eingangskontrollen und ein Rucksackverbot. Was Sie mit aufs Festgelände nehmen dürfen, erfahren Sie hier. Was kostet heuer die Mass Bier und welche Öffnungszeiten hat die Wiesn? Hier beantworten wir Ihnen alles, was Sie zum Oktoberfest wissen müssen. Sie schaffen es selbst nicht aufs größte Volksfest der Welt? Kein Problem: Hier läuft die Wiesn im TV und im Stream. Natürlich gibt es auf der Theresienwiese einige Regeln - hier erklären wir Ihnen, was Sie niemals auf dem Oktoberfest tun sollten. Alle News zur Wiesn finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

kg

auch interessant

Kommentare