Infos, Fotos, Kurioses

Ticker: Harry G zieht im Video Wiesn-Bilanz

+
Zieht per Video Bilanz: Komiker Harry G über Rindviecher in Hirsch, Bayern auf der Oiden Wiesn und Gschafftler vor dem einzigen geschlossenen Eingang.

München - Endspurt auf der Wiesn! Im Oktoberfest-Ticker verpasst Ihr keine Sekunde von der Theresienwiese: Aktuelles, Kurioses, Bilder und Geschichten vom Samstag.

20.51 Uhr: So, für heute machen wir Feierabend. Aber morgen zum Kehraus geben wir nochmal richtig Gas!  

20.35 Uhr: Das schmeckt uns Bayern aber gar nicht: Im baden-württembergischen Bad Schussenried will man einen Dirndl-Weltrekord aufgestellt haben. Sollte das Guinness-Buch der Rekorde die Zahl von 2865 Dirndl-Trägerinnen anerkennen, hätte die Stadt im Kreis Biberach Straubing den Titel streitig gemacht. Dort waren im August 2779 Männer und Frauen in Dirndl und Lederhosen gekommen - der bisherige Rekord im Trachten-Wettbewerb. Hätte München jetzt den Rekord, wenn man die Dirndl auf der Wiesn gezählt hätte?

20.30 Uhr:  Die Bayern-Stars haben übrigens für morgen die höchstoffizielle Erlaubnis, dass sie auf der Wiesn die ein oder andere Mass trinken dürfen. Wobei Karl-Heinz Rummenigge Zweifel hat, dass alle Spieler gleichermaßen trinkfest sind. Na dann: Prost!

20.15 Uhr: Jetzt treten die münchen.tv-Moderatoren Onken und Schieder zurück: Nachdem Stefan Raab die Wiesn-Reporter als "total asozial" bezeichnet hat, gibt's jetzt verbal auf die Beißer. Wortwörtlich.

20 Uhr: Die Wiesn ist sein Wohnzimmer: Komiker Harry G hat ebenfalls schonmal Bilanz gezogen. In seinem neuesten Video stellt er unter anderem fest, das bayerische Rindviecher in chinesischem Hirsch daherkommen - und die "Oide Wiesn" beliebt ist wie eh und je. Warum? "Weil do de Bayern ihr Ruah ham."

19.40 Uhr:  Damit die Wiesnbesucher sicher feiern können, braucht es Menschen, die sich darum kümmern, dass alles ordentlich abläuft - und notfalls ein Zelt in 60 Sekunden schließen können. Die Kollegen der tz haben mit einem Security-Chef gesprochen.

Die Geschichte finden Sie hier

19.12 Uhr: Die abschließende Bilanz wird zwar erst morgen um 10 Uhr gezogen - einige Erkenntnisse zu dieser "Herbstwiesn" gibt es allerdings schon. Rekorde werden keine gebrochen, dafür wird die "Oide Wiesn" immer beliebter.

Hier finden Sie den Artikel.

18.49 Uhr:Ein echter Bayer(nfan) lässt sich das Feiern halt nicht verbieten: Wie die Kollegin gerade berichtet, ist die U3 im Moment nicht nur rappelvoll - sie ist auch komplett Rot in Richtung Wiesn...

18 Uhr:War nicht eigentlich Sonne satt für das letzte Wiesn-Wochenende angesagt? Wir sind uns ja nicht sicher, aber wo war denn das für heute angekündigte schöne Wetter? Einen Versuch hat Petrus ja noch: morgen, beim Kehraus.

17.31 Uhr: Zum Abpfiff des Spiels FC Bayern gegen Hannover 96 wurden die Fußball-Fans in der Allianz Arena aufgefordert, doch heute bitte nicht mehr auf die Wiesn zu gehen. Sollten sich nun noch die 71.000 Menschen aus der Arena auf das Festgelände ergießen, wäre das Chaos programmiert.

17.19 Uhr: Das dürfte dann morgen aber eine Gaudi werden für die Spieler des FC Bayern: Das Team von Pep Guardiola hat das "Wiesn-Spiel" gegen Hannover gewonnen und kann am Sonntag feiern.

Das Schützenfestzelt feiert den Feiertag: Wiesn-Bilder

Das Schützenfestzelt feiert den Feiertag: Wiesn-Bilder

16.50 Uhr: Rassismus-Vorwürfe auf der Oidn Wiesn: Ein historisches Standl steht in der Kritik, weil dort unter anderem auf die Köpfe von Farbigen geschossen werden kann.

Die Geschichte lesen Sie hier.

15.50 Uhr: Gerade spielt ja der FC Bayern gegen Hannover 96, morgen geht's zum Finale auf die Wiesn. Interessanter Fakt: Die Wiesn bringt den Bayern Glück! Zumindest haben sie eigenen Angaben zufolge keines der letzten 13 Bundesligaspiele zur Wiesn-Zeit verloren... Ob die Serie hält?

15.30 Uhr: Mei, schee! Vor dem Wiesn-Besuch der Löwen wurden auch die Spielerfrauen fachmännisch aufgebrezelt. Ein Video zeigt das Styling in der Geschäftsstelle des TSV 1860 München.

14.59 Uhr: Unsere Fotografen waren natürlich auch am Feiertag auf der Wiesn unterwegs. Was sie beim abendlichen Rundgang fotografiert haben, sehen Sie hier:

Das sind die Bilder vom Wiesnrundgang am Feiertag

13.54 Uhr: Das muss aber eine gruslige Geisterbahn sein: Ein Wiesnbesucher hat sich derart erschreckt, dass er einen Geisterbahngeist verprügelt hat. Sachen gibt's...

Hier geht's zur Geschichte!

13.15 Uhr:Auf dem Foto, das Carmen Geiss bei Facebook gepostet hat, strahlen die 49-Jährige im schicken Dirndl und ihr Begleiter bis über beide Ohren. Nur: Der fesche Mann mit dem Dutt ist nicht ihr "Rooooobert", sondern Stylist Gerhard von Sonnenklar TV in München. Wie lange Carmen Geiss noch in München weilt, ist unklar. Vielleicht ist ja auch noch ein Wiesn-Besuch drin.

12.50 Uhr:Einmal auf einem Pferd oder Pony reiten. Das ist der Traum vieler Kinder. Das Geschäft mit dem Ponykarussell brummt daher auf der Wiesn, wie auf vielen anderen Jahrmärkten. Doch anders als die Kinder haben die Tiere selbst bei dem Treiben nur wenig Spaß - meinen Tierärzte und -schützer. Daher hat nun die Tierschutzorganisation PETA Deutschland einen Brief an Oberbürgermeister Dieter Reiter geschrieben und fordert ihn auf die "Pony-Schinderei" zumindest in München nicht mehr zuzulassen. "Die Tiere werden für ein kurzes Kindervergnügen ihr Leben lang als Rondellmaschinen missbraucht“, meint Peter Höffken von PETA Deutschland. 

Durch die monotone Bewegung im Kreis könne es - trotz der vorgeschriebenen Erholungspausen alle vier Stunden - bei den Ponys zu Schäden im Bewegungsapparat kommen, bestätigt Tierarzt Dr. Hans Christ gegenüber PETA. Doch nicht nur körperlich stehen die Tiere unter Stress: "Die Stereotypie des Tätigkeitsmusters und die damit verbundene Reizarmut stellt für die Tiere eine zusätzliche, psychische Belastung dar!“, warnt Dr. Hans Christ.

12.00 Uhr:Ein weiteres Highlight rund um die Wiesn sind jedes Jahr die lustigen Ansagen in der U-Bahn. Sowohl die Sprüche der U-Bahnfahrer als auch der derbe bayerische Stimmungsmacher an der Haltestelle Theresienwiese sind immer wieder für ein Schmunzeln gut. Wo dieser Schenkelklopfer durchgesagt wurde, ist leider nicht überliefert. Großartig ist er trotzdem.

11.48 Uhr: Na, ob sie damit Erfolg haben werden? Vier Eisbach-Surfer aus München sind heute Abend bei "Wetten, dass...?" zu sehen und haben zusätzlich zur Wette noch eine eigene Challenge am Laufen: Hollywood-Star Megan Fox, die ebenfalls in der Show zu Gast sein wird, auf die Wiesn einzuladen.

Die ganze Geschichte zum Nachlesen gibt es hier.

11.42 Uhr:Unglaublich was gestern auf der Wiesn los war. Auch die Promis waren außer Rand und Band. Wer am Freitag wo und wie wild gefeiert hat, hier gibt es die schönsten Bilder:

Wiesn-Bilder: So wild feierten die Promis am Freitag

Tina Turner auf der Wiesn! Promi-Bilder vom Freitag

10.55 Uhr:Eine Schlägerei im Zug hat am Freitagabend eine Verspätung des Regionalexpress München-Nürnberg verursacht. Die Reisenden kamen nach Angaben der Bundespolizei fast eine Stunde später ans Ziel, weil ein vollkommen Betrunkener auf andere Fahrgäste losging. Gegen 21.30 Uhr hatte ein 20-Jähriger aus Gerolzhofen begonnen, auf drei Oberfranken einzuschlagen. In Petershausen musste er den Zug verlassen. Sein Atemalkohol betrug 3,34 Promille. Nun ermittelt die Bundespolizei wegen Körperverletzung.

Rockröhre Tina Turner gehört noch lange nicht zum alten Eisen und feiert ausgelassen auf der Wiesn.

10.34 Uhr:Wen haben wir denn da am Freitag unter den Feierwütigen entdeckt? Unglaublich aber wahr: Rockröhre - oder sollte man besser sagen Legende? - Tina Turner hat es sich nicht nehmen lassen dieses Jahr auf der Wiesn vorbeizuschauen. Ausgelassen feierte die mittlerweile 74-Jährige im Schützenzelt.

Rudi Past (28) ist einer der Ganter-Burschen im Augustinerzelt.

9.35 Uhr:Jeder falsche Griff könnte höllische Schmerzen verursachen: Rudi Past (28) ist einer der Ganter-Burschen im Augustinerzelt. 13 Stunden pro Tag rollt er die 200-Liter-Fässer (Hirschen) von der Kühlzelle bis zum sogenannten Ganter. Das ist die Empore, auf der die Fässer für den Schankkellner stehen. „In 20 Minuten ist ein Fass leer“, sagt Past, der im normalen Leben Metzgermeister ist. 62 Riesen-Fässer lagern in seiner Kühlzelle hinterm Zelt. Bis zu 50 davon rollt er täglich zur Schänke 1. „Das Wichtigste ist, dass ich mit dem neuen Fassl da bin, bevor das alte leer ist.“ Zum Reservierungswechsel sei es besonders stressig. „Aber hektisch darf man nicht werden. Sicherheit ist hier das Wichtigste. Ein Kollege hat sich mal das Knie gequetscht, als das Fassl zurückgerollt ist. Das hat ja selbst auch noch ein Eigengewicht von über 70 Kilo. Insgesamt rolle und stemme ich also fast 300 Kilo! Würde ich das fallen lassen, wäre das lebensgefährlich.“ 

In den Morgenstunden geht es am Samstag auf der Wiesn noch gemütlich zu. Mal schauen, ob es heute genauso mega-voll wird wie am Feiertag.

9 Uhr: Nach dem Mega-Ansturm auf die Wiesn am Feiertag startet der der letzte Samstag gemütlich. Langsam aber sicher pilgern immer mehr Wiesn-Fans in Richtung Bavaria.

8.45 Uhr: Kehraus in den Zelten: Am Sonntag ist großes Finale auf der Wiesn. Wer einen Platz im Zelt ergattert hat, sollte möglichst bis zum Schluss bleiben. Zum Abschluss geben Wirte und Kapellen nämlich noch mal ordentlich Gas. Besonders ergreifend ist der Kehraus etwa im Hacker- oder Hofbräuzelt, wenn tausende Sternwerfer leuchten.

8.30 Uhr: Guten Morgen, liebe Wiesn-Fans! Auf geht's ins lezte Wiesn-Wochenende. Im Wiesn-Ticker werdet Ihr auch heute nichts verpassen.

Was bisher auf dem Oktoberfest los war

Auch sonst war schon einiges los auf dem Oktoberfest: Schauspieler Heino Ferch wurde nach seinem Oktoberfest-Besuch verprügelt, tz-Wiesn-Madl Stephanie zeigt uns ihre Wiesn und die Alt-Schausteller haben sich wie jedes Jahr zu ihrem Stammtisch getroffen. 

Was sonst noch alles passiert ist, könnt Ihr im Wiesn-Ticker vom Freitag nachlesen.

js/vf/kb

auch interessant

Meistgelesen

Besuch bei Messerstecherin! Millionär im Knast verhaftet!
Besuch bei Messerstecherin! Millionär im Knast verhaftet!
Wiesn-Messerstecherei: Der Krimi um den gekauften Zeugen
Wiesn-Messerstecherei: Der Krimi um den gekauften Zeugen
So kommen Sie an Jobs auf der Wiesn 2016
So kommen Sie an Jobs auf der Wiesn 2016

Kommentare