Neuer Clip zum Wiesn-Start

Video: Harry G präsentiert Mass-Guide für "Preißen"

+
Harry G meldet sich pünktlich zur Wiesn mit einem neuen Video zurück.

München - Mit Gschichten vom "Günther" und den "Isarpreißen" ist Harry G im Internet zu einem kleinen Star geworden. Mit seinem neuen Video geht's jetzt zurück zu seinen Anfängen auf der Wiesn.

Vor gut einem Jahr gelang Harry G mit seinem "Guide zum Oktoberfest" ein YouTube-Hit. In der Zwischenzeit hat sich der 34-Jährige vom Internetstar zu einem ernstzunehmenden Münchner Kabarettisten gemausert. Mit seiner teils überzogenen, aber doch häufig weit verbreiteten Sichtweise auf die Münchner Gesellschaft trifft der gebürtige Regensburger den Geschmack der User. Die Videos auf seinem YouTube-Kanal reichen längst nicht mehr aus, um die Begierde seiner Fans nach "Geschichten vom Günther" und den "Isarpreißen" zu befriedigen, weshalb man Harry G seit kurzem auch live erleben kann.

Pünktlich zum Oktoberfest 2014 können sich alle Harry G-Fans jetzt über ein neues Video zur Wiesn freuen. Diesmal richtet sich seine Aufmerksamkeit auf den Masskrug und dem richtigen Umgang mit dem Trinkgerät, der vor allem bei den "Preißen" zu Wünschen übrig lässt. Er selbst betitelt den Clip auf seiner Facebook-Seite mit""Hau to händl a Maßkrug" (How to handle am Masskrug).

In typischer Harry-G-Manier erklärt er Feinheiten. Beispielsweise weist er auf die "Herpesfreiezone" eines Masskrugs hin und erläutert, warum man selbst als "Pfennigfuchser" unter keinen Umständen die Noagerl seiner Mass zusammenschüttet. Außerdem lehrt er den Zuschauer, wie man auf "Poltsche" Art mit seinem Krug umzugehen hat...

Doch sehen Sie selbst.

Jonas Walter

Jonas Walter

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Die Löwen auf Wiesn-Besuch: Video
Die Löwen auf Wiesn-Besuch: Video
Wiesn-Ticker: Comedian Harry G im Kreuzverhör
Wiesn-Ticker: Comedian Harry G im Kreuzverhör
Der große Wiesn-Bußgeldkatalog
Der große Wiesn-Bußgeldkatalog
Neues Konzept gegen Stau: Das ändert sich am Wiesn-Eingang
Neues Konzept gegen Stau: Das ändert sich am Wiesn-Eingang

Kommentare