Infos, Fotos, Kurioses

Ticker: Betrunkener Wiesn-Gast auf Odyssee

+
Ein betrunkener Münchner hat nach seinem Wiesn-Besuch eine kuriose Odyssee hingelegt.

München - Auf dem größten Volksfest der Welt startet die zweite Woche: Erfahren Sie in unserem Oktoberfest-Ticker, was am Montag auf der Theresienwiese los ist.

+++ AKTUALISIEREN +++

21 Uhr: Für die US-Version des Internet-TV-Senders des FC Bayern hat Moderatorin Nicole mit FCB-Maskottchen Berni die "Wiesn-Challenge" absolviert. Im Video sehen Sie, wie sich die beiden geschlagen haben.

19 Uhr: Ein Wiesn-Besucher aus München ist total betrunken im 150 Kilometer entfernten Pocking in Niederbayern gelandet. Dort war er ziemlich hilflos. Wie es ihm erging, erfahren Sie in diesem Artikel.   

16.54 Uhr: Lederhosen mal anders: Eine Gruppe Briten feiert einen Junggesellenabschied auf dem Oktoberfest. Der Bräutigam trägt ein seltsames Ledergewand und darf sein Bier nicht aus einem Masskrug, sondern aus einem Hundenapf trinken.

16.24 Uhr: Das Italiener-Wochenende auf dem Oktoberfest ist vorbei. Zeit für einen Kommentar von Harry G!

15.50 Uhr: Immer wieder ein Magnet für beliebte Fotomotive: Wenn die Pferdekutschen der Brauereien auf der Festwiese einziehen, bleiben die Oktoberfest-Besucher stehen, um die prachtvollen Kutschen zu fotografieren. Ob sie das Bier liefern?, will jemand wissen. "Nein", lacht der Pferdeführer. "Das würde fürs Zelt gar nicht ausreichen." Hier geht's nur um den Showeffekt. Und der zieht: Gruppenweise lassen sich die Besucher mit den Pferden fotografieren.

15.02 Uhr: Eine Woche rum und schon türmen sich die Sachen im Wiesn-Fundbüro. Ein Amerikaner wollte dort sogar seine verloren gegangene Freundin abholen, erzählte ein amüsierter Mitarbeiter.

14.22 Uhr: In Sachen Zuckerwatte haben wir uns mal genauer erklären lassen, wie sie eigentlich gemacht wird. Ungefähr 20 Gramm Zucker werden erhitzt und durch einen Spinnkopf in einen Bottich geschleudert. Die dabei entstehenden Zuckerfäden werden auf einem Holzstab aufgewickelt. Das ganze dauert gerade mal rund 30 Sekunden.

13.15 Uhr: Hat halb München Urlaub genommen? Für Montagmittag ist auf der Wiesn heute besonders viel los. Offenbar nutzen viele das sonnige Wetter für einen Besuch auf der Mittagswiesn. Wir wünschen viel Spaß!

Gabriele Weishäupl

13.03 Uhr: Ex-Wiesn-Chefin Gabriele Weishäupl ist auch gerade auf der Wiesn unterwegs - als Privatperson? Mitnichten! Sie ist auf Lebenszeit Mitglied der Oktoberfestwurst-Prüfungskommission und hat in dieser Funktion am Vormittag bei der Wurstprüfung gut gegessen. "Das ist eine alte Tradition aus den 50er-Jahren, bei der die Qualität der Würste getestet wird", erzählt sie. Gewonnen hat übrigens die Wurst vom Augustiner. Und mit ein paar Brezn im Gepäck macht sich die frühere Wiesn-Chefin jetzt wieder auf den Heimweg.

Souvenirstand-Besitzer Hermann zeigt seine bunten Trachtenhüte.

12.21 Uhr: Was tut sich eigentlich bei den kleinen Ständen und Buden auf dem Oktoberfest? Wir haben uns mal umgehört: Verkaufsschlager am Souvenirstand von Hermann sind in diesem Jahr Damen-Trachtenhüte in allen Farben. Für kleinere Wiesn-Besucher hat dagegen Ernst Fischer das Richtige. Mit seinem Zuckerwattestand macht er seit 27 Jahren Kinder glücklich. Erwachsene kaufen bei ihm am liebsten gebrannte Mandeln - rund 50 Kilo gehen pro Tag über seine Theke. Und ältere Wiesn-Gäste greifen besonders gern zu türkischem Honig, weil man den auch lutschen kann, erzählt Fischer.

12.05 Uhr: Vergleicht man Fotos von der Theresienwiese oder U-Bahn-Stationen vor und während der Wiesn, kann man kaum glauben, dass die Bilder an der gleichen Stelle aufgenommen wurden. Wir haben mal einen Vorher-Nachher-Vergleich festgehalten:

Wiesn: Vorher-Nachher-Vergleich in Bildern

11.12 Uhr: Die Aktion "Sichere Wiesn", die am Sonntag mit einem Ehrenpreis der Wiesnwirte geehrt wurde, informiert gerade über die bisherigen Einsätze. 106 Frauen und Mädchen haben den Security Point bisher aufgesucht. Das sind 27 Prozent mehr als im Vorjahr.

11.07 Uhr: Übrigens ist der Schwanz vom Löwenbrau-Maskottchen schon wieder heil.

11.00 Uhr: Wusstet Ihr das rund 13.000 Menschen auf der Wiesn arbeiten? Bedienungen, Köche, Spüler und viele mehr - ohne Sie wäre das größte Volksfest der Welt nicht zu bewältigen.

10.38 Uhr: Wahnsinn, was heute auf der Theresienwiese los ist. Schon jetzt strömen die Menschen in Scharen aus der U-Bahn, berichtet unsere Wiesn-Reporterin Kerstin. Kein Wunder, beim diesem Traumwetter!

10.02 Uhr: Die Wiesn schlaucht nicht nur so manchen Besucher. Am Sonntag musste auch das Maskottchen vom Löwenbräu-Zelt verarztet werden. Der große Löwe über dem Haupteingang hatte seinen Schwanz verloren.

9.43 Uhr: Schauspieler Heino Ferch wurde laut tz-Informationen nach seinem Wiesn-Besuch am Samstag im Münchner Nobel-Club "Heart" verprügelt. Bei den Tätern soll es sich um einen 30- und einen 31-Jährigen aus Grimma bzw. Leipzig handeln.

9.31 Uhr: Nicht ganz ernstgemeinte "Prüfung": Die Münchner Polizei hat gestern ihre Uniformen auf dem Teufelsrad einem Test unterzogen. Wie die Kluft abgeschnitten hat, wurde leider nicht bekannt. Dafür ist dieses Bild überliefert:

8.54 Uhr: Das Oktoberfest ist ein globaler Exportschlager. Besonders angesagt ist es in Asien. Dort wird die "Wiesn" allerdings oftmals das ganze Jahr über gefeiert. Ableger gibt es in Manila auf den Philippinen, Tokio in Japan, Peking und Shanghai in China. „Mot, hai, ba yo!“ heißt "Prost" übrigens auf Vietnamesisch.

Was grünt so grün? Giulia Siegel mit ihrem Freund auf der Wiesn.

8.20 Uhr: Auch Komponisten-Tochter, Model und DJane Giulia Siegel hat es am Sonntag auf die Wiesn gezogen. "Love in the Bierzelt" postete sie in feinstem Denglisch bei Facebook - zusammen mit einem Bild mit ihrem Freund Frank. Gestern ebenfalls auf der Wiesn unterwegs: Schauspieler Wayne Carpendale, Ex-Fußball-Nationaltorhüter Jens Lehmann und Claudia Effenberg.

Diese Promis feierten am Sonntag auf der Wiesn

Diese Wiesn-Promis feierten am Sonntag

Der Sonntag auf dem Oktoberfest

Am Sonntag stand der Schichtl von der Wiesn, Manfred Schauer, nach seinem Zusammenbruch schon wieder auf der Bühne. Claudia Effenberg bat um Hilfe bei der Dirndl-Auswahl. Was sonst noch los war, lesen Sie hier in unserem Ticker nach.

Die wichtigsten Wiesn-Termine 2014

Dienstag, 30. September bis 18 Uhr Familientag mit Ermäßigungen
Sonntag, 5. Oktober 12 Uhr Böllerschießen an der Bavaria

vh

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter
Wiesn-Attentat: Anwalt fordert Ablösung von Soko-Leiter
Wiesn-Attentat und kein Ende
Wiesn-Attentat und kein Ende

Kommentare