Lustiges Double Wolfgang Krebs

"Horst Seehofer" beim Schichtl geköpft

München - Zum Schreien: Wolfgang Krebs gibt den Seehofer und geht zum Schichtl. tz-Kollegin Jasmin Menrad hat ihn begleitet und "Seehofers" Enthauptung gefilmt.

Ob er ein Foto mit dem Herrn Ministerpräsidenten machen dürfte, fragt der Trachtler. Wartet die Antwort nicht ab, zückt das Handy und schimpft danach noch ein bisserl über die CSU. Horst Seehofer schimpft freundlich mit. Weil’s nämlich nicht der Horst Seehofer ist, sondern dessen Double, der Kabarettist Wolfgang Krebs (49).

Zusammen mit Habe-die-Ehre-Partnerin Chrissy Eixenberger (29) und der tz ist er weißperückt und mutig über die Wiesn geschlendert, hat Attraktionen getestet und sich beim Schichtl köpfen lassen. Es ist eine Kabarettisten-Krankheit, dass er sich auch dabei politisch äußern musste.

Seehofer-Double ließ sich beim Schichtl auf der Wiesn köpfen

Horst Seehofer kopflos auf der Wiesn! „Da können wir seinen Schädel ja gleich hohlraumversiegeln“, schlägt der Schichtl vor. Zusammen mit ihm zieht der doppelte Horst eine rechte Gaudi vor der Hinrichtung ab. „Wie findest meine Politik?“, fragt der Seehofer den Schichtl, der als FJS antwortet: „Wenns d’ eine machen tatst, waar’s ned schlecht.“ Vor der Hinrichtung geht dem Seehofer die Pumpe – er lacht nervös. Unter großem Tammtamm saust das Fallbeil und haut den Schädel vom Hals. Die Wiederbelebung klappt – und die Zuschauer freut’s. Bloß die Frisur ist in der Hinrichtungsmütze geblieben. Eine Freikarte gibt’s vom Schichtl – Seehofer will Verkehrsminister Alexander Dobrindt vorbeischicken.

MIN

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare