Keynote am 16. Oktober

iPad Air 2: Die wichtigsten Gerüchte rund ums neue Apple-Tablet

+
Zur neuen Produktpräsentation des Megakonzerns Apple am 16. Oktober erwarten Fans und Experten die Vorstellung der neuen iPad-Modelle.

Cupertino - Stellt Apple heute das iPad Air 2 vor? Am Mittwoch hat der Konzern zu einer Keynote eingeladen. Wir haben für Sie die heißesten Gerüchte rund ums neue iPad, MacBook und den iMac zusammengetragen.

Update vom 09.09.2015: Kommt heute ein neues iPhone auf den Markt? Die Keynote von Apple wird wie immer heiß erwartet von Apple-Jüngern auf der ganzen Welt. Hier lesen Sie, wo Sie das Mega-Apple-Event live im Ticker und im Stream verfolgen können.

Update, 09.01.2015: Im neuen Jahr hat sich Apple einiges vorgenommen. 2015 soll endlich ein neues Modell des MacBook Air kommen. Das neue Gerät steht für einige Änderungen und einer kleinen Revolution! Hier geht's zum Artikel!

Update 4: Nun ist es soweit: Ab sofort sind das neue Apple-Tablet iPad Air 2 und iPad mini 3 im Handel erhältlich. Doch lohnt sich der Kauf? In unserem Praxistest verraten wir Ihnen alle Neuheiten der Geräte und haben sogar einen Geheimtipp für Sie.

Update 3: Auch bei uns können Sie das Apple-Event am 16. Oktober live miterleben. Wir berichten schon ab 14 Uhr in unserem Live-Ticker über alle Hintergründe der Keynote. Ab 19 Uhr tickern wir die komplette Apple-Präsentation.

Update 2 vom 15.10.2014: Am morgigen Donnerstag, 16. Oktober, ist es endlich soweit: Apple lädt zur feierlichen Produktpräsentation nach Cupertino und bereitet dem Rätselraten um die Neuheiten ein Ende: Wir verraten Ihnen, wie und wo Sie die Keynote im Stream und Ticker live miterleben können und immer auf dem neuesten Stand gehalten werden.

Update: Kommt mit der Keynote am Donnerstag auch das Apple-Bezahlsystem Apple Pay auf den Markt? Gerüchten zufolge bereitet sich in den USA bereits eine Supermarktkette auf das neuartige Einkaufen vor.

Präsentation von iPad Air 2 und iPad mini 3 gilt als sicher

Es ist mittlerweile bewährte Tradition im Hause Apple: Die neue Generation der iPads (in diesem Fall wäre es das iPad Air 2) wird jedes Jahr etwa einen Monat nach den iPhones vorgestellt. Am Mittwoch war es endlich soweit: Apple verschickte nach langem Rätselraten die offiziellen Einladungen zur Präsentation seiner neuen Keynote. Heute, am 16. Oktober, wird das Event um 19 Uhr deutscher Zeit im Town Hall Auditorium auf dem Apple Campus in Cupertino stattfinden. Das Motto der neuen Keynote passt zu den aktuellen Gerüchten: "It's been way too long" lautet die Devise bei der Präsentation am Donnerstag in einer Woche. Knapp ein Jahr nach der Veröffentlichung des iPad Air und des iPad mini 2 ist es an der Zeit für eine neue Generation. Die Präsentation der neuen Modelle iPad Air 2 und iPad mini 3 gilt als sicher. Experten glauben außerdem, dass Apple am 16. Oktober die neuen iMacs, MacBooks, sowie die Betriebssystem-Version OS X Yosemite offiziell vorstellt. Ein neues MacBook Air wird wohl nicht vorgestellt werden. Das berichtet das Internet-Portal re/code am Dienstag unter Berufung auf interne Quellen aus dem Apple-Konzern. Obwohl man bereits an einem neuen Modell arbeite, werde das neue MacBook Air wohl erst im kommenden Jahr veröffentlicht werden.

Apple Pay auch für das neue iPad Air 2?

Laut Informationen des Internetportals meedia.de, soll die neue iPad-Generation wie auch die aktuellen iPhone-Modelle über einen Home-Button mit dem Fingerabdrucksensor Touch ID verfügen. Somit würde auch die Bezahlfunktion Apple Pay für das neue iPad Air 2 ermöglicht werden. Außerdem soll das neue Tablet noch einmal schlanker werden. Während das aktuelle iPad Air ganze 7,5 Millimeter dick ist, soll das neue Modell nur sieben Millimeter dünn sein. Im Internet kursieren bereits einige Bilder, die das neue iPad zeigen sollen.

Das Design der neuen Apple-iPads soll sich nicht allzu stark verändern, wie das Internetportal macrumors.com berichtet. Lediglich bei den Farben soll es eine entscheidende Neuerung geben: Das neue iPad Air 2 soll nach Informationen von macrumors.com auch in Gold erhältlich sein. Damit haben die Apple-Kunden bei den Farben die Wahl zwischen Spacegrau, Silber und Gold. Beim Gehäuse des iPad Air 2 soll laut Informationen von Bild.de der Stummschalter entfernt worden sein. Außerdem seien die Lautstärkeregler etwas tiefer als beim Vorgängermodell in das Gehäuse integriert worden.

Mehr Arbeitsspeicher und Split-Screen-Funktion

So soll es aussehen: Beim neuen iPad Air 2 wird es aller Voraussicht nach einen Home-Button mit Fingerabdrucksensor geben. Damit unterstützt das neue Apple-Tablet die Bezahlmöglichkeit Apple Pay.

Ein weiteres Highlight der neuen iPad-Generation: Wie  unter Berufung auf Informationen der taiwanesischen Plattform TechNews berichtet, soll das iPad Air 2 ein Memory-Upgrade erhalten: Statt bisher ein Gigabyte RAM soll das Apple-Tablet künftig über ganze zwei Gigabyte Arbeitsspeicher verfügen. Grund für diese Neuerung sind laut macrumors.com einige Features des neuen Betriebssystems iOS 8. Für schnelles, störungsfreies Arbeiten sei die Erhöhung auf zwei Gigabyte absolut vonnöten, erklärt das Portal weiter. Gerüchten zufolge soll Apple seinem neuen iPad Air 2 außerdem eine neue Split-Screen-Funktion hinzugefügt haben, ein Feature, dass dem Nutzer erlaubt, mehrere Apps parallel zu nutzen. Für diese Funktion sind die zwei Gigabyte RAM dringend nötig. Auch der Einbau eines A8 Prozessors soll reibungsloses Arbeiten auf dem iPad Air 2 mit iOS 8 ermöglichen.

So teuer wird das iPad Air 2

Das neue iPad Air 2 wird wohl über einen Speicher von mindestens 32 Gigabyte verfügen. Das berichtet Bild.de. Optional soll das Tablet auch mit 64 beziehungsweise 128 Gigabyte erworben werden können. Je nach Größe des Speicherplatzes wird das iPad Air 2 wohl zwischen 500 und 800 Euro kosten. 

iPad Air 2 wohl mit höherer Bildschirmauflösung

Laut Informationen von Computerbild.de soll das neue iPad Air 2 über eine verbesserte Kamera verfügen. Statt bisher fünf Megapixel, sollen nun acht Megapixel eine bessere Fotoqualität garantieren. Bild.de berichtet sogar, dass die Frontkamera HD-Videos aufzeichnen können soll, sodass beispielsweise Skype-Chats in HD ermöglicht werden. Auch um die Bildschirmauflösung des neuen iPad Air 2 ranken sich Gerüchte. Wie chip.de berichtet, finden sich in der zweiten Beta-Version von iOS 8.1 iPad-Grafiken, die mit "@3x" versehen sind, also in dreifacher Auflösung vorliegen. Aktuelle Retina-Displays lägen bislang immer in "@2x"-Versionen vor, so das Internetportal. Diese Tatsache könnte ein Hinweis darauf sein, dass Apple bei seinem iPad Air 2 die Grafikauflösung deutlich verbessert hat. Das Retina HD-Display mit einer Größe von 9,7 Zoll soll außerdem einen Reflexionsschutz aufweisen.

iPad mini 3 und iMac-Modelle mit Retina-Display

Das iPad mini 3 soll genauso wie die neuen iMac-Modelle über ein Retina-Display verfügen. Das iMac wird Gerüchten zufolge eine 5K-Bildschirmauflösung ermöglichen, also 5120 x 2880 Pixel. Diese Neuerung wird allerdings nur bei der 27-Zoll Variante erwartet. Vor der offiziellen Einführung soll bei dem Apple-Event zusammen mit den neuen iMacs und MacBooks auch das neue OS X Yosemite vorgestellt werden.

iPad Pro verspätet sich

Weil sich das iPhone 6 Plus unerwartet gut verkauft, soll Apple die Produktion seines neuen iPad Pro auf nächstes Jahr verschoben haben. Das berichtet das Internetportal meedia.de unter Berufung auf Informationen des Wall Street Journals. Demnach sei es den Apple-Zulieferern aktuell nicht möglich, neben dem iPhone 6 Plus auch noch das angeblich 12,9 Zoll große Riesen-iPad herzustellen. Erst im Januar will Apple das iPad Pro in die Produktion geben. Gerüchten zufolge soll das neue Tablet sowohl mit iOS als auch OS X funktionieren. Bislang hatte Apple alle Spekulationen zu diesem Thema dementiert.

Apple-Fans dürfen gespannt sein

Schon im April 2014 lieferte Apple-CEO Tim Cook auf der Analystenkonferenz zu den Quartalsergebnissen jede Menge Grund für Spekulationen: "Unsere Teams arbeiten hart an toller neuer Hardware, Software und Diensten. Wir können es kaum erwarten, sie in diesem Herbst und im Laufe des Jahres 2014 vorzustellen." Seitdem rankten sich die Spekulationen: Zunächst um das neue iPhone 6, jetzt um das iPad Air 2, iPad mini 3, iMac, und MacBook.

Bei der Keynote vor einem Monat stellte Apple seine neuen iPhone-Modelle iPhone 6 und 6 Plus vor. Auch die ab 2015 im Handel erhältliche Apple Watch wurde dem Publikum präsentiert. Erfahrungsgemäß wird die Produktvorstellung von Apple im Oktober nicht ganz so groß wie die Präsentation der iPhones im vergangenen Monat ausfallen. Sollten die aktuellen Gerüchte rund um iPad Air 2 und Co. allerdings stimmen, können Apple-Fans auf die Keynote am 16. Oktober gespannt sein.

vin

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Apple: Mächtige Spionage-Software für iPhones entdeckt
Apple: Mächtige Spionage-Software für iPhones entdeckt
Darum beschäftigt dieses Foto tausende Menschen
Darum beschäftigt dieses Foto tausende Menschen
Apple-Keynote: Das sind die neuesten Gerüchte um das iPhone 7
Apple-Keynote: Das sind die neuesten Gerüchte um das iPhone 7
#mermaidthighs: Instagram-Trend gegen Magerwahn
#mermaidthighs: Instagram-Trend gegen Magerwahn

Kommentare