Schon wieder offline

WhatsApp-Ausfall ärgert die Nutzer

Whatsapp, Facebook, Smartphone
+
Keine Verbindung: WhatsApp war am Donnerstagmorgen schon wieder offline.

München - Schon wieder offline! Der Messenger WhatsApp kämpft seit Donnerstagmorgen erneut mit Problemen. Viele Nutzer klagen über Verbindungsabbrüche und nicht verschickte Nachrichten.

"Das gibt's doch gar nicht!", dachten sich am Donnerstagmorgen viele Smartphone-Nutzer in ganz Deutschland beim Blick auf ihr Display. Keine neuen Nachrichten? Spätestens beim Start von WhatsApp war vielen klar, warum plötzlich gähnende Leere in ihrem Posteingang herrscht: WhatsApp ist offline!

Die Reaktionen der Nutzer auf Twitter und Facebook: genervt, sauer, wütend! Denn es ist nicht der erste Ausfall der beliebten Messenger-App. Immer wieder sorgten Verbindungsabbrüche in der letzten Zeit für nicht verschickte Nachrichten, Bilder und Videos. Besonders ärgerlich: Wer schnell eine dringende Nachricht verschicken wollte, musste auf die bei vielen Mobilfunk-Anbietern noch kostenpflichtigen SMS ausweichen.

Das Ausmaß der erneuten WhatsApp-Störung zeigt sich bei einem Blick auf die Weltkarte des Online-Portals "allestörungen.de": Ganz Deutschland ist am Morgen rot eingefärbt, also größtenteils offline! Darunter häufen sich die Kommentare der erbosten Nutzer: "Nicht schon wieder", lautet der Tenor. Auch die Art der Probleme ist je nach User unterschiedlich. Bei manchen klappt's über Wlan, aber nicht mobil, bei anderen hängt der Versand von Bildern - oder Nachrichten kommen erst nach zwei Stunden an.

Eine offizielle Reaktion von WhatsApp steht bislang noch aus.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Windows 10: Am Freitag endet die Gratis-Frist!
Windows 10: Am Freitag endet die Gratis-Frist!
Windows 10: So können Sie die nervigen Meldungen abschalten
Windows 10: So können Sie die nervigen Meldungen abschalten
WhatsApp glänzt mit neuen Funktionen für das iPhone
WhatsApp glänzt mit neuen Funktionen für das iPhone
Apple verkauft weniger iPhones - aber mehr als erwartet
Apple verkauft weniger iPhones - aber mehr als erwartet

Kommentare